Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Erster November-Spieltag: Fair Play und was sonst noch los war ...

Die SG Selters bezwingt Frickhofen mit 1:0 und sichert sich die Herbstmeisterschaft der KOL. Foto: Dominik Groß

+++ HL: SV RW Hadamar 3:1, TuS Dietkirchen 1:3 +++ VL: FC Waldbrunn siegt in Marburg und erobert die Tabellenspitze +++ RSV Weyer holt Heim-Dreier im Kellerduell +++ Nur Pleiten in der Gruppenliga +++ KOL-Gipfeltreffen: SG Selters bezwingt TuS Frickhofen und holt sich Spitze zurück +++ SG Ahlbach/Oberweyer bezwingt den SV Elz mit 5:3 +++ A-Liga: Topteams siegreich +++ SV Erbach klettert aus der roten Zone +++ BI: Osmanischer SV mit Last-Minute-Sieg in Ennerich +++ BII: SG Weinbachtal II rückt auf Position 3 vor +++ CI: Derbysieger VfL Eschhofen II klettert auf Rang 3 +++ CII-Verfolgerduell geht an die SG Merenberg II +++ Tolle Fair Play-Geste des FCA Niederbrechen III +++ B/C-Reserve: WGB Weilburg II und SV Wilsenroth II treffsicher +++

Am ersten November-Spieltag des Jahres ist die Gemütslage der überregional spielenden flw-Teams komplett unterschiedlich - während der SV RW Hadamar und die Verbandsligisten ihre Partien gewinnen, gehen der TuS Dietkirchen und die Gruppenligisten leider leer aus. In der KOL erobern die Wassermänner aus Selters die Spitze zurück, in der A-Liga rückt Platz 2 in den Fokus und in den B- und C-Ligen bekommen zahlreiche Topteams eine (Zwangs-)Pause verdonnert. Es folgt der flw-Nachbericht zum Fußball-Wochenende, der vor allem durch eine tolle Fair Play-Geste in Erinnerung bleiben wird.  

Auswärtssieg und Heimniederlage

Zweimal 1:3 nach 90 Minuten in der Lotto Hessenliga bedeutet einen Sieg und eine Niederlage für die heimischen flw-Teams. Während der SV RW Hadamar seiner Favoritenrolle in Hanau gerecht wird und beim Hessenliga-Aufsteiger verdientermaßen mit 3:1 gewinnt, ist die SG Barockstadt Fulda letztendlich eine Nummer zu groß für den TuS Dietkirchen und nimmt durch zwei späte Treffer glücklich die Punkte beim 3:1-Auswärtserfolg mit vom Reckenforst. Die Rot-Weißen aus Hadamar bleiben nach ihrem Auswärtsdreier in der Top 5-Spitzengruppe der Liga, der TuS kommt nach der Heimpleite der roten Zone auf Platz 12 gefährlich nahe.

Westerwälder erobern die Spitze 

Mit einem 3:1-Auswärtserfolg bei SF/BG Marburg erobert der FC Waldbrunn die Spitze der Verbandsliga Hessen Mitte. Die Westerwälder liegen damit je einen Punkt vor dem FC Gießen II und dem SV Zeilsheim, die ihrerseits aber beide noch ein Spiel weniger auf dem Konto haben als der FCW. Sei es drum - jetzt gehört die Pole Position erstmal dem FCW! Stark! Auch der RSV Weyer ist an diesem Wochenende erfolgreich und schlägt den SSV Langenaubach in einem reinen Kellerduell am Freitagabend mit 2:1. Trotz des Sieges bleiben die Weyerer Letzter in der Verbandsliga Hessen Mitte, können aber zumindest den Anschluss an die anderen Kellerkinder wiederherstellen. 

Deutliche Pleiten

Keine guten Nachrichten aus der Gruppenliga Wiesbaden - alle drei im Einsatz befindlichen flw-Vertreter verlieren ihre Partien am Wochenende deutlich, der RSV Würges hat spielfrei. Etwas überraschend sind dabei die deutlichen 0:3-Pleiten des FC Dorndorf (gegen die SG Oberliederbach) und des SV RW Hadamar II (gegen die TSG Wörsdorf) jeweils auf eigenem Platz. Beide flw-Vertreter rutschen im Klassement runter auf die Plätze 5 und 6, gehören aber weiterhin zur Spitzengruppe der Liga. Die SG Niederhausen/Obershausen - man muss es leider so sagen - bekommt mal wieder auswärts ordentlich auf die Mütze und verliert mit 1:5 bei Germania Okriftel. Die Löhnberger bleiben mit sechs Punkten auf dem vorletzten Platz der Liga.

SG Selters gewinnt Spitzenspiel und holt sich Platz 1 zurück 

Die SG Selters bezwingt den TuS Frickhofen im Gipfeltreffen der Kreisoberliga zu Hause mit 1:0 und erobert so die Tabellenführung vom Konkurrenten zurück. Das Tor des Tages erzielt SG-Spielertrainer Moritz Steul kurz vor Ende der Partie. Die SG Kirberg/Ohren kommt auf eigenem Feld indes nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen die TuS Waldernbach hinaus und verpasst so den Sprung auf Platz 3. Der SV Elz (5.) verliert bei der SG Ahlbach/Oberweyer mit 3:5 und schafft es ebenfalls nicht, näher oben ran zu rücken. Die auf Platz drei liegende SG Weinbachtal hat spielfrei.

Im Tabellenkeller feiert der SV Thalheim einen immens wichtigen 3:1-Auswärtserfolg beim FCA Niederbrechen und kommt so bis auf einen Punkt an den Konkurrenten heran. Der VfR Limburg 07 verabschiedet sich mit einem 5:1-Sieg über Schlusslicht SG Winkels/Probbach/Dillhausen ebenso vorerst aus der Gefahrenzone wie der TuS Dietkirchen II, der den SC Offheim im Nachbarschaftsduell mit 3:0 bezwingt. Der FC Waldbrunn II holt einen Punkt beim 2:2-Unentschieden in Merenberg und die SG Oberlahn hat mit 0:2 das Nachsehen in Mengerskirchen.

Topteams machen ihre Hausaufgaben - SV Erbach klettert aus der roten Zone

Während A-Liga-Spitzenreiter SG Taunus (nach dem knappen 1:0-Erfolg am Donnerstagabend im Nachholspiel gegen Schlusslicht TuS Obertiefenbach) am Wochenende spielfrei hat, geht es am Sonntag im Kampf um Platz 2 ans Eingemachte. Dabei geben sich die Topteams der A-Liga keine Blöße, auch wenn es nicht immer einfach ist. Die SG Nord bleibt auf Position 2 und siegt mit 4:1 beim RSV Weyer II, die TSG Oberbrechen (3.) ringt die FSG Dauborn/Neesbach mit 1:0 nieder und der VFL Eschhofen (4.) gewinnt das Derby bei der TuS Lindenholzhausen mit 3:1. Auch die SG Heringen/Mensfelden (5.) bleibt weiter in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen und siegt beim Tabellenvorletzten FSG Winkels/Probbach/Dillhausen mit 4:0. Der SV Erbach ist das einzige Team aus den hinteren Regionen, das an diesem Spieltag gewinnen kann. Mit 2:0 gewinnt der SVE das Nachbarschafts- und Kellerduell bei der SG Selters II verabschiedet sich von den Abstiegsplätzen.

Osmanischer SV mit Last-Minute-Sieg in Ennerich

Auch in der Kreisliga BI lassen die Spitzenteams am Wochenende nichts anbrennen und gewinnen allesamt. Spitzenreiter Osmanischer SV - weiterhin ohne Niederlage in dieser Saison - hat beim 2:1-Last-Minute-Erfolg in Ennerich allerdings weitaus mehr Mühe als Verfolger Drommershausen beim 6:0-Kantersieg bei Kellerkind Runkel. Am kommenden Donnerstag treffen übrigens beide Mannschaften in Drommershausen zum Gipfeltreffen aufeinander. Auch die Verfolger SG Dehrn/Niedertiefenbach (7:1 bei Schlusslicht Wolfenhausen) und FSV Würges (3:2 gegen Wilsenroth) sind siegreich und bleiben oben dran. Der FC Rubin Limburg-Weilburg (jetzt 5.) hat spielfrei.

SG Weinbachtal II rückt auf Position 3 vor

In der Kreisliga BII kommen die ersten vier Mannschaften der Tabelle aus unterschiedlichen Gründen am Wochenende nicht zum Einsatz. Das nutzt die SG Weinbachtal II, die die SG Villmar/Arfurt/Aumenau II mit 7:1 abfertigt, um im Klassement auf Position 3 vorzurücken. Der Rückstand auf den Tabellenzweiten SV Elz II beträgt allerdings bereits sieben Punkte. Des Weiteren können mit der SG Taunus II (2:1 gegen Waldbrunn III), dem VfR Limburg 07 II (4:1 gegen Heringen/Mensfelden II) und der TSG Oberbrechen II (2:0 bei Schlusslicht Dauborn/Neesbach II) allesamt Teams auf einstelligen Tabellenplätzen ihre Partien gewinnen.  

VfL Eschhofen II gewinnt kleines Derby und klettert auf Rang 3

In der Kreisliga CI darf das Spitzenduo (Zaza Weilburg und SG Nord II) ebenfalls ausruhen und überlässt den Verfolgern das Terrain. So übernimmt der VfL Eschhofen II durch den 1:0 Derby-Sieg im Spitzenspiel bei der TuS Lindenholzhausen II den dritten Tabellenplatz der Hollesser, die durch die Niederlage auf Rang 5 abrutschen. Auf Platz 4 bleibt der TuS Obertiefenbach II, der allerdings nicht über ein 2:2-Unentschieden bei Schlusslicht FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen II hinauskommt.

SG Merenberg II schlägt TuS Staffel im Verfolgerduell - Fair Play in Niederbrechen

In der Kreisliga CII freut sich Spitzenreiter RSV Würges II über ein Wochenende auf dem Sofa und schaut zu wie der ärgste Konkurrent und Tabellenzweite TuS Frickhofen II beim 1:1 im Nachholspiel in Winkels patzt. Zudem gewinnt die SG Merenberg II (4.) das Verfolgerduell und Topspiel gegen den TuS Staffel (3.) mit 2:1 und tauscht mit dem Gast die Plätze im Klassement. Das bemerkenswerte Highlight des Spieltages liefert aber der FCA Niederbrechen III, der beim 4:3-Sieg über den SV Thalheim II, dem Gegner aufgrund eines eigenen irregulären Treffers ein Tor schenkt. Die gesamte Aktion ist hier nachzulesen! So geht Fair Play, tolle Geste!

WGB II und Wilsenroth II mit Zielwasser

Keine Veränderungen an der Tabellenspitze der B/C-Reserve-Liga - auch wenn die Spiele vom Spitzenduo SG Dehrn/Niedertiefenbach II und FC Rubin II ausfallen, bleiben beide Teams vorne in der Tabelle. WGB Weilburg II nutzt aber die Konstellation dazu, punktemäßig mit den Rubinen (beide jetzt 37 Zähler) gleichzuziehen und gewinnt dafür mit 6:2 gegen den SC Dombach II. Der Osmanische SV II (4.) bekommt seine drei Punkte in Ennerich geschenkt und der SV Wilsenroth II (ebenfalls zur Top 5 der Liga gehörend) kegelt den FSV Würges II mit 9:0 vom eigenen Platz.