Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Heimbel zieht im Pokalderby den kürzeren

TSG Oberbrechen II – FCA Niederbrechen II 0:2 (0:1)

Nach erfolgreichen Wochen im Ligabetrieb traf die TSG Oberbrechen im Pokalderby auf den FCA Niederbrechen II gegen den man sich vor wenigen Wochen noch mit 3:1 durchsetzen konnte.

Die Alemannen fanden den besseren Einstieg in die Partie und netzten bereits nach 8. Minuten durch einen feinen Schlenzer von Torben Feiler. Zuvor konnte sich dieser gegen mehrere Hintermänner der Heimbel durchsetzen und war nicht vom Ball zu trennen. Tristan Wagner verhinderte wenige Minuten nach Anpfiff den Einschlag eines Kopfballs der Gäste sehenswert auf der Linie und verhinderte schlimmeres.

Auf der anderen Seite forderte Patrick Deisel Gästekeeper Fähtz dazu auf die Hände in die Höhe zu strecken. Nach einer schwungvollen Anfangsphase folgte jedoch viel Geplänkel im Mittelfeld, sodass es mit der Führung für den FCA in die Kabine ging.

Nach dem Pausentee erhöhten die Schwarz-Weißen den Druck, kamen jedoch zu nichts zählbarem. Der TSG Abwehrrecke Fabian Schönbach setzte aus 45 Metern zum Schuss an und forderte Fähtz per Aufsetzer heraus, dieser schaffte es irgendwie den Ball auf die Latte zu lenken und verhinderte den Ausgleich. Auf der anderen Seite machte es Schwarz nach einer Ecke besser und hielt am kurzen Pfosten einfach den Außenrist hin, worüber der Ball ins Tor klatschte.

Danach passierte nichts erwähnenswertes, weshalb der FCA II unterm Strich verdient in die nächste Runde des Pokals einzieht.

TSG Oberbrechen II: T. Wagner – Knapp – Schönbach – Möbs – Lorse – Bauer – Schneider – Q. Wagner – Al Mohammad – Deisel – Stricker (Lanzel – Grund – Bender – Hagel).

FCA Niederbrechen II: Fähtz – Mehnert- Schmidt – Schmid – Stein – Born – Breser – Schwarz – Flögel – Hildebrandt – Feiler (Kremer – M. Schneider – F. Schneider).

Tore: 0:1 Torben Feiler (8.); 0:2 Patrick Schwarz (62.).

Zuschauer: 40.

Schiedsrichter: Peter Hahn.