Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

FCA verliert intensive Partie knapp gegen Frickhofen

FCA Niederbrechen - TuS Frickhofen 0:1 (0:0)

In der Anfangsphase entwickelte sich eine ausgeglichene Partie. Die Abwehrreihen beider Mannschaften zeigten starke Leistungen und ließen wenig bis gar keine Torchancen zu. Erst in den Minuten vor dem Pausenpfiff wurden die Gäste aus Frickhofen aktiver und kamen zu den ersten nennenswerten Abschlüssen des Spiels. Doch Yannik Schneider im Tor der Alemannen parierte binnen weniger Minuten mehrmals stark und sorgte somit dafür, dass es mit dem torlosen Remis in die Kabine ging.

Im zweiten Durchgang spielten beide Mannschaften nun wesentlich mutiger und zielstrebiger nach Vorne. Unmittelbar nach Wiederanpfiff war es dann erneut Yannik Schneider, der mit einem starken Reflex seine Mannen vor einem Rückstand bewahrte. In der 68. Minute war dann aber auch Schneider ohne Chance. Nach einer Flanke vom rechten Flügel konnte Can Cakal den Ball ungehindert annehmen und traf anschließend mit einem gezielten Schuss in die lange Ecke. Die Alemannen steckten aber nicht auf und kamen nun selbst zu guten Abschlüssen. Doch auch der Torhüter der Gäste, Eduard Schwab, zeigte, dass er ein sehr guter Schlussmann ist und machte zwei Großchancen der Niederbrecher zu Nichte. In den Schlussminuten zeigten sich die Alemannen zwar nochmals bemüht, der Ausgleich wollte jedoch nicht mehr fallen.

Somit verliert der FCA eine sehr intensive Partie mit 0:1 gegen den TuS Frickhofen und muss sich vorwerfen die sehr guten Möglichkeiten, die sich nach dem Tor der Gäste boten, nicht genutzt zu haben.

Niederbrechen: Y. Schneider, Flügel, Huber, Frei, Zenz, El Maknasy, Ratschker, T. Schneider, Steiner, Litzinger, Ludwig (Kasteleiner, Schmid, Mehnert, Schwarz, Schmidt).

Frickhofen: Schwab, Arazay, Hannappel, Altuntas, Mrkalj, Kaya, Jnid, Schmidt, Korkmaz, Rhein, Jede (Martin, Müller, Cakal, Tsobanidis).

Tore: 0:1 Can Cakal (68.).