Anzeige

VORBERICHTE (GRUPPE - C + D): Dienstag, 22.11.2022 (1. Spieltag)

Der Auftakt ist vollbracht. Obwohl diese WM "angeblich" niemand schaut ist sie trotzdem gestartet. Die ersten Spiele in den Gruppen A und B sind gemacht. Große Überraschungen sind bisher ausgeblieben.

Nun geht es weiter mit den ersten Spielen in den Gruppen C und D. Am heutigen Dienstag ist dann auch erstmals volles Programm für die „WM-Gucker“. Gleich „vier“ Spiele sind angesetzt und man darf sich auf ein paar absolute Weltstars aus dem internationalen Fußball freuen. Allen voran der 6-malige "FIFA-Weltfußballer des Jahres", Lionel Messi.   
 

 

VORRUNDE (1. Spieltag)
 

GRUPPE – C

 

Argentinien – Saudi-Arabien

Dienstag, 22.11.2022 – 11:00 Uhr / Lusail Iconic Stadium (Lusail)

Schiedsrichter: Slavko Vincic (Slowenien)

 

Um 11:00 Uhr (MEZ) geht es mit dem ersten Spiel in der Gruppe C bereits früh an diesem Tag an den Start. Er hat im Weltfußball alles gewonnen was es zu gewinnen gibt – bis auf den Titel eines Weltmeisters. Wird es ihm dieses Mal gelingen oder wird er immer im Schatten des „größten Argentiniers“ Diego Maradona bleiben. Die Rede ist natürlich von Lionel Messi (35), der die „Gauchos“ wieder als Kapitän seines Teams auf den Platz führen wird.

Gegner ist Saudi- Arabien, eher ein Außenseiter bei diesem Turnier. Aber Vorsicht, die „Saudis“ gehören zu den stärksten asiatischen Nationalmannschaften und erreichten bei ihrer ersten WM-Teilnahme 1994 in den USA immerhin das Achtelfinale. Bei der letzten WM 2018 in Russland war das Turnier jedoch bereits nach der Vorrunde beendet.

 

     
A R G E N T I N I E N   S A U D I - A R A B I E N
     
Begegnungen   4
Siege ARGENTINIEN   2
Unentschieden   2
Siege SAUDI-ARABIEN   0
Torverhältnis   6 : 2
     

 

 

GRUPPE – D

 

Dänemark – Tunesien

Dienstag, 22.11.2022 – 14:00 Uhr / Education City Stadium (Al-Rayyan))

Schiedsrichter: Cesar Arturo Ramos Palazuelos (Mexiko)

 

Weiter geht es dann am heutigen Dienstag um 14:00 Uhr (MEZ) hier auch mit der ersten Partie in der Gruppe D. In der FIFA-Weltrangliste belegen die Dänen derzeit den 10. Platz und ihnen ist bei dieser WM einiges zuzutrauen. Bei der EM 2021 waren sie nach dem Schock um Spieler Christian Eriksen der „Sieger der Herzen“. 1992 wurden sie für alle doch völlig überraschend als „Turniernachrücker“ Europameister - mit einem 2:0 Sieg gegen das deutsche Team. Die Elf von Trainer Kasper Hjulmand wird sicherlich zusammen mit Frankreich in der Gruppe D um den Gruppensieg spielen. Viele Augen werden die heimischen Fans von Eintracht Frankfurt auf den 22-jährigen Jesper Lindström werfen, ein Adlerträger auf Seiten der Dänen.

Im Team der Tunesier weht ebenfalls Bundesligaluft. Mit Ellyes Skhiri steht ein Mann aus dem Mittelfeld des 1. FC Köln in der Startelf von Trainer Jalel Kadri, der erst seit Januar dieses Jahres im Amt ist. Bei der Afrikameisterschaft 2022 schaffte es das Team immerhin bis in das Viertelfinal - im Jahr 2018 erreichte man mit Platz 14 in der FIFA-Weltrangliste die bisher beste Position der Verbandsgeschichte.

In Katar ist den Nordafrikanern allenfalls eine Außenseiterrolle zuzuschreiben.

 

     
D Ä N E M A R K   T U N E S I E N
     
Begegnungen   1
Siege DÄNEMARK   1
Unentschieden   0
Siege TUNESIEN   0
Torverhältnis   2 : 1
     

 

 

GRUPPE – C

 

Mexiko – Polen

Dienstag, 22.11.2022 – 17:00 Uhr / Stadium 974 (Doha)

Schiedsrichter: Christopher Beath (Australien)

 

Weiter geht es dann heute am frühen Abend mit der 2. Partie in der Gruppe C.

Die Mexikaner gehören zu den stärksten Nationalteams des CONCACAF (deutsch:  Nord- und Zentralamerikanische und Karibische Fußballkonföderation). Bei der letzten WM in Russland überstand die Mannschaft die Gruppenphase, unter anderem mit einem Sieg gegen den damaligen Titelverteidiger Deutschland. Ob sie sich auch in diesem Jahr für die K.o.-Spiele qualifizieren können - man darf gespannt sein.

Gegner an diesem Tag ist Polen. Die Mannschaft um Kapitän und Rekordtorschütze Robert Lewandowski, der erst im Sommer vom FC Bayern München zum FC Barcelona gewechselt ist. Obwohl die Elf der Polen mit weiteren guten Spielern gespickt ist, die bei europäischen Spitzenclubs ihr Gehalt verdienen, war bei der EM 2021 in England bereits in der Vorrunde nach 2 Niederlagen und einem Remis das Aus schon früh besiegelt. Bei der Weltmeisterschaft 1974 in Deutschland warfen sie nicht nur mit einem 2:1 den großen Favoriten Italien aus dem Turnier, sondern lieferten sich mit Deutschland die legendäre Wasserschlacht von Frankfurt und verloren damals als technisch besseres Team unglücklich mit 0:1. Der zweite Platz in der Gruppe C, hinter Top-Favorit Argentinien, dürfte bei der WM in Katar für die Mannschaft um Superstar Lewandowski absolut machbar sein.

 

     
M E X I K O   P O L E N
     
Begegnungen   9
Siege MEXIKO   3
Unentschieden   2
Siege POLEN   4
Torverhältnis   13 : 10
     

 

 

GRUPPE – D

 

Frankreich – Australien

Dienstag, 22.11.2022 – 20:00 Uhr / Al-Janoub Stadium (Al-Wakrah)

Schiedsrichter: Victor Miguel Gomes (Südafrika)

 

Der amtierende Weltmeister geht heute ins Rennen und gehört auch in diesem Jahr zu den Top-Favoriten dieser WM. Die Elf von Trainer Didier Deschamps und dem Superstar von Paris St. Germain, Kylian Mbappé, ist nicht nur mit vier Spielern des deutschen Rekordmeisters FC Bayern München am Start, sondern einige weitere Topstars befinden sich in den Reihen der Franzosen. Wenn es Deschamps gelingt, aus den unterschiedlichsten Charakteren seiner Spieler eine geschlossen Mannschaft zu formen, wird auch in diesem Jahr kein Weg an „Les Bleus“ bei der Vergabe um den Weltmeistertitel vorbei führen. Auch bei den Franzosen werden die heimischen Fans der „Adlerträger“ aus Frankfurt ein besonderes Auge auf einen Spieler aus ihren Reihen werfen. Der für den verletzten Spieler von RB Leipzig, Christopher Nkunku, nachnominierte Randal Kolo Muani wird zwar im heutigen Spiel nicht zur Startaufstellung gehören, hat aber in der laufenden Bundesligasaison auf Seiten der Eintracht für Furore gesorgt und einige Treffer zu den derzeitigen Erfolgen beigesteuert.

Bereits sechsmal haben sich die Australier für eine Teilnahme an einer WM-Endrunde qualifiziert, sind aber bei der letzten WM in Russland als Gruppenletzter nach zwei Niederlagen und einem Remis in der Vorrunde ausgeschieden. Bekanntester Spieler in der heuteigen Startaufstellung dürfte der Ex-Herthaner Mathew Leckie sein, der von 2017-2021 die Fußballschuhe beim deutschen Hauptstadtclub schnürte. In der Gruppe D  müsste den Australiern aber schon ein „absoluter Überraschungs-Coup“ gelingen, um nicht auch schon frühzeitig abreisen zu müssen. Schaun mer mal.

 

     
F R A N K R E I C H    A U S T R A L I E N
     
Begegnungen   5
Siege FRANKREICH   3
Unentschieden   1
Siege AUSTRALIEN   1
Torverhältnis   10 : 3