Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

13.05.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle Sportfreunde Eisbachtal

B-Junioren: Eisbären steigen in die Regionalliga Südwest auf


"Hey, wir wollen die Eisbären sehen!" Foto: Sportfreunde Eisbachtal

B-Junioren Rheinlandliga 22. Spieltag (Nachholspiel):
SG 2000 Mühlheim-Kärlich - Sportfreunde Eisbachtal 1:6 (0:1)

"Hey, wir wollen die Eisbären sehen!" schallte es aus der Kabine der Eisbachtaler, die nach einem ungefährdeten Auswärtssieg die Rheinlandmeisterschaft und die damit verbundene Rückkehr in die Regionalliga Südwest feierten. 

Die Eisbären waren von Beginn an hellwach ging bereits früh in Führung. Nach einer Ecke von Johannes Moog war es Innenverteidiger Julius Schwendt, der per Kopf die Führung erzielen konnte (6. Spielminute). Die Gäste ließen den Ball gut durch die eigenen Reihen laufen, verpassten es allerdings, schon frühzeitig fürklare Verhältnisse zu sorgen. Die besten Chancen dazu hatte Jonah Arnolds, doch bei seiner ersten Chance aus kurzer Distanz konnte gerade noch ein Verteidiger den Ball vonder Linie kratzen (18.) und ein Schuss aus 20 Metern ging an den Pfosten (30.). Die SG hielt aufopferungsvoll dagegen, hatte aber abgesehen von einem Schuss aus 18 Meternkeine wirkliche Chance in Halbzeit eins.

Im zweiten Durchgang verdiente sich Johannes Moog dann die Ehre "Spieler des Spiels". Zunächst erzielte er per Freistoß dasvorentscheidende 2:0 (50.) um dann, nach einer schönen Kombination freigespielt, noch das 3:0 nachzulegen (71.). Dann durfte sich auch Torjäger Arnolds nochmalin die Schützenliste eintragen. Zunächst traf er mit einem abgefälschten Schuss von der Strafraumgrenze (73.) und ein paar Minuten später nach einem schönen Spielzugdurch das Zentrum (77.). Zwischenzeitlich hatte die SG den Anschlusstreffer nach einem Konter erzielt (76.). Den Schlusspunkt setzte Tim Schönhals nach einer Maßflanke vonLouis Klöckner (80.). 

Nach Schlusspfiff war die Freude groß und Klassenleiter Helmut Hohl überreichte den Pokal für die Rheinlandmeisterschaft an Kapitän Luis Hesse. 

Für Eisbachtal spielten: Mathias Blech (TW) - Max Krauß - Julius Schwendt (Tom Trabusch) - Luis Hesse - Johannes Moog (Louis Klöckner) - Jonah Arnolds - Paul Fuchs (Mica Schramm) - Tobias Doogs (Tim Schönhals) - Meris Ramcilovic - Silas Wilhelmi (Max Tippelskirch) - Lennard Plum.