Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Trotz „abgespecktem“ Spieltag, Tore und Spielfreude satt

Steffen Moritz schnürrt Viererpack gegen Kinzenbach. Foto: Dominik Groß

+++ Keine flw-Punkte in der Hessenliga +++ VL: 6:0 - FC Waldbrunn mit nächstem Kantersieg +++ GL: SV RW Hadamar II mit perfektem Saisonstart +++ Keine Punkte und Tore für die übrigen flw-Gruppenligisten +++ KOL: SG Selters feiert dritten Sieg +++ SG Merenberg und FCA Niederbrechen starten erfolgreich ins neue Spieljahr +++ Absteiger bezwingen Aufsteiger knapp +++ A-Liga: FC Steinbach siegt im Favoriten-Duell +++ SG Nord macht kurzen Prozess +++ BI: TuS Drommershausen erneut auswärts erfolgreich +++ BII: Aufsteiger SG Taunus II ganz vorne +++ 36 Tore in fünf C-Liga-Spielen +++ B/C-Reserve: SG Dehrn/Niedertiefenbach mit 19:0-Rekordsieg +++

Nach der „Englischen Woche“ stehen am Wochenende in den Kreisligen weniger Spiele auf dem Programm als sonst üblich. Der Spielfreude und dem Torhunger der Akteure tut das allerdings keinen Abbruch – speziell in den C-Ligen und in der B/C-Reserve-Liga fallen Tore wie am Fließband. Sowohl in der KOL, in der A-Liga als auch in den beiden B-Ligen wahren einige Teams ihre weißen Westen. Überregional können der FC Waldbrunn und der SV RW Hadamar II überzeugen und mit Siegen die Tabellenführung in Verbandsliga bzw. Gruppenliga übernehmen. Es folgt der flw-Nachbericht zum Rumpf-Wochenende.

Zwei Niederlagen vor dem Wiedersehen

In der Lotto Hessenliga gehen am Wochenende sowohl der SV RW Hadamar als auch der TuS Dietkirchen leer aus. Die Rot-Weißen verlieren die Regenschlacht am Freitagabend zu Hause gegen den FC Eddersheim mit 1:2 und trauern dabei einer „verschlafenen“ ersten Hälfte (0:2) nach. Auch der TuS Dietkirchen verliert sein erstes Hessenliga-Spiel in dieser Saison und zwar mit 1:4 bei Türk Gücü Friedberg. Im Klassement findet sich der TuS mit 4 Punkten auf Rang 9 wieder, die Fürstenstädter belegen mit 3 Zählern derzeit Rang 14. In der kommenden Woche treffen beide flw-Teams übrigens im Re-Match (vorgezogener Spieltag 21) wieder aufeinander, dieses Mal auf dem Reckenforst in Dietkirchen. Anstoß der Partie ist am Samstag, den 17. August um 15 Uhr.

Vierfacher Moritz beschert dem FC Waldbrunn den zweiten Kantersieg in Folge

In der Verbandsliga Hessen Mitte macht der FC Waldbrunn da weiter, wo er unter Woche (7:1 gegen FV Breidenbach) aufgehört hat, nämlich mit dem Tore schießen. Dieses Mal versenken die Waldbrunner die SG Kinzenbach mit 6:0, vierfacher Torschütze ist dabei Spielertrainer Steffen Moritz. Mit nunmehr 19:5 Toren und 9 Punkten auf der Habenseite nisten sich die Westerwälder ganz oben in der Tabelle ein und grüßen von Platz 1. Anders sieht es da beim zweiten flw-Verbandsliga-Vertreter, dem RSV Weyer, aus. Der Aufsteiger hat am Wochenende spielfrei und belegt derzeit punktlos den letzten Tabellenrang.

Traumstart für SV RW Hadamar II – Ladehemmungen beim Rest

Dritter Sieg im dritten Spiel – der SV RW Hadamar II startet perfekt in die Spielzeit 2019/20 und setzt sich mit dem 1:0-Erfolg bei Aufsteiger SV Hallgarten an die Spitze der Gruppenliga Wiesbaden. Mit 12:0 Toren nach drei Spielen bleiben die Mannen von Heiko Weidenfeller zudem weiterhin ohne Gegentor. Das kann man von den anderen drei flw-Gruppenliga-Vertretern leider nicht behaupten. Alle drei verlieren ihre Partien am Wochenende ohne eigenen Treffer und müssen sich zunächst nach unten orientieren. Der FC Dorndorf kassiert eine enttäuschende 0:3-Schlappe bei der TSG Wörsdorf, mit demselben Ergebnis unterliegt der RSV Würges zu Hause dem FC Eddersheim II während Aufsteiger SG Niedershausen/Obershausen knapp  mit 0:1 dem ebenfalls noch ungeschlagenen VfB Unterliederbach unterliegt.

SG Selters feiert dritten Sieg – Absteiger schlagen Aufsteiger

Enge Partien in der KOL – die SG Selters siegt mit 3:2 bei der SG Oberlahn und macht damit ihren Saison-Traumstart perfekt. Mit neun Punkten aus drei Spielen sind die Wassermänner bislang als einziges Team verlustpunktfrei unterwegs und setzen sich an die Liga-Spitze. Dahinter folgen die SG Merenberg (3:2 gegen Limburg 07) und der FCA Niederbrechen (3:0 gegen Mengerskirchen), die beide ihrerseits das zweite Saisonspiel gewinnen können und jeweils 7 Zähler aufweisen. Der Gruppenliga-Absteiger SG Kirberg/Ohren scheint nun in der neuen Liga angekommen zu sein und feiert einen 3:2-Auswärtserfolg beim Aufsteiger SV Thalheim, gleiches gelingt dem SV Elz, der sein erstes Saisonspiel gegen den Aufsteiger TuS Waldernbach knapp mit 2:1 gewinnt. Zudem trennen sich der SC Offheim und die SG Weinbachtal mit 1:1-Unentschieden. Zwei Partien des Spieltages folgen noch am kommenden Donnerstag, wenn die „Zweiten“ vom FC Waldbrunn und dem TuS Dietkirchen aufeinander treffen und die SG Winkels/Probbach/Dillhausen den TuS Frickhofen empfängt.

SG Nord II sticht heraus

Am Wochenende standen lediglich drei Partien des dritten Spieltags in der A-Liga auf dem Programm – die übrigen Duelle folgen am kommenden Donnerstag. Am Sonntag sticht die SG Nord heraus, die zu Hause die SG Selters II mit 7:1 vom Platz fegt, und somit in die oberen Tabellenregionen vorstößt. Der SG Weilmünster/Laubuseschbach gelingt der erste Saisonsieg beim 3:2 über den TuS Obertiefenbach und die SG Heringen/Mensfelden und der SV Erbach trennen sich 2:2-Unentschieden. Bereits am Freitag duellierten sich die beiden Liga-Favoriten VfL Eschhofen und FC Steinbach in einem Nachholspiel – die Gäste aus Steinbach gewannen dabei überzeugend mit 4:1. Wie erwähnt finden die restlichen Partien der A-Liga am kommenden Donnerstag statt, u.a. empfängt der Spitzenreiter TSG Oberbrechen dabei den FC Dorndorf II.

9 Punkte! TuS Drommershausen und SG Taunus II übernehmen die Führung in BI bzw. BII

Der TuS Drommershausen übernimmt durch einen 4:2-Erfolg bei der SG Niedershausen/Obershausen II die Führung in der Kreisliga BI. Dahinter klettert der Osmanische SV (2:0 bei der FSG Runkel) auf Position 2. Der FC Rubin feiert seinen ersten Saisonsieg beim 5:2 über den FSV Würges und Löhnberg und Linter (1:1) teilen sich ebenso die Punkte wie WGB Weilburg und Wolfenhausen (ebenfalls 1:1). Auch in dieser Liga finden noch zwei Partien am kommenden Donnerstag statt.

Drei Partien finden auch in der Schwesterliga BII statt – dabei fertigt der FCA Niederbrechen II den SV Mengerskirchen II mit 9:1 ab und klettert auf Position 2 im Klassement. Zudem siegt der SV RW Hadamar III mit 5:2 bei der SG Oberlahn II und der SV Elz II schlägt den TuS Waldernbach II mit 3:1.

C-Ligen – 36 Buden in fünf Partien

Treffsicher! In der Kreisliga CI fallen in drei Spielen satte 24 Tore! Dabei schlägt Spitzenreiter Zaza Weilburg die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach II mit  5:3  und der Tabellenzweite SG Nord II die SG Weiltal mit 4:2. Im torreichsten Spiel trennen sich die SG Weilmünster/Laubuseschbach II und der TuS Obertiefenbach II mit 5:5. Kann man mal machen!

In der Schwesterliga CII finden lediglich zwei Spiele statt, hier wird 12 Mal genetzt – dabei kann die SG Ahlbach/Obwerweyer II mit 5:3 beim Werschauer SV gewinnen und der TSV Jahn Steeden den VfR Limburg 19 mit 4:0 bezwingen.

19:0-Rekordsieg in der B/C-Reserve

Nächster Kantersieg! Der SG Dehrn/Niedertiefenbach II gelingt in der B/C-Reserve-Liga ein 19:0-Rekordsieg (!!!) über die SG Weiltal II. Damit bleibt die Spielgemeinschaft natürlich an der Spitze der Liga und kann nach drei Partien neun Punkte sowie sage und schreibe 34:3 Tore aufweisen. Wahnsinn. Auf Rang 2 und 3 folgen die Rubine II (2:1-Sieger gegen den FSV Würges II) und der SV Wilsenroth II (3:1-Gewinner bei der SG Weinbachtal III).