Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Dreckige Siege bei Wind und Wetter

Foto: flw24

+++ Sechs Hessenliga-Punkte fürs flw-Land +++ TuS Dietkirchen stoppt Talfahrt und siegt spät +++ VL: RSV Weyer schlägt Marburg 3:2 und gibt rote Laterne ab +++ GL: SV RW Hadamar II und RSV Würges mit Kantersiegen +++ FC Dorndorf gewinnt flw-Derby +++ KOL: Verfolger verpassen den großen Sprung +++ SV Mengerskirchen holt Heimdreier und verlässt erstmals die rote Zone +++ A-Liga: SG Taunus holt sich Tabellenführung zurück +++ Top-Teams allesamt siegreich +++ B I: Osmanischer SV baut Führung nach Pflichtsieg aus +++ SC Ennerich ärgert FSV Würges +++ B II: TuS Waldernbach II und SV Elz II klettern +++ C I: Vorzeitiges Ende nach Beleidigungen ++ C II: 17:0 und 16:0 – SV Thalheim II und SG Merenberg II lassen es krachen +++ B/C-Reserve: Top-Duell folgt am Mittwoch +++

Mit äußerst ungemütlichen und widrigen Witterungsbedingungen müssen sich die flw-Akteure an diesem Wochenende rumschlagen. Überregional scheint das bescheidene Wetter den Kreisvertretern aber überhaupt nichts auszumachen – im Gegenteil: 7 von 8 Teams können drei Punkte einsammeln! In der KOL verpassen die Verfolger von Spitzenreiter SG Selters größere Sprünge nach oben, während in der A-Liga alle Topteams gewinnen. In B- und C-Ligen tut sich wie immer einiges in und um die Strafräume – es folgt der flw-Bericht zum Wochenende.

RW Hadamar und TuS Dietkirchen erfolgreich

6 Hessenliga-Punkte! Nach dem „gefühlten“ 2:2-Sieg bei Hessen Kassel am Donnerstag, legt der SV RW Hadamar am Sonntag in der Lotto Hessenliga nach und gewinnt sein Auswärtsspiel bei Türk Gücü Friedberg deutlich mit 3:0. Alle drei Hadamarer Treffer fallen in den zweiten 45 Minuten. Die Fürstenstädter setzen sich damit in der oberen Hälfte der Tabelle fest. Der TuS Dietkirchen stoppt die Talfahrt der letzten Wochen und gewinnt gegen Schlusslicht FSV Fernwald knapp und dreckig mit 1:0 auf dem Reckenforst. Patrick Kuczok trifft dabei in der 88. Minute für seine Farben – ein immens wichtiger Dreier für die Dikkerischer im Kampf um den Klassenerhalt. In der Tabelle rückt der TuS damit wieder rauf ins Mittelfeld.

RSV Weyer siegt und springt vom letzten Platz

In der Verbandsliga Hessen Mitte hat sich der FC Waldbrunn nach zuletzt schwächeren Begegnungen wieder gefangen und drei Heimpunkte eingefahren. Gegen das Kellerkind SSV Langenaubauch gewinnen die Westerwälder mit 3:1 und bleiben weiter in der Spitzengruppe der Liga (Rang 3). Dem RSV Weyer, zuletzt die Schießbude der Liga, gelingt ein Heim-Coup gegen den ambitionierten VFB Marburg – mit 3:2 gewinnen die Grün-Weißen den Kraftakt auf dem heimischen Weilersberg gegen die Männer aus der Universitätsstadt und reichen damit die rote nach Bauerbach weiter. Der Anschluss an den Rest der Liga ist damit wiederhergestellt.

Zwei Kantersiege und ein Derbyerfolg

Drei Siege für die flw-Teams in der Gruppenliga Wiesbaden – während der SV RW Hadamar II und der RSV Würges souveräne Kantersiege einfahren, gewinnt der FC Dorndorf das Gruppenliga-Derby bei der SG Niedershausen/Obershausen mit 4:2 und verschärft die missliche Lage der Löhnberger (erst 3 Punkte auf der Habenseite) zusehends. Der FCD klettert nach dem Derby-Erfolg auf Rang 4 im Klassement. Der RSV Würges hält mit einem klaren 5:0-Auswärtserfolg bei Schlusslicht Hallgarten Anschluss an die Nichtabstiegszone und der SV RW Hadamar II zeigt sich erneut äußerst torhungrig und schießt den Tabellennachbarn VFB Unterliederbach mit 6:1 aus der Fürstenstadt. Die Weidenfeller-Elf überholt den Gegner folgerichtig und belegt nach zwei Kantersiegen innerhalb von vier Tagen nun den dritten Platz in der Gruppenliga. Stark!

Verfolger verpassen großen Sprung

In der KOL verpassen es der TuS Frickhofen und die SG Kirberg/Ohren dem Tabellenführer SG Selters richtig nahe zu kommen. Während die Wassermänner erst am Mittwoch bei der SG Ahlbach/Oberweyer ranmüssen, kommt der TuS Frickhofen (2.) nicht über 1:1 bei Kellerkind Limburg 07 hinaus. Die SG Kirberg/Ohren (3.) trennt sich 3:3-Unentschieden vom TuS Dietkirchen II. Das Spiel der SG Weinbachtal beim SV Thalheim fällt dem Wetter zum Opfer. Der SV Elz kämpft sich durch einen 3:1-Erfolg bei der SG Merenberg weiter an die Spitzengruppe heran. Im Liga-Keller sackt der SV Mengerskirchen drei enorm wichtige Punkte beim 2:1-Heimerfolg über die TuS Waldernbach ein. Der FC Waldbrunn II und die SG Oberlahn trennen sich 1:1-Unentschieden und kommen nicht recht vom Fleck.

SG Taunus zurück an der Tabellenspitze – Verfolger ebenfalls erfolgreich

Die SG Taunus erholt sich schnell von der ersten Saisonniederlage am vergangenen Donnerstag (1:2 bei Dorndorf II) und siegt zu Hause gegen den Aufsteiger SG Weilmünster/Laubuseschbach mit 3:1. Gleichzeitig holen sich die Taunuser damit den Platz an der A-Liga-Spitze von der spielfreien SG Nord zurück. Dahinter feiert die SG Heringen/Mensfelden (3.) einen klaren 6:2-Sieg im Verfolgerduell bei der SG Villmar/Aumenau und auch der RSV Weyer II (4:1 gegen Schlusslicht Obertiefenbach), die TSG Oberbrechen (3:0 in Lindenholzhausen) und der VfL Eschhofen (2:1 gegen Dorndorf II) erledigen ihre Aufgaben allesamt mit Bravour und bleiben oben dran. Im Tabellenkeller erkämpft sich die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach ein 1:1-Unentschieden gegen den SV Erbach.

Osmanischer SV baut Führung aus

In einem ungleichen Duell gewinnt der Tabellenerste der Kreisliga BI, der Osmanische SV, beim Tabellenletzten, dem SV Wolfenhausen, klar mit 4:0 und behauptet damit die Führung in der Liga. Verfolger FSV Würges (3.) muss indes eine bittere 3:4-Heimniederlage gegen den SC Ennerich hinnehmen, der TuS Drommershausen (2.) hat spielfrei. Die übrigen spielenden Teams, vornehmlich aus der unteren Tabellenhälfte, teilen sich am Sonntag allesamt die Punkte.

Auswärtssiege: TuS Waldernbach II und SV Elz II klettern nach oben

Der TuS Waldernbach II springt nach einem fulminanten 5:1-Erfolg beim SV Mengerskirchen II auf den zweiten Platz der Kreisliga BII. Auch der SV Elz II klettert nach oben (Rang 3) dank eines 3:1-Auswärtsiegs im Spitzenspiel bei der SG Taunus II. Der FC Waldbrunn III verpasst indes den Sprung in die Spitzengruppe aufgrund einer 0:1-Heimniederlage gegen die SG Oberlahn II. Tabellenführer Hadamar III muss erst am Donnerstag beim FC Steinbach II antreten.

Vorzeitiges Ende

In der Kreisliga CI bleibt Zaza Weilburg nach einem vermeintlichen 3:2-Erfolg über die SG Weilmünster/Laubuseschbach II auf dem Liga-Thron, allerdings wird die Partie bereits vorzeitig (Minute 82) aufgrund von Spieler-Beleidigungen gegenüber dem Schiedsrichter von diesem beendet. Die Wertung ist nun erstmal ungewiss - weitere Infos dazu folgen. Der VfL Eschhofen II schiebt sich unterdessen an der spielfreien SG Nord II vorbei auf Platz 2. Die Eschhöfer gewinnen zu Hause mit 3:1 gegen den Weilburger FV.

17:0 und 16:0

Der SV Thalheim II und die SG Merenberg II liefern sich ein Sportplatz übergreifendes Wettschießen in der Kreisliga CII. Die Thalheimer setzen sich dabei knapp durch, in dem sie dem Gegner (Namen sind Schall und Rauch) 17 Eier ins Nest legen, während Merenberg bei seinem Heimspiel „nur“ 16mal ins Schwarze trifft. Irre! Beide Teams gewinnen darüber hinaus auch noch zu Null. Das Liga-Topspiel gewinnt der RSV Würges II (2.) beim TuS Staffel mit 4:3. Klassenprimus TuS Frickhofen II hat spielfrei.

Kracher erst am Mittwoch

In der B/C-Reserve-Liga steigt das absolute Kracherspiel des 13. Spieltages zwischen Dem Tabellenzweiten, FC Rubin Limburg-Weilburg II, und dem Tabellenführer, SG Dehrn/Niedertiefenbach II, erst am kommenden Mittwoch. Bei einem Heimsieg können die Rubine die Tabellenführung übernehmen. Diese Konstellation nutzt der Osmanische SV II (jetzt 3.) um sich nach einem 6:3-Auswärtswerfolg bei der SG Wolfenhausen/Weyer II näher an das Spitzenduo ran zu pirschen. Das gelingt Zaza Weilburg II (jetzt 4.) aufgrund einer 1:2-Heimniederlage gegen den FSV Runkel nicht.