Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Jugendfußball

Die Meldungen aus dem Jugendfußball werden präsentiert von:

Anzeige

Ideen machen unverwechselbar - Webdesign von webfacemedia Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum Volltreffer

13.02.2018
Kategorie: Jugendfußball, Aktuelles
Von: Karl Völker

Futsal: Junioren ermitteln Regionalmeister Wiesbaden

Futsal-Regionalmeisterschaft der D-/ bis A-Junioren in Beselich-Obertiefenbach

Für die am Samstag, 17. Februar 2018 in der Georg-Leber-Halle in Beselich-Obertiefenbach stattfindende Futsal-Regionalmeisterschaft haben sich neun Vereine mit insgesamt 16 Mannschaften qualifiziert.

Die teilnehmenden Mannschaften kommen aus den Fußballkreisen Main-Taunus, Rheingau-Taunus, Wiesbaden und Limburg-Weilburg. Die SG Orlen ist in allen vier Altersklassen vertreten. Jeweils zwei Teams schicken Germania Weilbach, Freie Turner Wiesbaden, VfR 07 Limburg und der JFV Dietkirchen/Offheim ins Rennen. Mit je einer Mannschaft nehmen der FV Biebrich 02, die SG Kelkheim, der TuS Hornau und die TSG 1846 Mainz-Kastel teil.

Favorisierte Teams sind bei den A-Junioren der Verbandsliga-Süd Spitzenreiter TuS Hornau, der Hessenligist SG Kelkheim bei den B-Junioren, bei den C-Junioren die beiden Verbandsligisten SG Orlen und Germania Weilbach.

Ausgeglichenen besetzt ist das Teilnehmerfeld der D-Junioren, wo alle Mannschaften in der Gruppenliga beheimatet sind. Doch auch die Mannschaften aus dem heimischen Fußballkreis vom JFV Dietkirchen/Offheim und VfR 07 Limburg sind aufgrund ihrer gezeigten Leistungen bei den Kreismeisterschaften nicht chancenlos.

Nach dem Modus in Vierergruppen, Jeder gegen Jeden spielen die Junioren die Titelträger 2018 aus.
Ab 09:30 Uhr beginnen die D-/ und C-Junioren, gegen 13:45 Uhr setzen die B-/ und A-Junioren die Meisterschaftsspiele fort.

Die Organisation dieses regionalen Futsal-Events der Junioren obliegt dem Regionalbeauftragten Karl-Heinz Meister aus Elz.

Die ausrichtenden Vereine TuS Schupbach und TuS Wirbelau wollen, wie in den vergangenen Jahren, auch in diesem Jahr ein guter Gastgeber sein und haben sich dementsprechend vorbereitet. Sie freuen sich auf die Vereine, heißen alle „Herzlich Willkommen“ und wünschen Ihnen vielen Erfolg.

Bleibt nur noch der Wunsch von allen, Spielern wie Organisatoren, dass sich auch eine der Veranstaltung angemessene Zuschauerresonanz einfindet.