Titelbild FLW24 - Fußball Limburg-Weilburg

Anzeige

Hessenligist zu Gast in Heringen

Kreispokalspiel am Dienstag den 13.08.19 um 19:30 Uhr in Heringen
SG Heringen/Mensfelden –TuS Dietkirchen (Hessenliga)


Gleich zu Beginn der Pokalrunde ein absoluter „Knaller“: Da der TSV Heringen traditionell ein gutes Verhältnis zum TuS Dietkirchen pflegt, war der Gegner-Wunsch des TuS Dietkirchen in der diesjährigen Pokalrunde, die SG Heringen/Mensfelden .

Hier eine ganz kurze Erklärung zur Pokalauslosung: Bei der öffentlichen Pokalauslosung sind alle Vereine des Fußball Kreises in einem Topf . Der zuerst gezogene Verein darf sich eine Mannschaft aus dem Rest auswählen. So kommt es zum Duell, A-Liga vs. Hessenliga , was sich Dietkirchens „Macher“ Peter Schmitt so wünschte. Was einzig störte an der Partie war die Terminfindung, da der Hessenligist vom „Reckenforst“ noch im Hessenpokal vertreten ist (Sieg in Orlen am 28.07), dazu unsere Wochentagsspiele , dann auf der anderen Seite die Freitags- und Samstagsspieltage in der höchsten Liga Hessens. So ließ Kreisfußballwart und gleichzeitig Pokalspielleiter Jörn Metzler das Los entscheiden. Und so kam es zur Ansetzung am 13.08.19 um 19:30 Uhr in Heringen. Von daher heißt es jetzt für die "Wörsdörfer -Elf" statt Rot Weiß Hadamar, Stadtallendorf oder Türk Gücü Friedberg, nächste "Ausfahrt " Heringen, wo die SG Heringen/Mensfelden wartet.

Vor zwei Jahren gab es diese Paarung im Achtelfinale schon einmal, hier gelang dem damaligen Verbandsligisten ein spätes 0:3. Unsere Elf hielt damals lange klasse mit und musste sich erst in der 63.Min zum 0:2 und 89. zum 0:3 geschlagen geben. Ein Pflichtspiel-Auftritt des Hessenligisten bei uns das hat was. Zumal der TuS Dietkirchen gleich am 1. Spieltag den Hessenliga Konkurrenten SV Rot Weiß Hadamar mit 0:1 besiegte. Dem folgte ein Remis gegen Stadtallendorf, auch wenn man jetzt in Friedberg verlor, kann man angesichts von 4 Punkten schon von einem gelungenen Saisonstart sprechen. Wir freuen uns mit unserer jungen Mannschaft auf die Elf um Zuckrigel, Laux, Böcher, Kuczok und Kratz, die sich ja auch unlängst sichtlich wohl fühlten als sie zur Sportwoche des TSV Heringen dort aufspielten. Man kennt ja zur Genüge die Floskeln zu den Pokalspielen ,wie „ der Pokal hat seine eigenen Gesetzte oder “wir haben keine Chance, also nutzen wir diese „und genau so werden wir dieses Spiel David gegen Goliath angehen und als Außenseiter hofft man zumindest auf die eigene, gute Zuschauerunterstützung.