Anzeige

Kontaktnachverfolgung für Sportveranstaltungen: Hessischer Fußball-Verband unterstützt Einsatz der Luca-App

Im Zuge der bevorstehenden systematischen Öffnungen von Sportanlagen in Hessen, analog zu den geltenden Verordnungen des hessischen Stufenmodells, unterstützt der Hessische Fußball-Verband (HFV) den Einsatz der Luca-App zur Kontaktnachverfolgung vor Ort durch seine Vereine.

Die Kontaktnachverfolgung ist ein wichtiger Baustein zur Bekämpfung der Pandemie und elementarer Bestandteil der für die Wiederaufnahme des Sportbetriebes notwendigen Hygienekonzepte der Vereine. Mithilfe der Luca-App können Papierlisten weitgehend ersetzt und Kontakte effizient dokumentiert werden  Sie können im Fall einer nachgewiesenen Corona-Infektion dem zuständigen Gesundheitsamt verschlüsselt übermittelt und direkt ausgelesen werden. Damit werden Kontakte mit infizierten Personen datenschutzkonform identifiziert und die Nachverfolgung durch die Gesundheitsämter erleichtert. Den Vereinen steht die Nutzung der App aktuell kostenlos zur Verfügung.

„Nicht zuletzt dadurch, vor allem aber aufgrund ihrer Funktionalität, ist die Luca-App auch für unsere Vereine im organisierten Sport eine sehr gute Option und kann als zusätzlicher Bestandteil der zwangsläufig notwendigen Hygienekonzepte dienen. Auch können wir damit die bisherigen Papier-Berge an Teilnehmerlisten (weitestgehend) komplett eindämmen“, so HFV-Präsident Stefan Reuß.

 

Zur Luca App

Das Luca-System bietet eine direkte Anbindung an die von den hessischen Gesundheitsämtern genutzten Fachanwendungen für die Nachverfolgung. Persönliche Daten der Nutzer sind für den Vor-Ort-Veranstalter nicht einsehbar. Bei der App registriert sich die Nutzerin oder der Nutzer beispielsweise bei einem Sportplatzbesuch, indem sie einen QR-Code mit dem Smartphone einscannen. Beim Verlassen des Sportplatzes checkt die Person wieder aus. Sollte zur gleichen Zeit eine mit Corona infizierte Person in der Nähe gewesen sein, werden diese Informationen nach entsprechender Freigabe datenschutzkonform an das zuständige Gesundheitsamt verschlüsselt übermittelt.

Seit 14.04.2021 ist der Quellcode der Luca-App zur Corona-Kontaktverfolgung vollständig unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlicht, sodass dieser oft getestet und mögliche Probleme schnell identifiziert werden können. Nach den vorliegenden Stellungnahmen der hessischen wie auch der überwiegenden Zahl anderer Landesdatenschutzbehörden erfüllt die Luca-App grundsätzlich die Anforderungen der DSGVO.

Weitere Informationen zur Luca-App und dem zu Grunde liegenden System gibt es online unter www.luca-app.de. Hinweise für Betreiber inkl. Anmeldemöglichkeit zur Standorterstellung sind auf www.luca-app.de/locations  und  https://www.youtube.com/watch?v=aYj9hyldumM  zu finden.