Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Sand im Getriebe

Beim RSV Weyer stockte gestern die Offensivabteilung. Foto: Dominik Groß

+++ HL: TuS Dietkirchen klettert ins obere Tabellendrittel +++ RW Hadamar verspielt 2:0-Führung +++ VL: FC Waldbrunn kassiert Last-Minute-Remis +++ GL: FC Dorndorf siegt in der Fremde +++ Erster Saisonpunkt für den RSV Würges +++ KOL: SG Selters nimmt die nächste Hürde +++ SG Kirberg/Ohren gewinnt beim FCA Niederbrechen +++ TuS Dietkirchen II siegt auswärts und reicht rote Laterne weiter +++ A-Liga: 6 Spiele, 6 Siege - SG Taunus übernimmt die Spitze +++ SG Nord und SG Heringen/Mensfelden schwächeln zu Hause +++ Remis zwischen den KOL-Absteigern +++ BI: Osmanischer SV und TuS Drommershausen enteilen dem Rest +++ BII: SV RW Hadamar III stürmt mit weißer Weste an die Tabellenspitze +++ CI: SG Nord II ballert sich nach vorne +++ B/C-Reserve: Osmanischer SV schubst FC Rubin II vom Thron +++

Das Wetter wechselt, die Spielfreude nicht – den Zuschauern im flw-Land wird trotz widrigen Witterungsbedingungen teils beste Unterhaltung auf den Sportplätzen der Region geboten. Überregional können zwei flw-Vertreter auswärts gewinnen, während drei Mannschaften zu Hause einen Punkt erbeuten und ein Team auf eigenem Feld den Kürzeren zieht. In der KOL kommen die Favoriten langsam ins Rollen, während in der A-Liga bei den Top-Teams am Wochenende mächtig Sand im Getriebe ist. In den B- und C-Ligen wechselt das Tabellenbild gefühlt täglich. Es folgt der flw-Nachbericht zum Wochenende.

TuS Dietkirchen entführt drei Punkte aus Hanau

Der TuS Dietkirchen veredelt seinen tollen Saisonstart in die erste Hessenliga-Spielzeit der Vereinsgeschichte mit einem 2:0-Auswärtserfolg beim Mit-Aufsteiger 1. Hanauer FC. Zwei frühe Tore besiegeln den Dreier für die Gäste vom Reckenforst, die nach sieben Spielen tolle 13 Punkte auf der Habenseite haben und sich so über einen Platz im oberen Drittel (6.) der Tabelle freuen dürfen. Der Liga- und flw-Rivale aus Hadamar kommt indes zu Hause trotz einer frühen 2:0-Führung nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen RW Walldorf hinaus. Die Fürstenstädter haben nunmehr 8 Punkte auf dem Konto und befinden sich im unteren Mittelfeldbereich (11.) – da ist noch Luft nach oben.

2:2 im Spitzenspiel – FC Waldbrunn kassiert Last-Minute-Remis

Der FC Waldbrunn trennt sich im Spitzenspiel der Verbandsliga Hessen Mitte vom VfB Marburg (5.) mit 2:2-Unentschieden. In einer spannenden Schlussphase egalisieren die dezimierten Gäste den späten Führungstreffer der Westerwälder in der Nachspielzeit. Durch die liegen gelassenen Punkte büßt der FCW die Tabellenführung ein und belegt nunmehr Rang 2 im Klassement hinter dem FC TuBa Pohlheim. Der RSV Weyer unterliegt auf dem heimischen Weilersberg der SG Kinzenbach mit 0:2 und verharrt damit weiter im tiefen Verbandsliga-Keller (Platz 16).

FC Dorndorf feiert Auswärtssieg – Erster Saisonpunkt für den RSV Würges

Sieg, Unentschieden und Niederlage - von allem was dabei für die flw-Teams in der Gruppenliga Wiesbaden. Der FC Dorndorf siegt mit 2:1 bei TuRa Niederhöchstadt und holt damit den fünften Sieg im siebten Saisonspiel. Dieselbe Bilanz hat der SV RW Hadamar II vorzuweisen, der am Wochenende als „spielfreies Team“ in der 17er Runde ausruhen darf. Hadamar II und Dorndorf belegen aktuell die Plätze 7 und 8, sind aber auf Tuchfühlung nach oben. Bei den beiden anderen flw-Vertretern sieht es dagegen anders aus: der SV Niedershausen/Obershausen kassiert eine 1:4-Heimpleite gegen die TSG Wörsdorf und bleibt ebenso in der roten Zone wie der RSV Würges, der am Wochenende immerhin den ersten Saisonpunkt beim 1:1-Unentschieden gegen Hellas Schierstein ergattert.

Wassermänner bauen Führung aus – Gruppenliga-Absteiger kommen ins Rollen

Die SG Selters, Tabellenführer der KOL, nimmt die nächste Hürde im Ligabetrieb und gewinnt bei der SG Merenberg knapp mit 3:2. Mit nunmehr 19 Zählern aus sieben Spielen führen die Wassermänner das Klassement souverän an. Dahinter belegt die SG Ahlbach/Oberweyer den zweiten Platz, kommt am Sonntag aber nicht über ein torloses Remis im Derby beim neuen Schlusslicht VfR Limburg 07 hinaus. Die SG Kirberg/Ohren gewinnt das Verfolgerduell beim FCA Niederbrechen mit 3:1 und schiebt sich allmählich in die Spitzengruppe der Liga. Auch der SV Elz gewinnt mit 3:0 bei der SG Oberlahn und klopft oben an.

Der TuS Dietkirchen II kann das Kellerduell beim SV Mengerskirchen deutlich mit 5:2 für sich entscheiden und die rote Laterne so nach Limburg weiterreichen. Der SV Thalheim unterliegt dem SC Offheim zu Hause mit 2:4 und muss sich weiter nach unten orientieren. Zudem teilen mit dem FC Waldbrunn II und dem TuS Waldernbach (3:3) sowie der SG Winkels/Probbach/Dillhausen und der SG Weinbachtal (1:1) die vier „W“ der Liga die Punkte.

Alles spielt für die SG Taunus

In der A-Liga erklimmt die SG Taunus die Tabellenspitze – die Eisenbacher/Haintcher-Spielgemeinschaft gewinnt problemlos mit 6:0 bei der FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen und feiert den sechsten Sieg im sechsten Spiel. Die anderen Ergebnisse spielen der SG Taunus dabei schön in die Karten, so verliert die SG Nord (jetzt 2.) ihre Tabellenführung durch eine 1:4-Heimpleite gegen die SG Weilmünster/Laubuseschbach und auch die SG Heringen/Mensfelden (3.) unterliegt dem FC Dorndorf II auf eigenem Feld mit 0:2. Zudem trennen sich die KOL-Absteiger VfL Eschhofen und TSG Oberbrechen 1:1-Unentschieden und auch der hoch gehandelte FC Steinbach kommt nicht über ein 2:2 bei der FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach hinaus. Zudem schlägt der RSV Weyer II die FSG Dauborn/Neesbach in der torreichsten A-Liga-Partie des Wochenendes mit 5:3.

Spitzenduo siegt in der Fremde

In der Kreisliga BI muss Rubins Neu-Trainer Udo Lüngen bei seinem Debüt eine 1:4-Heimniederlage gegen den Tabellenführer Osmanischer SV hinnehmen. Auch die zweitplatzierte TuS Drommershausen ist auswärts erfolgreich und siegt mit 3:0 im Topspiel beim SV Bad Camberg. Hinter dem noch unbesiegten Spitzenduo rangiert schon etwas abgehängt (7 bzw. 6 Punkte Rückstand) der SV Wilsenroth auf dem dritten Platz, trotz der 1:2-Niederlage beim SC Dombach. Der FSV Würges schießt sich mit einem 8:0-Kantersieg beim SV Wolfenhausen rauf in die Verfolgergruppe. Ganz hinten bleibt Aufsteiger FSV Runkel, der von der SG Dehrn/Niedertiefenbach mit 0:6 rasiert wird.

SV RW Hadamar III erobert mit weißer Weste die Führung

Der SV RW Hadamar III erobert durch ein 4:1 im Spitzenspiel gegen die SG Taunus II die Tabellenführung der Kreisliga BII. Die Fürstenstädter haben damit alle ihre fünf Saisonspiele gewonnen und stehen als einziges Team der Liga mit einer weißen Weste dar. Die Verfolger aus Weinbachtal II und Waldernbach II können bei ihren Gastspielen lediglich einfach punkten, während das Spiel des vorherigen Tabellenführers FCA Niederbrechen II erst im Oktober stattfindet. Zudem können der die SG Oberlahn II und der SV Mengerskirchen II ihre Heimspiele am Wochenende gewinnen.

11 Buden – SG Nord II back on top

Die SG Nord II ballert sich mit einem 11:2-Kracher unter der Woche über die SG Weilmünster/Laubuseschbach II wieder zurück an die Spitze der Kreisliga CI. Die lupenreine Bilanz der SG Nord II  bislang: 4 Siege in 4 Spielen. Zaza Weilburg verpasst hingegen am Sonntag beim 1:1-Unentschieden gegen die SG Weiltal ihrerseits die Führung zu übernehmen. In einem 9-Torespektakel gewinnt die SG Hirschhausen/Bermbach zudem mit 5:4 bei der FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II.

Torfabrik bleibt sich treu

In der Kreisliga CII bleibt der RSV Würges II seiner Linie treu und produziert weiter Tore wie am Fließband. Diesmal sind es 9 gegen den TSV Jahn Steeden, der seinerseits nur dreimal trifft und so als Verlierer vom Platz geht. Die Würgeser haben nach vier Spielen die volle Punktausbeute von 12 Zählern aus dem Konto, liegen aber im Klassement noch hinter dem TuS Frickhofen II, der 2:0 beim Werschauer SV gewinnt und 16 Punkte - allerdings aus 7 Spielen - aufweist.

Osmanischer SV II gewinnt Spitzenspiel bei den Rubinen

Im Spitzenspiel der B/C-Reserve gewinnt der Osmanischen SV II mit 5:2 bei den Reserve-Rubinen und zieht nach Punkten (19) mit diesen gleich. Die Rubine II verlieren durch die Heimpleite die Tabellenführung an die SG Dehrn/Niedertiefenbach II, die ihrerseits die Punkte vom Gegner (Runkel II) geschenkt bekommt. Zwei Spektakuläre Ergebnisse noch: Unter der Woche gewinnt die SG Weinbachtal II beim TuS Löhnberg II mit 18:2 (!) und am Sonntag schlägt die SG Wolfenhausen/Weyer II den FSV Würges II mit 8:4. Tore satt!