Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Jugendfußball

Die Meldungen aus dem Jugendfußball werden präsentiert von:

Anzeige

Ideen machen unverwechselbar - Webdesign von webfacemedia Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

05.06.2018
Kategorie: Jugendfußball, Aktuelles
Von: Knappschaft von Jörg Andersson

Jugendfußball: Acht Teams hoffen auf das Duell mit dem Eintracht-Nachwuchs

Qualifikationsrunde zum 6. Knappschafts-Cup in Dietenhausen

Packende Partien mit viel Einsatz dürfen die Zuschauer schon in der Qualifikationsrunde zum Knappschafts-Cup erwarten. Fotos: Knappschaft

Drin das Ding: Szene zum 1: 1 Ausgleich von Mainz 05 beim letztjährigen Knappschafts-Cup-Finale gegen Rosenhöhe Offenbach.

Gut drei Monate vor dem 6. Knappschafts-Cup in Weilmünster wird um die begehrten Startplätze für das hochkarätig besetzte U-10-Juniorenturnier Mitte September gekickt. Am Samstag, 09. Juni, findet in Dietenhausen die Ausscheidungsrunde statt. Acht Teams spielen um vier Startplätze für das Hauptturnier.

Beim 6. Knappschafts-Cup sind diesmal die stärksten U-10 Teams aus dem Rhein-Main-Gebiet am Start. Als erste Adresse gilt der Fußballnachwuchs des DFB-Pokalsiegers Eintracht Frankfurt. Darüber hinaus haben die Juniorenmannschaften von Zweitligist Darmstadt 98, Drittligist Wehen-Wiesbaden sowie der Traditionsvereine FSV Frankfurt und Kickers Offenbach ihre Zusage erteilt. Dazu gesellen sich Viktoria Köln, TuS Koblenz und Titelverteidiger Rosenhöhe Offenbach, der im vergangenen Jahr im Finale im Penalty-Schießen über den Bundesliga-Nachwuchs von Mainz 05 triumphierte.

Weitere vier Startplätze für das Turnier am 16. September in Laubuseschbach werden in einer Qualifikationsrunde mit acht Mannschaften am Samstag, 9. Juni, ausgespielt. Auf dem Sportplatz des TSV Dietenhausen stehen sich ab 10.30 Uhr zunächst die SG Ober-Erlenbach, die SG Orlen, der FC Schöffengrund und der FC Inde Hahn in einer Vierergruppe gegenüber. Gespielt wird jeder gegen jeden über jeweils 20 Minuten.

In der gleichen Konstellation kommt es ab 13.30 Uhr zum Aufeinandertreffen von vier regionalen Mannschaften, der JSG Hirschhausen/Bermbach/Drommershausen, der JSG Oberlahn, dem JFV Dietkirchen/Offheim und der JSG Hintertaunus. Für das Hauptturnier qualifizieren sich jeweils die beiden Gruppenersten.

Insgesamt kicken am Samstag, 16. September, ab 10 Uhr 16 Teams um den 6. Knappschafts-Cup. Schirmherr des Turniers ist Olaf Thon. Der Weltmeister von 1990 gastiert einen Tag zuvor mit der Schalker Traditionself im Rahmen der Blauweißen-Nacht in Laubuseschbach.

Ausrichter des Turniers, dessen Erlös jeweils einem guten Zweck zufließt, sind der TuS Laubuseschbach, die JSG Hintertaunus und die Krankenkasse KNAPPSCHAFT. Im Vorjahr staunten rund 300 Zuschauer über die spielerischen und taktischen Fähigkeiten der Juniorenteams. Landrat Manfred Michel nannte das Turnier ein Aushängeschild und lobte das soziale Engagement zugunsten der Heilpädagogischen Einrichtung für Kinder und Jugendliche, Phönix e.V. in Weilmünster

Diesmal geht der Reinerlös den die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS). "Fußball fördert Bewegung und Teamgeist. Darüber hinaus steht das Turnier auch bewusst im Dienst der guten Sache", betont Claudia May, Regionaldirektionsleiterin der Knappschaft-Bahn-See in Frankfurt. In die Siegerliste des Knappschafts-Cups haben sich unter anderem schon die Bundesliganachwuchsteams aus Mainz (2015) und Mönchengladbach (2016) eingetragen.