Anzeige

Präsidium mit Vorschlagsliste für vakante Posten: Außerordentlicher HFV-Verbandstag im September

Das Präsidium des Hessischen Fußball-Verbandes e.V. (HFV) hat sich im Rahmen seiner Sitzung am Donnerstag, den 4. August damit befasst, wie der Verband nach den Rücktritten von Stefan Reuß als Präsident und Ralf Viktora als Schatzmeister personell aufgestellt werden soll. Im Rahmen der Sitzung hat das Präsidium zunächst beschlossen, einen Außerordentlichen Verbandstag in Grünberg auszurichten. Als Termin ist dafür der 10. September 2022 vorgesehen.

Grund für die Einberufung dieses Außerordentlichen Verbandtages ist die Besetzung der durch den Rücktritt von Präsident Stefan Reuß vakant gewordenen Position des Präsidenten sowie ggf. eine Nachbesetzung weiterer Mitglieder des HFV-Präsidiums, sofern die entsprechenden Präsidiumsämter aufgrund der auf dem Außerordentlichen Verbandstag vorgenommenen Nachwahlen vakant werden sollten.
 

Für die Neubesetzung dieser Ämter hat das Präsidium in seiner Sitzung eine Vorschlagsliste erarbeitet.


Diese sieht folgende Personen vor:

 

Präsident                           
Torsten Becker                
(bisher Vizepräsident)

Vizepräsident                  
Thorsten Bastian            
(bisher Vorsitzender des Verbandsausschusses für Spielbetrieb und Fußballentwicklung (Verbandsfußballwart)

Verbandsfußballwart    
Robert Neubauer           
(bisher Regionalbeauftragter Darmstadt)

 

Um kurzfristig finanziell handlungsfähig zu bleiben, hat das Präsidium im Rahmen der Sitzung beschlossen, dem Aufsichtsrat vorzuschlagen, die vakante Position des Schatzmeisters bereits jetzt mit Jörn Metzler (bisher Kreisfußballwart Limburg-Weilburg) zu besetzen. Der Satzung entsprechend wird sich der Aufsichtsrat in seiner nächsten Sitzung mit diesem Personalvorschlag beschäftigen und über eine Nachberufung entscheiden. Damit könnte der Schatzmeister seine Aufgaben bereits kurzfristig vollumfänglich wahrnehmen. Einer Wahl auf dem Außerordentlichen Verbandstag bedürfe es dann nicht mehr.