Stellplätze auf dem Parkdeck des REWE Marktes im Pallotiner-Gebiet Limburg zu vermieten.

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

11.03.2019
Kategorie: Aktuelles, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle TuS Burgschwalbach von Christopher Kahl

Unnötige Niederlage der Baier-Elf zum Restrunden Auftakt


TuS Burgschwalbach – TuS Montabaur 2:4 (1:1)

Zum Restrundenauftakt musste die Mannschaft von Trainer Torsten Baier am heimischen Stellweg bei starken Windböhen eine bittere 2:4-Heimniederlage gegen die TuS aus Montabaur hinnehmen, die durch den Erfolg an der Märchenwald-Elf in der Tabelle vorbeizog. Die TuS belegt nach der vierten Niederlage in Serie mit 32:29 Toren und 25 Punkten Rang 8. In einem harten und von vielen Nickligkeiten geprägten Spiel hatten die Gastgeber die erste Viertelstunde arge Probleme mit dem Gegner. Ein Fehler in der Abwehr führtezu einem Strafstoß für die Gäste – Yavuz (13.) traf vom Punkt. Quasi im Gegenzug konnte die TuS, ebenfalls vom Elfmeterpunkt, durch Ohlemacher (16.), ausgleichen. Vor dem Pausenpfiff rettete TuS-Keeper Müller seinem Team gleich mehrfach das Remis, für die Hausherren vergab Fuchs mit einem Heber kurz vor der Pause die größte Gelegenheit zur Führung (44.). 

Zu Beginn der zweiten Halbzeit dezimierten sich beide Team nach einer unübersichtlichen Situation quasi selbst: Scumaci (Montabaur) und Lauter (Burgschwalbach)mussten mit „glatt rot“ vom Feld (49.). Das Spiel war danach offen und es gab Chancen auf beiden Seiten, eine davon konnte die Baier-Elf durch Julian Ohlemacher, nach guter Vorarbeit von Sandro Fuchs, zum 2:1 nutzten. Danach machte Montabaur immer mehr Druck und so fiel der 2:2-Ausgleich durch Jost (73.) nach einer Ecke. Kurz darauf erhöhte der Gast nach einem langen Ball in den 16er durch Gelhard auf 2:3 (78.), hier sah die Defensive der Gastgeber nicht gut aus. Einen gut ausgespielten Konter vollendete Gästestürmer Acquah (84.) im zweiten Anlauf zum 2:4. 

„Die Niederlage war total unnötig, denn ich glaube, wenn wir mit elf Mann weiterspielen, verlieren wir nicht! Man muss aber auch sagen, dass Montabaur mehr investiert hat und gute Spieler von der Bank einwechseln konnte“, bilanzierte TuS-Coach Baier nach dem Abpfiff.

TuS: S. Müller, Schwenk (61. Wilhelm), Janz, Ligouri, Kunz, S. Biebricher, N. Biebricher, Lauter, Fuchs, Heimann (70. Berger), Ohlemacher (86. J. Kohl).

Tore: 0:1 Berkan Yavuz (13., Foulelfmeter), 1:1 Julian Ohlemacher (16., Foulelfmeter) 2:1 Julian Ohlemacher (62.), 2:2 Gabriel Jost (73.), 2:3 Eric Gelhard (78.), 2:4 Maximilian Acquah (84.).

Zuschauer: 130.

Schiedsrichter: Richard Kochanetzki (Koblenz).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karten gegen Fabio Scumaci (49., Montabaur, Tätlichkeit) und Janosch Lauter (49., Burgschwalbach, unsportliches Verhalten).

Ausblick: Die Märchenwald-Truppe tritt am kommenden Sonntag, 17. März 2019, um 14:30 bei der SpVgg Steinefrenz/Weroth an.