Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Knappe Auswärtssiege sorgen für Spannung im flw-Land

Ein Bild aus der Partie SG Oberlahn gegen FCA Neiderbrechen. Johannes Frei (dunkles Trikot) kommt beim Schussversuch von Benjamin Heumann einen Schritt zu spät. (Foto: Thorsten Wagner)

+++ Dietkirchen bezwingt Marburg +++ Hadamar II setzt Siegesserie fort +++ SC Offheim überrascht auswärts +++ WGB gewinnt gegen Dehrn +++ Ellar mit roter Laterne +++ Topspiel der A-Liga endet remis +++ Ahlbach/Oberweyer mit Kantersieg +++ SC Ennerich mit Auswärtsdreier +++ Thalheim gewinnt 18:0(!) +++ Yorulmaz mit sieben Buden +++ FSG Runkel II mit erstem Saisonsieg +++

Hadamar und Dorndorf jeweils remis – Dietkirchen mit Heim-Dreier

Dem Hessenligisten SV RW Hadamar gelingt in Person von Benjamin Kretschmer ein später Ausgleichstreffer (88. Minute) zum 2:2-Unentschieden beim Tabellenzweiten aus Lehnerz. Damit bleibt die Reitz-Elf weiterhin auf Rang neun in der Tabelle.

In der Verbandsliga Mitte holt der FC Dorndorf in einem ausgeglichenen Spiel einen Punkt im Heimspiel gegen den FC Germania Schwanheim. Beim 1:1 ist Kim für die Dorndorfer erfolgreich und festigt seinen Farben somit Platz fünf in der Tabelle.

Beim Heimspiel gegen Marburg gelingt der Reckenforst-Elf ein immanent wichtiger und zugleich hochverdienter 2:1-Sieg. Goalgetter Maximilian Zuckrigl entscheidet die Partie mit einem 20m-Schuss. Damit klettert der TuS Dietkirchen um einen Platz nach oben und ist derzeit Dreizehnter. Der Anschluss ans Mittefeld ist damit wieder hergestellt und macht Hoffnung für die kommenden Aufgaben.

Gruppenligisten punkten – Hadamar II jetzt mit „neun Siegen“

In der Gruppenliga Wiesbaden setzt die Hessenliga-Reserve des SV RW Hadamar ihren triumphalen Siegeszug fort und gewinnt auch das neunte Spiel in Folge. Beim allerdings bis zur letzten Minute hart umkämpften und spannenden 4:2-Heimerfolg gegen Mesopotamien Wiesbaden müssen die Fürstenstädter ihr ganzes Können aufbieten und entscheiden das Spiel erst in der Nachspielzeit zu ihren Gunsten. Belohnung ist Rang zwei in der Tabelle! Ganz stark!

Auch die beiden anderen Gruppenligisten aus dem heimischen Landkreis sind an diesem Wochenende zumindest teilweise erfolgreich und holen jeweils einen Punkt bei schweren Auswärtsaufgaben: Die SG Hausen/Fussingen/Lahr erkämpft sich dabei ein 2:2-Remis beim Spitzenreiter aus Zeilsheim und der RSV Weyer holt zu zehnt noch einen Punkt in Unterliederbach. Bravo! In der Tabelle bleibt Hausen/Fussingen/Lahr auf Platz 14 und Weyer auf Rang 10.

SC Offheim mit Auswärts-Coup

In der KOL gelingt dem SC Offheim die Überraschung des Spieltages beim 1:0-Auswärtserfolg gegen den Tabellenzweiten aus Kirberg/Ohren/Nauheim. Von dem Ausrutscher der Kirberger profitiert die SG Niederhausen/Oberhausen, die sich nach dem 4:2-Erfolg beim neuen Tabellenschlusslicht Ellar, auf Platz zwei hievt.

Der SV Elz dreht an der Tabellenspitze weiter seine Runden und gewinnt zu Hause gegen Mengerskirchen deutlich mit 4:1. Auch der TuS Obertiefenbach (4:1 in Merenberg) und der RSV Würges (1:0 bei Dietkirchen II) bleiben oben dran. Die SG Weinbachtal kann in Eschhofen beim 2:2 nur einen Punkt mitnehmen und die SG Selters dreht das Gastspiel in Dauborn in den letzten Minuten zu ihren Gunsten.  

WGB Weilburg gibt die rote Laterne durch einen 4:1-Heimerfolg gegen den TuS Dehrn ab und macht den Abstiegskampf wieder spannend. Auch Frickhofen und Hausen/Fussingen/Lahr II befinden sich  nach einem 2:2-Unentschieden weiterhin in der Gefahrenzone.

Topspiel endet Remis – Ahlbach/Oberweyer mit 6:1-Erfolg

Das Spitzenspiel der A-Liga zwischen dem Dritten, der SG Oberlahn, und dem Tabellenvierten, dem FCA Niederbrechen, endet leistungsgerecht 2:2. Damit bleiben beide Teams in Schlagdistanz zum Top-Duo aus Heringen/Mensfelden (0:0 in Nord) und Waldernbach (5:0 gegen Niedertiefenbach).

Veränderungen bringt der Spieltag vor allem in den Abstiegsregionen, so kann sich die SG Ahlbach/Oberweyer mit deinem deftigen 6:1 gegen Wirbelau/Schupbach etwas von besagten Regionen entfernen und den größten Sprung (von 15 auf 12) in der Tabelle feiern. Dem SC Dombach gelingt im Derby gegen den TuS Eisenbach ein 3:1-Befreiungsschlag, wodurch die Eisenbacher der gefährdeten Region immer näher kommen. Der SV Erbach verabschiedet sich vorerst aus den hinteren Regionen durch einen souveränen 4:0-Auswärtserfolg bei der TSG Oberbrechen, die ihrerseits auf den vorletzten Platz zurückfällt.  Dem VfR Limburg 19 gelingt ein Punktgewinn gegen den TuS Lindenholzhausen und die SG Villmar/Aumenau findet sich durch die 0:1-Heimniederlage gegen Limburg 07 ebenfalls mitten im Abstiegskampf wieder. Spannung vorprogrammiert.

B-Liga-Spitzentrio mit hartumkämpften Auswärtssiegen

Die drei Topmannschaften der B-Liga waren an diesem Wocheneden aber mal so richtig gefordert, können ihren Favoritenrollen aber dennoch gerecht werden. Der Spitzenreiter aus Linter gewinnt mit 4:3 bei Dorndorf II, die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim schafft ein 3:2 gegen Gaudernbach/Hasselbach und auch die SG Selters II kehrt mit einem 4:2-Auswärtssieg im Gepäck von Waldernbach nach Hause zurück.

Hinten in der Tabelle: Dem SC Ennerich gelingt ein 4:3-Auswärtserfolg bei der FSG Gräveneck/Seelbach/ Falkenbach, wodurch die Ennericher (13.) in der Tabelle an den Rubinen (14.) vorbeiziehen, die ihrerseits in Drommershausen mit 1:0 verlieren. Der SV Heckholzhausen holt einen überraschenden Punkt beim SV Wolfenhausen und die beiden Schlusslichter aus Arfurt und Offheim verlieren ihre Begegnungen.

18:0 uiuiui

Das im Vorbericht vom Kollegen Schneider angesprochene Duell zwischen David a.k.a. DJK Limburg und Goliath a.k.a. SV Thalheim endet – wie soll man es anders sagen - ziemlich beschissen für David! 18 mal (!) netzt Goliath ein und stärkt damit neben der Tabellenführung auch noch das Torverhältnis.

Bei den anderen Begegnungen der CI-Liga geht es deutlich spannender zu: Der FSV Würges schlägt im Verfolgerduell die FSG Runkel mit 2:1, Waldhausen siegt in Steinbach 2:1, Haintchen schlägt Weiltal mit 3:2, Allendorf gewinnt gegen Münster mit 2:1 und der Tabellenzweite aus Wilsenroth siegt in Werschau mit 3:0.

Oguzhan Yorulmaz mit sieben auf einen Streich

Den Topteams aus Weinbachtal II und Mengerskirchen II gelingen am Wochenende souveräne Auswärterfolge. Weinbachtal II schlägt Eschhofen II mit 6:1 und die Reserve des SV Mengerskirchen kommt zu einem 5:1 bei der Elzer Reserve. Der Tabellenerste (Hadamar III) und der Tabellendritte (Dauborn/Neesbach II) haben spielfrei, wodurch sich das Tabellenbild in vorderster Front wieder etwas zusammenschmiegt.

Wahnsinn: Beim 7:1 Auswärtserfolg der SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II beim TuS Frickhofen II gelingt Oguzhan Yorulmaz das Kunststück alle sieben Buden selbst zu machen. Wer ist bitte Robert Lewandowski... ;-)

Der SC Ennerich II bleibt weiterhin ohne Punktgewinn. Mit 0:2 verlieren die Ennericher beim SV Gräveneck/Seelbach/Falknebach II und bleiben dadurch punktloses Schlusslicht.

FSG Runkel II mit erstem Saison-Dreier

Wie es geht, zeigt der Tabellenletzte der Schwesterliga CIII: Im 13. Spiel der Saison gelingt dem Schlusslicht aus Runkel der erste Sieg. Mit 4:0 gewinnen die Runkeler gegen Laubuseschbach/Weilmünster II und können so die erste Sieges-Kiste der Saison bestellen. Na endlich ;)

Vorne bleibt die CIII-Liga weiter spannend: Spitzenreiter Wirbelau/Schupbach, der schon ein Spiel mehr absolviert hat als die Verfolger,  gewinnt seine Auswärtspartie bei der SG Ahlbach/Oberweyer mit 3:1 und festigt die Pole Position. Danach folgen sieben Temas, die jeweils durch einen Punkt voneinander getrennt sind. Die ärgsten Verfolger des Spitzenreiters sind aktuell Limburg 07 II, Lindenholzhausen II und der SV Erbach II, die allesamt ihre Partien am Wochenende gewinnen können.