Stellplätze auf dem Parkdeck des REWE Marktes im Pallotiner-Gebiet Limburg zu vermieten.

Jugendfußball

Die Meldungen aus dem Jugendfußball werden präsentiert von:

Anzeige

Ideen machen unverwechselbar - Webdesign von webfacemedia Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

29.05.2018
Kategorie: Jugendfußball, Aktuelles
Von: Pressestelle Sportfreunde Eisbachtal

Es ist geschafft: U19 gewinnt gegen Atzelgift und feiert die Rückkehr in die Regionalliga


Die U19 ist am Ziel: Ein Jahr nach dem Abstieg aus der A-Junioren Regionalliga Südwest hat die Mannschaft  den sofortigen Wiederaufstieg geschafft. Gleichzeitig sicherte sich die Elf von Trainer Ralf Hannappel und Co-Trainer Patrick Keul mit dem 4:1 (2:0)-Auswärtssieg bei der JSG Atzelgift den Rheinlandmeister-Titel. Die jungen „Eisbären“ haben damit gleichzeitig alle 14 Rückrundenspiele gewonnen und dabei nur sieben Gegentore kassiert.
 
Auf dem Rasenplatz in Hachenburg ließ das Team um Kapitän Robin Müller vor rund 80 Zuschauern keinen Zweifel daran, dass man sich unbedingt zum Meister der A-Junioren Rheinlandliga küren will. Daniele Parisi brachte mit einem Doppelpack (11., 24.) die jungen „Eisbären“ schon in der ersten Halbzeit auf die Siegerstraße.
 
Kurz nach der Halbzeit sorgte der Anschlusstreffer von Atzelgifts Gabriel Müller kurzzeitig für erhöhten Puls auf Eisbachtaler Seite (51.), doch Leon Hanis stellte umgehend den alten Torabstand wieder her (53.). Steffen Meuer sorgte schließlich mit seinem 20. Saisontreffer für die Entscheidung. Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel bei den Sportfreunden schließlich keine Grenze mehr.
 
Am Freitag, 8. Juni, hat die U19 der „Eisbären“ nunmehr die Chance noch das Double perfekt zu machen. Im Finale des A-Junioren Rheinlandpokals trifft der frischgebackene Rheinlandmeister ab 19 Uhr auf dem Kunstrasenplatz in Andernach auf den Ligakonkurrenten SG 99 Andernach. Mit einem Sieg würden sich die Westerwälder auch für den Junioren-DFB-Pokal in der kommenden Saison qualifizieren.

Zum Einsatz in dieser Saison kamen : Robin Rohr, Luca Janz ,Marvin Hölzenbein, Taha Erol, Liam Richardson, Luca Peiffer, Steffen Meuer, Almin Selman, Lorenz Marqurardt, Max Henning, Gabriel Leber,Noah Schrot, Daniel Galnz, Kerim Hindic, Hasan Yarim, Yannick Schutzbach, Noah Berchem , Benjamin Weber,Till Schranz, Robin Müller, Luca Stein, Patrick Lenz, Dennis Kern, Leon Hanis, Daniele Parisi und Abdul Hindawi.