Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

24.03.2019
Kategorie: Aktuelles, Frauenfußball
Von: Pressestelle 1.FFC Runkel von Elisa Anders

Hochverdienter Sieg des FFC


1.FFC Runkel – Starkenb. Heppenheim 2:1 (2:1)

Runkel startete sehr druckvoll in die Partie und schnürte die Gäste von Beginn an in deren eigener Hälfte ein. Amnore Loshaj und Aline Kasteleiner hatten bereits früh gute Chancen, den FFC in Führung zu bringen, scheiterten jedoch knapp. Die Heimelf erarbeitete sich weitere Torchancen und blieb am Drücker, was schließlich in der 27. Minute belohnt wurde. Nach Flanke von Sophie-Marie Weil war Aline Kasteleiner am kurzen Pfosten zur Stelle und traf zum 1:0. Noch vor der Pause konnte die starke Kasteleiner nach Zuspiel von Larissa Schmidt alleine vor der gegnerischen Torfrau auf 2:0 erhöhen (40.). Während Runkel gedanklich noch den zweiten Treffer feierte, erzielte Heppenheim durch ein Solo postwendend den Anschlusstreffer (41.). Kurz vor dem Halbzeitpfiff tauchte Kasteleiner wieder alleine vor der Gästetorfrau auf, verpasste jedoch knapp ihren dritten Treffer (44.). Mit der knappen Führung ging es dann in die Pause. Die zweite Halbzeit gestaltete sich zunächst ausgeglichener. In einem kampfbetonten Spiel schenkten sich beide Mannschaften nichts, doch Runkel setzte sich immer wieder über die Außenbahnen durch und vergab mehrfach die Chance, den Sack zuzumachen. Im Gegenzug stand die Runkeler Defensive sicher und ließ über 90 Minuten keine Torchance aus dem Spiel heraus zu. Die Gäste bekamen lediglich kurz vor Schluss einen Freistoß in aussichtsreicher Position zugesprochen, doch den Schuss entschärfte Runkels Torfrau Maria Maibaum sicher (89.).

So stand am Ende ein hart erarbeiteter, aber hochverdienter Sieg für Runkel zu Buche, bei dem lediglich die mangelnde Chancenauswertung Anlass zur Kritik gab.