Anzeige

Der flw24 Experten-Tipp mit Jens Brühl

Jens Brühl aus Hangenmeiligen ist im FLW24-Gebiet kein Unbekannter. Mehrfach war er für die SG Hausen/Fussingen / Lahr - jetzt FC Waldbrunn aktiv. Aber er war auch Spielertrainer, u.a. der SG Nord und beim FSV Runkel sowie bei der SG Hangenmeilingen / Niederzeuzheim. Aktuell ist er Torwarttrainer beim FC Waldbrunn. (Bildquelle: privat)

Schon in Jugendzeiten trat Jens erfolgreich gegen das runde Leder. (Bildquelle: privat)

Ehemaligentreffen der Mannschaft aus dem Jahr 2000 der SG Hausen / Fussingen / Lahr. Bis heute trifft sich diese ehemalige Mannschaft öfters. (Bildquelle: privat)

2007/2008 steuerte Jens 28 Tore zum Aufstieg der SG Hausen / Fussingen / Lahr II bei. (Bildquelle: privat)

Unser heutiger Expertentipper ist der 41-jährige Jens Brühl aus Hangenmeilingen.
Traditionell sprachen wir von FLW24 auch mit Jens über seine fußballerischen Höhepunkte, Erfolge in seiner Laufbahn und seine Liebe zum runden Leder.
 

Die komplette fußballerische Jugend durchlief Jens beim TuS Obertiefenbach und der JSG Beselich. „Hier war einer meiner Mitspieler Helmut Sarges – der bis heute mein bester Freund ist“, so Jens weiter. „In der D-Jugend waren wir am erfolgreichsten, wurden Hallenkreismeister und durften auf die Bezirksmeisterschaft fahren“, schwelgt er in Erinnerungen. Schöne Gedanken und Momente verbindet Jens auch an die Spiele mit der damaligen Kreisauswahl um Daniel Fonzo, Mario Verazzo und Thomas Becker. 
 
Im Sommer 1998 erfolgte für Jens dann der Übergang in den Seniorenbereich und startete beim TuS Obertiefenbach. Dem Verein aus Beselich blieb er unter den Trainern Dirk Thiesen, Marcel Weber und Thomas Ernst bis in den Sommer 2000 treu. Er verabschiedete sich von seinem Heimatverein mit dem Aufstieg von der A-Liga Limburg-Weilburg in die Bezirksliga Limburg-Weilburg.
Jens denkt hier insbesondere gerne an die Relegationsspiele gegen Eisenbach (5:2/1:1) und dem damit verbundenen Erfolg und Aufstieg zurück – „echte sportliche Highlights“, so der Schulhausverwalter. 
 
Im Sommer 2000 ging es für den Fan des FC Bayern München dann „die Meil“ hoch weiter zur SG Hausen/Fussingen/Lahr, die damals in der Bezirksoberliga Wiesbaden beheimatet war. „Im ersten Jahr folgte leider der Abstieg aus der damaligen Bezirksoberliga Wiesbaden zurück in die Bezirksliga Limburg“, erinnert sich Jens. Ein Höhepunkt war aber zweifelsohne das Relegationsspiel gegen Hadamar, dass die SG vor 600 Zuschauern „am kleinen Hartplatz“ in Hadamar mit 4:1 gewann. Im Folgejahr kehrte die SG aber als Aufsteiger zurück. Der Westerwald wurde für fünf Jahre unter den Trainern Peter Henkes, Markus Schmiedl und Michael Sauer zur sportlichen Heimat von Jens. 
Zu seinen damaligen Mitspielern zählten u.a. Stefan Mateos, Torsten Geis, Frank Guckelsberger, Robert Winkler - „und noch viele mehr. Es gab viele schöne Abende bei ‚Kaafmanns‘ mit allen Spielern….“, so Jens augenzwinkernd. 

„Fußballerisch war es sicherlich meine anspruchsvollste Zeit“ – blickt er gerne zurück „Insbesondere erinnere ich mich aber gerne an Peter Henkes zurück. Von ihm habe ich persönlich am meisten gelernt – er hat mich fußballerisch verbessert und weitergebracht und mir insbesondere ein bessere Spielverständnis vermittelt.“

Mit einem Kreispokalsieg mit der SG Hausen/Fussingen/Lahr II verabschiedete sich Jens vorerst von der SG.
Eine schöne Anekdote hat er aber dazu noch parat: „Einen Tag vor dem o.g. Kreispokalspiel hatte ich meinen Polterabend, es wurde spät und es floss reichlich Gerstensaft. Das Pokalendspiel in Dehrn gegen Hadamar II (mit Verstärkung der damaligen 1. Mannschaft) haben wir aber am Folgetag mit 6:0 gewonnen!“, erzählt Jens schmunzelnd und stolz.
 
Karriere als Spielertrainer
 
Im Sommer 2005 ging es für Jens dann zum FSV Runkel. Dort agierte er in der Kreisliga B als Spielertrainer bis zum Sommer 2007. Rückblickend war der verheiratete Familienvater zweier Töchter auch hier recht erfolgreich. 2005 und 2006 wurde er mit dem FSV Runkel jeweils „Stadtmeister“. Im Team standen Spieler wie Stefan Weckert und Peter Bitsch. 
 
Für die Saison 2007/2008 kehrte er dann erstmals zur SG Hausen/Fussingen/Lahr II zurück und trainierte dort in der Reserve unter Herbert Leus. Dort feierte Jens den Aufstieg von der A-Liga Limburg Weilburg in die Bezirksliga. „In dieser Saison erzielte ich 28 Tore“, gibt er weitere Einblicke. 
 
Im Sommer 2008 folgte für unseren heutigen Experten-Tipper dann das 2. Engagement als Spielertrainer.
Jens zog es als Spielertrainer zur SG Hangenmeiligen/Niederzeuzheim. Auch hier war er erfolgreich tätig: „2009 stiegen wir von der C-Liga in die B-Liga auf“, erzählt Jens. Es waren heiße Relegationsspiele gegen Dorndorf II (6:1) und Waldhausen (1:1), die letztlich im Aufstieg mündeten.
 
Im Sommer 2010 kehrte er dem FLW24-Gebiet den Rücken zu und wechselte nach Rheinland-Pfalz in den Westerwald zu den Sportfreunden Elsoff/Mittelhofen. Auch hier agierte Jens zwei Jahre als Spielertrainer bevor er im Winter 2012 zum zweiten Mal zur SG Hausen/Fussingen/Lahr – die mittlerweile von Alex Tatarenko trainiert wurde – zurückkehrte.
  
„2016 habe ich meine aktive Karriere leider bei den AH der SG Hausen/Fussingen/Lahr beenden müssen, da ich ein künstliches Kniegelenk bekam“, erklärt uns der sympathische Sportsmann weiter. „Ende 2020 folgte leider das zweite… „
 
Trainerkarriere
 
In der Saison 2016/2017 war Jens als Coach (kein Spielertrainer mehr) für die SG Nord tätig. Er trainierte dort u.a. Florian Orschel, Julian Haacke und weitere ambitionierte Kicker.
 
Seit Sommer 2021 ist er wieder im Westerwald im Einsatz und fungiert als Torwarttrainer beim FC Waldbrunn.
 
Nach dem sportlichen Höhepunkt gefragt – antworte Jens spontan und ruft das Spiel gegen die Traditionsmannschaft von Schalke 04 in Erinnerung.
„Einfach toll, sich mit ehemaligen Größen wie Olaf Thon mal auf dem Sportplatz gemessen zu haben“, sagt er zum Abschluss.


Wenn Du 3 Wünsche hättest, welche wären das?
 

  1. Gesundheit.
     
  2. Dass die Normalität zurückkehrt.
     
  3. Dass wir mit dem FC Waldbrunn eine erfolgreiche Rückrunde spielen.

 

Nachfolgende Begegnungen wurden von Jens Brühl und FLW24 getippt:

       
 Heimmannschaft Auswärtsmannschaft Experten-TipperFLW24
       
BundesligaBorussia Dortmund SC Freiburg 3:12:1
(18. Spieltag)      
 VfB Stuttgart RB Leipzig 1:31:2
       
 1. FC Köln FC Bayern München 1:31:2
       
 VfL Wolfsburg Hertha BSC 1:12:0
       
 1. FSV Mainz 05 VfL Bochum 2:13:1
       
 Union Berlin TSG Hoffenheim 2:32:2
       
 Borussia Mönchengladbach Bayer 04 Leverkusen 2:11:2
       
 FC Augsburg Eintracht Frankfurt 3:01:3
       
 Arminia Bielefeld Greuther Fürth 2:11:0
       
2. Bundesliga (Darmstadt 98)Darmstadt 98 Karlsruher SC 2:11:0
       
3. Liga (SV Wehen Wiesbaden)1860 München SV Wehen Wiesbaden 1:20:1
       

Wir bedanken uns bei Jens Brühl für die sehr schönen und interessanten Einblicke und wünschen ihm alles Gute, vor allem aber viel Gesundheit.