Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

12.03.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle JFV Dietkirchen/Offheim

Hartumkämpftes Unentschieden am Königsteiner Kreisel


CJGD Verbandsliga-Süd:

1.FC TSG Königstein - JFV Dietkirchen/Offheim 3:3 (1:2)

Im ersten Spiel nach der Winterpause ging es nach Königstein und der JFV startete mit dem 0:1 durch Jakob Schöttl. Nach einem sehenswerten Angriff legte Jascha Zey auf Jakob Schöttl ab und dieser schob den Ball zur Führung ins Tor der Gastgeber. Königstein legte einen Zahn zu und die Kombinierten mussten zunächst einige Angriffe abwehren. Der in der 1.Hablbzeit gut aufgelegte Torwart Linus Keiner verhinderte zunächst den Ausgleich. In der Königsteiner Drangphase gelang ein stark vorgetragener Spielzug, welcher nach der Hereingabe von Timon Schneider mit dem 0:2 von Jakob Schöttl abgeschlossen wurde. Nach einer Unachtsamkeit musste der JFV leider mit dem Pausenpfiff den Anschlusstreffer hinnehmen. Nach der Halbzeit spielte die Taunuself stärker nach vorne.  Durch einen unglücklichen Elfmeter gelang Königstein der Ausgleich zum 2:2. Das Spiel wurde nun ruppiger. Luca Simon, Luis Jeuck, Lino Bohnet und Joel Rauch kamen dann in der zweiten Halbzeit zum Einsatz. Nach einer Unachtsamkeit ging der Gastgeber dann sogar in Führung jedoch Lino Bohnet erzielte aus dem Gewühl, im Strafraum der Königsteiner, in der 67. Spielminute per Kopfball den Ausgleich. Danach parierte der Torwart aus Königstein in der Schlussphase mit Glanzparaden zwei Fernschüsse von Jakob Schöttl. Alles in Allem war es ein gerechtes Unentschieden mit Chancen zum Sieg auf beiden Seiten. Nächste Woche geht es zum SKV RW Darmstadt. Auch dort erwartet den JFV wieder ein spannendes Spiel.

JFV Dietkirchen/Offheim:
Keiner – Muth, Litzinger, Brands, Zugmann, Zey, Schoen, Muth, Schneider, Hollricher, Schöttl (Springer, Rauch, Simon, Bohnet, Jeuck).

Tore:
Sowa (2), Hofmeister – Schöttl (2), Bohnet.