Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

6-Punkte-Spiele für Weyer und Würges

Der flw24-Vorbericht zum 11.Spieltag

Der RSV Weyer reist am Samstag zum 6-Punkte-Spiel nach Ederbergland. Foto: Dominik Groß

HL: Hadamar und Dietkirchen messen sich mit Spitzenteams der Hessenliga +++ VL: Weyer mit 6-Punkte-Spiel gegen Ederbergland +++ Waldbrunn bei heimstarken Schwanheimern gefordert +++ GL: Derby Time in der Gruppenliga! Der FC Dorndorf empfängt die Hessernliga Reserve aus Hadamar und die SG Niedershausen/Obershausen reist nach Würges +++ Hadamar II und Dorndorf mit machbaren Aufgaben +++ KOL: SG Selters marschiert weiter – Stolpert die SGS ausgerechnet gegen Schlusslicht Limburg 07? +++ Verfolger mit kniffligen Aufgaen +++ A-Liga: SG Taunus mit weißer Weste auf die Kirmes +++ SG Nord siegt im Verfolgerduell gegen den VfL Eschhofen +++ B-Liga I: Drommershausen nach verpasstem Sprung an die Tabellenspitze mit Pflichtaufgabe +++ B-Liga II: Elz II auf Kurs Relegationsplatz +++ Rot-Weiß Hadamar II empfängt Limburg 07 II +++ C-Liga I: Spitzenreiter Nord II verliert Spitzenspiel gegen Eschhofen II +++ C-Liga II: Verfolger in direkten Duellen gegeneinander +++ B-/C-Reserve: Pflichtaufgabe für Spitzenreiter Niedertiefenbach/Dehrn II

Hessenliga

Der SV Rot-Weiß Hadamar (6.) empfängt am Samstag mit Eintracht Stadtallendorf einen der Aufstiegsfavoriten der Hessenliga. Die Eintracht, die die letzten zwei Jahre in der Regionalliga gespielt hat, liegt aktuell auf Platz zwei und peilt den direkten Wiederaufstieg an. Die Hadamarer haben allerdings gerade in der letzten Woche beim deutlichen Sieg gegen den VfB Ginsheim (4.) gezeigt, dass sie in der Lage sind, die Spitzenteams zu ärgern.

Zu ebenjenen Ginsheimern reist am Sonntag der TuS Dietkirchen (8.). Die Ginsheimer wollen natürlich die 0:4-Pleite gegen den SV Rot-Weiß Hadamar vergessen machen – Gleiches gilt allerdings auch für die Wörsdörfer-Elf nach der 0:4-Niederlage gegen den KSV Hessen Kassel letzte Woche.

Verbandsliga

Schon am Samstag steht für den RSV Weyer ein 6-Punkte-Spiel auf dem Programm: Gegen den Tabellenelften Ederbergland (11 Punkte) wäre ein Sieg ein echter Big Point für die Weyerer, die bislang sechs Punkte auf dem Konto haben.

Deren 20 hat der FC Waldbrunn bereits auf dem Konto und im Auswärtsspiel bei Germania Schwanheim sollen am Sonntag die nächsten drei Zähler folgen. Doch Vorsicht: Alle ihre sieben Punkte haben die Schwanheimer zuhause eingefahren.

Gruppenliga

Derby Time in der Gruppenliga Wiesbaden. Die Elf von Heiko Weidenfeller reist nach Dorndorf und möchte mit einem Sieg oben dran bleiben. Der FCD kann mit einem Sieg an der Hessenliga Reserve vorbeiziehen.

Der RSV Würges empfängt zu Hause die Elf aus dem Kallenbachtal und möchte den zweiten Dreier in Folge einfahren und den Anschluss an das rettende Ufer nicht verpassen. Dies möchte die Elf von Kamil Heblik auch, denn bei einer erneutern Niederlage wird der Abstand zu Rang zwölf immer größer.

Direkt hinter diesen beiden Teams liegt die SG Niedershausen/Obershausen (16.), die im Heimspiel gegen die SG Walluf (3.) eine harte Nuss zu knacken hat. Direkt vor den Würgesern und Wiesbadenern liegen die SG Höchst (13.), die den FC Dorndorf (8.) zu Gast hat, und TuRa Niederhöchstadt (12.), wo der SV Rot-Weiß Hadamar II (6.) zu Gast sein wird.

Kreisoberliga

Das hätte man so nicht erwartet: Nach dem 3:1-Erfolg über den SC Offheim im vorgezogenen Spiel des 12. Spieltags zieht die SG Selters weiter einsam ihre Kreise an der Tabellenspitze. Satte acht Punkte beträgt der Vorsprung der SGS vorübergehend. Am Sonntag erwartet der Spitzenreiter das Schlusslicht Limburg 07.

Die Verfolger haben knifflige Aufgaben zu lösen: Der TuS Frickhofen empfängt den SV Mengerskirchen, die SG Weinbachtal erwartet den zuletzt starken TuS Dietkirchen II und die SG Kirberg/Ohren hat die SG Ahlbach/Oberweyer zu Gast. Der SV Elz hat spielfrei.

In der zweiten Tabellenhälfte musste die SG Winkels/Probbach/Dillhausen (16.) am Freitag eine deftige 0:6-Niederlage gegen den FC Waldbrunn II (11.) hinnehmen. Die SG Oberlahn (13.) und der SV Thalheim (14.) treffen am Samstag im direkten Duell aufeinander, genau wie der TuS Waldernbach (12.) und der FCA Niederbrechen (8.). Außerdem gastiert die SG Merenberg (7.) beim SC Offheim (9.).

A-Liga

In der A-Liga waren die Top 4 der Tabelle bereits unter der Woche im Einsatz. Und die Kerb kann kommen für die SG Taunus: Im Spitzenspiel gegen Verfolger Oberbrechen feierte die SG einen 2:0-Heimsieg und geht mit weißer Weste in die tollen Tage.

In einem weiteren Topspiel am Donnerstag bezwang die SG Nord den VfL Eschhofen mit 2:1 und bleibt dem Spitzenreiter auf den Fersen.

Ebenfalls unter der Woche besiegte die TuS Lindenholzhausen im Absteigerduell den TuS Obertiefenbach mit 2:0 – womit dieser auch nach neun Spieltagen punktlos bleibt.

B-Liga I

Der TuS Drommershausen hat unter der Woche durch ein 1:1 im vorgezogenen Spiel des 12. Spieltags gegen die SG Niedertiefenbach/Dehrn den vorübergehenden Sprung an die Tabellenspitze verpasst.

Am Wochenende steht mit dem Gastspiel beim SC Ennerich eine Pflichtaufgabe für die Drommershäuser an, genau wie für Spitzenreiter OSV Limburg gegen WGB Weilburg. Im letzten Tabellendrittel treffen der TuS Linter und der SV Wolfenhausen direkt aufeinander.

B-Liga II

Im vorgezogenen Spiel des 14. Spieltags konnte der SV Elz II am Freitag einen klaren 6:2-Erfolg beim FCA Niederbrechen II feiern. Während der FCA weiter an Boden verliert, liegt die Reserve des SV Elz auf Kurs Relegationsplatz, begünstigt durch die 1:3-Niederlage der SG Taunus II gegen die TSG Oberbrechen II.

An der Spitze liegt ungefährdet der SV Rot-Weiß Hadamar III, der am Wochenende den VfR 07 Limburg II (7.) empfängt.

C-Liga I

Bereits am Dienstag stieg das Spitzenspiel zwischen der SG Nord II und dem VfL Eschhofen II – mit dem besseren Ende für die Eschhöfer, die die drei Punkte mit nach Hause nahmen und dadurch vorübergehend auf Rang zwei vorgerückt sind.

Aufgrund der Niederlage hätte die SG Nord II am Wochenende von der SG Weiltal oder von Zaza Weilburg von der Tabellenspitze verdrängt werden können, wenn nicht Zaza Weilburg spielfrei hätte und die SG Weiltal ihre Partie gegen die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II nicht erst am 8. Oktober austragen würde.

C-Liga II

Das Topduo Frickhofen II und RSV Würges II ist an diesem Wochenende nicht im Einsatz. Dafür treffen die Verfolger in direkten Duellen aufeinander, die lauten: SG Winkels/Probbach/Dillhausen II (4.) gegen den TuS Staffel (3.) sowie SC Offheim II (6.) gegen Merenberg II (5.).

B-/C-Reserve

Spitzenreiter Niedertiefenbach/Dehrn II hat gegen den SC Dombach II (9.) eine Pflichtaufgabe vor der Brust. Gleiches gilt für den FC Rubin II (bei Schlusslicht Löhnberg II) und Wilsenroth II (gegen den Tabellensiebten Zaza II), während der OSV II gegen WGB Weilburg II (5.) eine etwas höhere Hürde zu überwinden hat.