Mehrwertportal der Kreissparkasse Limburg

Jugendfußball

Die Meldungen aus dem Jugendfußball werden präsentiert von:

Werben auf flw24.de - Machen Sie Ihre Werbung zum VolltrefferCulture XL - Auslandsaufenthalte weltweit

20.04.2017
Kategorie: Jugendfußball, Aktuelles
Von: Peter Ehrlich/FOTO-EHRLICH.de

Oster-Fußballcamp der JSG Brechen-Weyer


73 Kinder und Jugendliche nahmen am diesjährigen Ostercamp der JSG Brechen/Weyer teil. Fotos: Peter Ehrlich

Bürgermeister, Trainer und Schirmher in einer Person. Frank Groos (li.) überreicht dem Organisator des Camps Ralf Selle einen Scheck.

Brechen/Weyer. Lust auf Bewegung statt Couch hatten die Kinder des Oster-Fußballcamps der JSG Brechen-Weyer. Mit 73 Teilnehmern zwischen 5 und 15 Jahren konnte auf der Sportanlage des FCA Niederbrechen trainiert werden. Gemeinsames Aufwärmtraining, Koordinationsübungen, Technik- und Zweikampfübungen standen genauso auf dem Plan, wie der zielgerichtete Torschuss. Das Abschlussspiel bildete den Höhepunkt des Oster-Fußballcamps, wo die neu erlernten Kenntnisse erfolgreich abgerufen werden konnten. Nicht selten vernahm man ein anerkennendes Raunen bei den Eltern oder Familienangehörigen, die sich mit den Kindern über die Erfolge freuten. 

In einer großen Gemeinschaft Fußball zu spielen, ein Hobby gemeinsam auszuüben und neue Leute kennenzulernen – ein Erfolgskonzept, welches seit rund 20 Jahren jedes Jahr neu begeistert. So hat es sich Bürgermeister Frank Groos nicht nehmen lassen, als Schirmherr an einem Tag als Trainer mitzuwirken.  

Vor einige Jahren übergab Frank Groos – seinerzeit selbst als Jugendtrainer engagiert - die Organisation des Camps an Ralf Selle, den er in diesem Jahr mit einem Scheck überraschte. 

Ehrenamt aktiv - insgesamt 26 Trainer, fast 10 Helferinnen und Helfer für die Verpflegung und Betreuung am Rande des Grüns waren mit dabei. Auch hier arbeitet die Region eng zusammen, Seniorenfußballspieler des FCA, der TSG Oberbrechen und Jugendtrainer der JSG Brechen-Weyer stellten das Team, welches den Nachwuchs für den Fußball von Morgen trainierte. 

Neu in diesem Jahr war das Mittagessen, welches in der Teilnehmergebühr inkludiert war. Diesmal gab es mehr Zeit für das Training. Waren es bisher 2x2 halbe Tage, ging das Training über vier Tage von 11-16 Uhr. 

Partner aus der Region unterstützen ihrerseits den Fußballnachwuchs, so sind hier Max Stillger, das Restaurant Wissegiggl, die Bäckerei Roth und die Metzgerei Lorenz zu nennen.  

Mehr Informationen zu den Angeboten des FCA auch unter www.FCA-Niederbrechen.de (Peter Ehrlich/FOTO-EHRLICH.de).