Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

25.03.2019
Kategorie: Aktuelles, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle TuS Burgschwalbach von Christopher Kahl

TuS gewinnt Derby und beendet Negativserie


TuS Burgschwalbach – SG Arzbach/Nievern 4:1 (2:0).

Im Rhein-Lahn-Derby der Bezirksliga Ost konnte die TuS Burgschwalbach nach zuvor vier Niederlagen in Serie endlich wieder einen Sieg verbuchen und schlug die SG Arzbach/Nievern am Ende – wenn auch in der Höhe etwas glücklich - mit 4:1. 

Die Baier-Elf, die auf den rotgesperrten Mittelfeldmotor Janosch Lauter verzichten musste, begann stark. Fuchs setzte mit einem Distanzschuss eine erste Duftmarke (5.). Burgschwalbach konnte sich zugleich aber nach rund zehn Minuten auch bei Schlussmann Müller bedanken, der in höchster Not mit einer tollen Parade klärte und das Team vor einem Rückstand bewahrte.

Nach einer gelungenen Kombination über Liguori und Fuchs traf Torjäger Ohlemacher (19.) zur 1:0-Führung. Nur wenig später verwertete Sandro Fuchs eine Vorarbeit von Julian Kohl sehenswert zum 2:0 (31.), Fuchs scheiterte zudem am Aluminium (37.).

Die Gäste von der Lahn kamen dann besser aus der Halbzeitpause und schafften durch Knopp den 2:1-Anschlusstreffer (57.). Als Simon Biebricher nach einem groben Foulspiel mit „rot“ vom Feld musste, hatte die SG ihre stärkste Phase. Kapitän Kunz und Kohl klärten in der Folge jeweils für den bereits geschlagenen TuS-Keeper Müller auf der Linie. Nach einem missglückten Rückpass der SG-Abwehr erlief Julian Ohlemacher nach etwa 80 Minuten den Ball und vollendete zum 3:1. Arzbach spielte dennoch weiter nach vorne und die Märchenwald-Elf hatte einige Konterchancen - eine davon nutzte Corvin Schwenk dann zum viel umjubelten 4:1-Endstand.

TuS: S. Müller, S. Biebricher, Janz, Ligouri, J.Kohl, Kunz, N. Biebricher, Fuchs, Heimann (87. Wilhelm), Ohlemacher (88. Weilnau), Busch (66. Schwenk).

Schiedsrichter: Boris Stoeber (St. Sebastian).

Zuschauer: 250.

Tore:  1:0 Julian Ohlemacher (19.), 2:0 Sandro Fuchs (31.), 2:1 Benedikt Knopp (57.), 3:1 Julian Ohlemacher (79.), 4:1 Corvin Schwenk (84.).

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte gegen Simon Biebricher (Burgschwalbach, 63.) nach grobem Foulspiel.