Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

07.05.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle JSG Hintertaunus

D1-Junioren der JSG Hintertaunus holen sich auch den Kreispokal 2018/2019


Hinten v. li.: Günay Yildiz, Thomas Kramer, Rone Manneschmidt, rechts von der Vereinsfahne Rudi Schulz, Kjell Stiesch, Frank Tamme. Mitte v.li.: Felix Manneschmidt, Kedus Stifanos Habtom, Paul Selinger, Nico Stoiber, Nevio Kramer, Konstantin Schulz, Magnus Paul, Joshua Färber, Marie-Theres Rühl, Muhammed Lamin Sanneh, Moritz Manneschmidt. Vorne v.li.: Heiko Selinger, Max Roos, Emil Tamme, Timo Kratzheller, Marlon Koltermann, Jonas Rohde, Maurice Strohhöfer. Auf dem Foto fehlt leider Betreuer Bodo Kratzheller.

Als Timo Kratzheller den entscheidenden 8m zum 5:4 für die JSG Hintertaunus in die Maschen setzte brachen bei den Spielern, Trainern, Betreuern und Fans alle Dämme, ja sogar Purzelbäume wurden auf dem Rasenplatz in Langendernbach geschlagen. Diese besondere 1.Mai-Tour dorthin hatte sich gelohnt!

Nach einem hervorragenden und dramatischen Kreispokalfinale (0:0, auch nach Verl.) erhielten die Jungs und Mädel von Trainer Heiko Selinger und Frank Tamme mit einer sehr starken Mannschaftsleistung gegen den ranghöheren Gruppenligisten aus Dietkirchen/Offheim den Kreis-Pokal und den Wimpel des HFV aus der Hand von D-Junioren-Klassenleiter Poths. Kreisjugendwart Udo Schätzle war voll des Lobes über dieses tolle Finale zweier ganz starken Mannschaften.

In der ersten Halbzeit erspielten sich die Taunuskicker ein deutliches Chancenplus, lediglich der gute Gätetorhüter Iwan verhinderte die verdiente Führung. In der zweiten Hälfte kam der Favorit aus Dietkirchen besser ins Spiel und konnte das Spiel nun ausgeglichen gestalten. Die besseren Chancen ergaben sich aber trotzdem für die JSG Hintertaunus.

Das Finale war beste Werbung für den Juniorenfußball. Im 8 Meter Schießen trafen für den Sieger: Paul Selinger, Konstantin Schulz, Joshua Färber, Nevio Kramer und Timo Kratzheller- für Dietkirchen/Offheim: Lennart Muth, Finn Lengwenus, Noel Mais und Ben Nink.

Für die D1-JSG Hintertaunus war das nach der Hallen-Kreismeisterschaft, der Regionalmeisterschaft und der Teilnahme an der Hessenmeisterschaft in Stockstadt im Februar 2019 bereits der dritte Titel in dieser Saison.

Den großen Erfolg holten der gute Torhüter Kjell Stiesch, die an diesem Tag ganz starken Abwehrspieler Joshua Färber (der beim 8m-Schießen das Tor hütete), Timo Kratzheller, Nevio Kramer und Max Roos, die beiden sehr starken Mittelfeldstrategen Konstantin Schulz und Emil Tamme, die das Aufbauspiel des Gegners immer wieder unterbinden konnten und mit ihren gescheiten Zuspielen die schnellen Stürmer Maurice Strohhöfer, Paul Selinger, Marlon Koltermann, Jonas Rohde und Magnus Paul gut in Szene setzten. Zum starken Team gehören auch die Betreuer Bodo Kratzheller, Thomas Kramer, Rudi Schulz sowie die D2-Trainer Rone Mannesschmidt und Günay Yildiz.

In der Kreisliga hat der seit Oktober ungeschlagene Pokalsieger mittlerweile auch die Tabellenführung übernommen. Hier kommt es am Samstag, 11.05.2019 um 12.00 Uhr in Laubuseschbach zum absoluten Topspiel gegen den Tabellenzweiten JSG Brechen/Weyer.