Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

06.05.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle Sportfreunde Eisbachtal

B-Junioren: Eisbären mit Derbysieg


B-Junioren Rheinlandliga 23. Spieltag:

Sportfreunde Eisbachtal - EGC Wirges 1:0 (1:0) 

Die Eisbären wollten sich für die Niederlage im Rheinlandpokal unter der Woche (1:3) revanchieren und waren von Beginn an die aktivere Mannschaft. In der Anfangsphase ließen klare Chancen allerdings auf sich warten und das Spiel fand hauptsächlich zwischen beiden Strafräumen statt. Die erste klare Torchance sollte gleich zum Erfolg führen. Als bei einem Freistoß aus gut 30 Metern alle mit einem Gewaltschuss rechneten, chipte Torjäger Jonah Arnolds zur Überraschung aller den Ballin Richtung Strafraum und der durchgelaufene Eisbären-Capitano Luis Hesse brachte den Ball aus 11 Metern volley im Winkel unter (20.). In der Folge waren die Eisbären bemühtnachzulegen, ließen allerdings beste Möglichkeiten ungenutzt. Sowohl Lennard Plum (25.) als auch Johannes Moog (33.). konnten den Ball freistehend nicht im Tor der Gäste unterbringen. Kurz vor der Pause wurde es dann kurios. Nachdem Wirges einen Freistoß im Mittelfeld schnell ausgeführt und direkt in die Füße von Max Tippelskirch gespielt hatte, schalteten die Eisbären blitzschnell um und Arnolds war alleine durch, umspielte den Torhüter und schob zum 2:0 ein (40.) - dachten alle. Nach gut einer Minute des Reklamierens seitens der EGC-Spieler entschied sich der Schiedrichter für eine Spielfortsetzung per Schiedsrichterball (!!) und dem Spielstand von 1:0, gleichzeitig der Pausenstand. 

In der zweiten Halbzeit blieb es bei einem ähnlichen Bild, Eisbachtal hatte mehr vom Spiel ohne sich jedoch klare Chancen gegen diszipliniert verteidigende Gäste herausspielen zu können.Phasenweise wurde es nun hektisch und Wirges hatte Glück, nach einer Kung-Fu-Einlage nicht in Unterzahl zu geraten. Auch hier blieb es das Geheimnis des Schiedsrichters, wie dieseEinlage mit einer gelben Karte bewertet werden konnte. Die Verantwortlichen beider Mannschaften konnten die Emotionen in der folgenden Rudelbildung jedoch schnell wieder beruhigen. Fußballerisch war danach nicht mehr viel los. Eisbachtal verteidigte konsequent und Torhüter Schultheis verlebte einen, mit einer Ausnahme bei einem missglückten Ausflug, ruhigen Abend. 

Eisbachtal kann nun mit einem Sieg im nächsten Spiel (Samstag, 11.05.2019, 15:00 Uhr bei der SG Mühlheim-Kärlich) die Rheinland-Meisterschaft und den damit verbundenen Aufstiegin die Regionalliga Südwest perfekt machen.  

Für Eisbachtal spielten: Tristan Schultheis (TW) - Max Krauß - Tom Trabusch - Luis Hesse - Johannes Moog (Meris Ramcilovic) - Lukas Müller - Jonah Arnolds (Julius Schwendt) - Mica Schramm (Paul Fuchs) - Max von Tippelskirch (Silas Wilhelmi) - Tobias Doogs (Tim Schönhals) - Lennard Plum.