Anzeige

Der flw24 Experten-Tipp mit Christian Michel

U17 EM 2009 in Deutschland. Christian Michel in der 2. Reihe von oben (2. von links), rechts neben ihm Granit Xhaka. Direkt unter Granit Xhaka ist Ricardo Rodriguez zu sehen. In der 2. Reihe von unten (2. Spieler von rechts) befindet sich Haris Seferovic.

Nicht nur beim Fußball vereint. Christian (rechts) mit seinem Trainerkollegen und besten Kumpel Andy Weyl.

Unser heutiger Experten-Tipper ist der 34-Jährige Christian Michel.
In Limburg geboren lebt er nun seit einiger Zeit mit seiner Frau und der gemeinsamen kleinen Tochter in Linter.
Christian ist vielen von uns noch als Spieler und Spielertrainer im Fußballkreis Limburg-Weilburg bekannt. Auch im Rheingau-Taunus Kreis hat er sich seit einiger Zeit einen Namen gemacht. Wir konnten unserem heutigen Experten-Tipper einige Dinge entlocken und freuen uns Euch diese mitzuteilen. Viel Spaß dabei . . . !!!

Begonnen mit Fußball zu spielen hat Christian bereits 1990 im Alter von 4 Jahren, gemeinsam mit seinem älteren Bruder bei seinem Heimatverein SC Birlenbach/Balduinstein. Der 86er Jahrgang war damals sehr stark besetzt, sodass er bereits in der F- und E-Jugend viele Erfolge feiern konnte und Christian so dem Fußballsport sehr schnell verfallen war.

"In dieser Zeit habe ich auch viele Positionen ausprobieren können. Gefallen hat es mir damals aber am besten im Tor. Nachdem ich eine mehrtägige Fußballschule unter der Leitung von Horst Eckl und Klaus Fischer absolviert habe bin ich dann in den Angriff gewechselt und habe es auf dieser Position dann auch - auf Grund meiner Schnelligkeit - schnell in die Auswahlmannschaften geschafft. In der Jugend folgten dann noch Stationen beim SV Wehen und den Sportfreunden Eisbachtal, wo es dann z.B. auch gegen den Nachwuchs von Eintracht Frankfurt und 1.FC Kaiserslautern ging. In bleibender Erinnerung wird mir aber immer der Fritz-Walter-Cup sein. Ein Fußballturnier mit unserer Schule, indem wir es nicht nur bis zum Finalturnier nach Kaiserslautern geschafft haben, sondern dieses dann auch noch unter den Augen von Fritz Walter gewinnen konnten und ich im Anschluss zu mehreren Trainings beim 1.FC Kaiserslautern eingeladen wurde. Der Aufwand war dann aber irgendwann doch zu groß, sodass ich in der Heimat geblieben bin", so Christian stolz und voller Begeisterung an die damalige, wunderschöne und sehr erfolgreiche Zeit in jungen Jahren.

Im Seniorenbereich hat unser heutiger "Experten-Tipper" dann beim RSV Würges und VfL Eschhofen gespielt bevor 2013 die Anfrage von der TSG Oberbrechen als Spielertrainer kam. Da er schon sehr früh, mit 18 Jahren, seinen Trainerschein gemacht hatte und auch schon Jugendteams trainierte, war es für ihn klar, dass er diese Herausforderung gemeinsam mit seinem besten Kumpel Andy Weyl angehen wollte.
"Innerhalb von fünf Jahren haben wir es dann geschafft die TSG von den Abstiegsrängen der B-Liga bis in die KOL zu führen und vor allem viele Oberbrecher Jungs wieder zurück zu ihrem Heimatverein zu holen umso nachhaltig etwas aufzubauen. Eine tolle Truppe und eine unvergessliche Zeit für Andy und mich! Leider folgte im letzten Jahr in Oberbrechen noch der Abstieg, der uns aber um viele Erfahrungen reicher gemacht hat. Im Anschluss habe ich eine Pause als Trainer eingelegt um mich verstärkt um den Hausbau und vor allem um meine Frau und Tochter (Mai 2020 geboren) zu kümmern. Ganz ohne Fußball ging es aber auch nicht, sodass ich diese Zeit beim VfR 07 Limburg verbracht habe,"
Hier konnte Christian nochmal in der Spielerkabine eintauchen und mit der blutjungen Mannschaft viel Spaß haben! Leider war dies nur ein halbes Jahr, da die uns weiter begleitende Corona-Pandemie für das frühzeitige Ende der Saison 2019/2020 geführt hatte. Seid dieser Saison hat er nun wieder -gemeinsam mit seinem Kumpel Andy - das Traineramt der JSG Aarbergen, ein A-Ligist im Rheingau-Taunus-Kreis - übernommen. "Ein toller Verein, mit einer super Anlage und tollem Umfeld", schwärmt Christian bei seinen Ausführungen. "Hier wollen wir nun auch mit Talenten aus der Region etwas aufbauen."

Das Fußball nicht nur ein Hobby für ihn war, war ihm auch relativ früh klar. So habe er nach seiner Ausbildung beim Deutschen Fußballbund und während seines Studiums in Mainz noch als Liaison-Manager der U17 Nationalmannschaften der Färör Inseln, Schottland und bei der U17-EM in Deutschland für die Schweiz gearbeitet. Dort habe er dann auch u. A. Granit Xhaka, Haris Seferovic und Ricardo Rodriguez kennengelernt, welche im Anschluss eine große Karriere gestartet haben. 2016 habe Christian dann das Sportgeschäft City Sport in der WERKStadt Limburg übernommen. Spezialisiert auf Fußball, Fitness und Laufen rüstet er hier klein und groß aus und arbeitet mit zahlreichen Vereinen aus der Region als offizieller Ausrüster zusammen. So habe er sein Hobby zum Beruf gemacht.

"Ich hoffe natürlich, dass der Lockdown für den Einzelhandel und Sport schon bald wieder aufgehoben wird und wir alle wieder unseren geliebten Hobbys nachgehen können!"

Wir bedanken uns bei Christian für den Einblick in seine Fußballzeit, aber auch in ein paar private Dinge und wünschen Ihm und seiner Familie alles Gute und weiterhin viel Gesundheit, sowie dass die Corona-Pandemie mit dem Lockdown ein schnelles Ende findet.

 

   Chr. Mflw24
3. Liga     
     
Dynamo Dresden SV Wehen-Wiesbaden3:12:2
     
2. Bundesliga    
     
1. FC Heidenheim SV Darmstadt 981:12:1
     
Bundesliga    
     
1. FC Union Berlin Bayer Leverkusen1:32:3
     
Borussia Dortmund 1. FSV Mainz 053:13:0
     
TSG Hoffenheim DSC Arminia Bielefeld1:02:1
     
VfL Wolfsburg RB Leipzig0:11:2
     
1. FC Köln Hertha BSC 2:11:1
     
Werder Bremen FC Augsburg1:12:2
     
VfB Stuttgart Borussia Mönchengladbach1:21:2
     
FC Bayern München SC Freiburg2:03:1
     
Eintracht Frankfurt FC Schalke 042:01:0