Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Spannende Finalrunde der D-Junioren

Am Samstag den 1. Februar 2020 fanden in der Georg-Leber-Halle in Obertiefenbach die spannenden Finalrunden um die Futsal-Kreismeisterschaften 2019/2020 statt. Bei den D-Junioren war auch die JSG aus Hünfelden mit am Start.

Nach souveräner Leistung in der Vorrundenqualifikation am 25.01. mit fünf Siegen und 19:3 Toren konnten sich unsere Jungs von der JSG Hünfelden vor dem Gruppenligisten aus Hintertaunus als Gruppensieger für die Finalrunde qualifizieren.

Diese begann im ersten Spiel des Tages um 9.00 Uhr mit einem ungefährdeten 3:1 Sieg gegen den Gruppenligisten VFR 1907 Limburg. Im zweiten Spiel lief es nicht ganz so gut. Nach frühem Rückstand gegen die an diesem Tag in Bestform spielenden Löhnberger, konnte unser nie aufsteckendes Team zumindest nach zahlreichen ausgelassenen Chancen kurz vor dem Ende durch einen Siebenmeter noch ausgleichen.

Nun ging es gegen den Turnierfavoriten aus Dietkirchen/Offheim. Der Gruppenligist kam zur Überraschung der zahlreichen Zuschauer nicht zu seinem gewohnten Offensivspiel und konnte sich daher kaum Torchancen erarbeiten. Sie mussten sich bei ihrem überragenden Torhüter bedanken, der sich aufopferungsvoll in jeden Torschuss der starken JSG warf. Hier wäre ein Sieg durchaus verdient gewesen. So endete die Partie aber nur 0:0.

Im vierten Spiel gegen den Gruppenligisten der JSG Hintertaunus ließen wir nichts anbrennen und siegten klar 3:0. Auch im fünften und letzten Spiel machte die JSG ihre Hausaufgaben und setzte sich mit 5:0 gegen das bis dahin tapfer aufgetretene Team aus Niedertiefenbach/Dehrn durch.

Nun hieß es bangen. Durch die Konstellation aller Ergebnisse konnten theoretisch je nach Ausgang des letzten Spiels noch drei Teams Hallen Meister werden. Dies versprach Hochspannung.

In dieser Partie spielte die Mannschaft aus Dietkirchen/Offheim gegen Löhnberg/Niedershausen /Obershausen. Für die JSG aus Hünfelden hätte ein Unentschieden oder ein Sieg für Löhnberg zum Titel gereicht. Löhnberg musste für den Titel mit fünf Toren Unterschied gewinnen und das Team der JFV Dietkirchen/Offheim brauchte auf jeden Fall einen Sieg.

Die Partie begann furios für Löhnberg und diese hätten durch drei hochkarätige Chancen in Führung gehen müssen. Dietkirchen brachte in dieser Phase nicht viel Zustande und konnte sich wieder mal bei ihrem Torwart bedanken. Auch in der Offensive fand Dietkirchen nicht die richtigen Mittel um die stark spielenden Löhnberger zu knacken. So dauerte es bis vier Minuten vor dem Ende bis Dietkirchen mit 1:0 in Führung ging. Wer jetzt dachte das Spiel war entschieden der sah sich getäuscht, denn Löhnberg konnte ausgleichen und die Halle tobte. Die JSG Hünfelden drückte nun der JSG Löhnberg/Niedershausen/Obershausen die Daumen, dass sie das Ergebnis über die Zeit bringen würden. Doch es kam wie es kommen musste. Die JFV Dietkirchen/Offheim Dietkirchen erzielte in der vorletzten Minute die erneute Führung zum 2:1. Hier machte sich der in der Breite stark besetzte Kader bemerkbar, der sich gegen die aufopferungsvoll kämpfenden Löhnberger letztendlich durchsetzte, obwohl diese mit dem Schlusspfiff noch die Möglichkeit zum Ausgleich hatten.

So musste sich unser Team der JSG nach einem hervorragenden Turnier und toller Leistung hinter der Mannschaft von Dietkirchen/Offheim mit dem zweiten Platz zufriedengeben.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung und natürlich einen Herzlichen Glückwunsch an den neuen Hallenkreismeister.

Für die D1-Junioren der JSG Hünfelden spielten: Marius Heckelmann, Neo Formoso, Jakob Dombach, Raul da Silva, Niklas Stein, Linus Schwall, Lukas Suraev, Donik Kqiku, Levin Albrecht, Noah Valley, Patryk Waluszko.