Anzeige

Die Frauen des VfR 07 Limburg entführen die drei Punkte beim 1. FC Naurod 1928

Bei sonnigem Wetter ging es gestern gegen den 1. FC Naurod 1928. (Foto: VfR 07 Limburg)

Mareike Meurer (weißes Trikot) im Zweikampf. (Foto: VfR 07 Limburg)

Lena Schaaf erzielt soeben das 0:2. (Foto: VfR 07 Limburg)

Nach dem Schlusspfiff war die Freude groß bei den Frauen vom Stephanshügel. (Foto: VfR 07 Limburg)

1. FC Naurod 1928 - VfR 07 Limburg 0:2 (0:0)

Beide Mannschaften freuten sich gemeinsam auf das Spitzenspiel der Kreisoberliga, gab es doch eine Premiere zu feiern. 

Raphael Kerzinger und Christoph Klee feierten im Rahmen der vom Hessischen Fußball-Verband angestoßenen Aktion zur Einbindung von fußballbegeisterten Menschen mit gesundheitlichem Handicap an der Seitenlinie ihr Debüt. Philip Hodgkinson vom SV Schierstein 13 war ihr „Gespannführer“. Sie machten ihre Sache mehr als gut und alle Anwesenden waren begeistert von dieser Aktion.

Vor einer stattlichen Zuschauerkulisse setzte der Tabellenführer die Mannschaft um Spielführerin Mareike Meurer mächtig unter Druck, konnte sich aber keine nennenswerte Torchance heraus spielen. Limburg beschränkte sich aufs Konterspiel und hatte durch Lena Schaaf eine Minichance. So ging es mit einem Unentschieden in die Halbzeitpause.

Nach dieser fand die Mannschaft um Coach Oli Roos sofort ins Spiel und erzielte in der 48. Minute die Führung. Lena Schaaf fing einen zu kurzen Abschlag ab, ihr Schuß konnte die Torhüterin nur abklatschen und Lena Wittayer hatte keine Mühe den Führungstreffer zu erzielen. Beflügelt durch diesen gelang Lena Schaaf nach toller Vorarbeit von Mareike Meurer nur sechs Minuten später das 0:2. Naurod warf nun alles nach vorne und setzte die Limburger Hintermannschaft das ein oder andere Male gehörig unter Druck. Bissen sich aber an Limburgs Abwehr um Celin Wieczorek, Marta Klämt, Andjelina Biskic und Luisa Hörter die Zähne aus. Fanden sie doch mal den Weg aufs Tor, so war bei Torfrau Hannah Kögler Endstation. Durch diesen Auswärterfolg hat man den Titelkampf wieder so richtig spannend gemacht. Die gesamte Mannschaft verdiente sich am Ende ein großes Sonderlob.

 

Tore: 0:1 (48.) Lena Wittayer, 0:2 (54.) Lena Schaaf

 

Limburg: Kögler, Wieczorek, Hörter, Biskic, Klämt, Scheu, Meurer, Zimmermann, Schaaf, Weil, Akdeniz, Hörning, Wittayer, Schmidt