Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

11.06.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle SG Selters

Süwag-Energie-Jugendcup-Turniere der SG Selters an Pfingsten waren wieder ein voller Erfolg

Süwag Energie Jugendcup - Pfingstturniere der SG Selters 2019

Die traditionellen Fußball-Jugend-Pfingstturniere der SG Selters lockten wieder zahlreiche Mannschaften und Zuschauer an. Insgesamt waren 69 Mannschaften auf dem Naturrasen in Niederselters zu Gast. 

Bei zunächst kühleren Temperaturen und Regen zum Turnierstart am Freitag wurde das Wetter von Tag zu Tag besser und somit konnten die insgesamt sieben Juniorenturniere ohne Beeinträchtigungen wie geplant durchgeführt werden.  

Die mittlerweile 46. Auflage dieser Veranstaltung lief wie gewohnt reibungslos ab und die Teilnehmer und Besucher lobten erneut die sehr gute Organisation der Veranstaltung. Neben dem neuen Landrat Michael Köberle, der in diesem Jahr zum ersten Mal in Selters zu Gast war, besuchten auch der aus Oberselters stammende Landtagsabgeordnete Andreas Hofmeister sowie der Bürgermeister der Gemeinde Selters – Bernd Hartmann – die Veranstaltung. Der Landrat ließ es sich auch nicht nehmen, die Siegerehrung der E2-Junioren höchstpersönlich vorzunehmen.

Bei den E1-, E2-, D- und C-Junioren wurden die ersten vier Sieger jeweils ausgespielt, während bei den G- und F-Junioren keine Tabellenwertungen vorgenommen wurde. Diese Spiele wurden als Freundschaftsspiele ohne Turnierwertung im Fairplay-Modus absolviert. 

Den Auftakt des Turniers machten am Freitagabend die C-Junioren auf dem Großfeld, wo fünf Teams zu einem Blitzturnier im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ angetreten waren. Sieger wurde die Mannschaft der SG Orlen (12 Punkte) vor dem TV Idstein (9 Punkte), der JSG Selters/Erbach (6 Punkte), der JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter und JSG Goldener Grund (jeweils 1 Punkt).

Am Samstagmorgen waren dann die Kleinsten mit insgesamt 16 Mannschaften an der Reihe.  Hier waren auch die meisten Zuschauer zu verzeichnen, denn die Anhängerschar ist bei den kleinsten Fußballkindern bekanntermaßen noch am Größten. Nachmittags wurde dann das D9-Junioren-Turnier durchgeführt – hier gewann die Mannschaft der Usinger TSG (15 Punkte) deutlich vor der JSG Hünfelden (8 Punkte), während die JSG Selters/Erbach (7 Punkte), der TV 1844 Idstein 2, der TV 1844 Idstein 3 und die JSG Obertiefenbach/Merenberg die folgenden Plätze belegten.

Der Sonntag stand dann ganz im Zeichen der F-Junioren: Zwölf Teams bei den F2-Junioren und 14 Teams bei den F1-Junioren stellten auf zwei parallelen Spielplätzen ihr Können so richtig unter Beweis. 

Am Montag gab es zunächst ein E2-Turnier. Bei einem Teilnehmerfeld von acht Mannschaften setzte sich im Finale die JSG Eintracht Feldberg/ Schmitten knapp im 8-Meter-Schießen gegen die SG Selters durch und gewann das Turnier. Den dritten Platz erreichte der SV Niedernhausen durch einen Sieg gegen die JSG Hünfelden. Das E1-Turnier mit insgesamt 10 Teams ging an die Mannschaft des FC Königstein vor der JSG Goldener Grund (3:0), Dritter wurde die JSG Eisenbach/Haintchen/Münster vor dem VfR Wiesbaden (2:0). 

Bei allen Turnieren hatten alle teilnehmenden Kinder und Jugendlichen im Rahmen einer feierlichen Siegerehrung einen Siegerpokal überreicht bekommen, bei den E-, D- und C-Junioren gab es zusätzlich jeweils für die vier Siegermannschaften große Pokale, die den Eltern und Anhängern vom Selters-„Balkon“ präsentiert wurden. 

Bei den E- bis C-Junioren sorgten jeweils offizielle Schiedsrichter aus dem Kreis (Wolfgang Sontowski, „Schorsch“ Horz, Noah-Raphael Schmidt, Jonathan Heep) für einen fairen und ordnungsgemäßen Spielverlauf, während die Spiele der F- und G-Junioren im Fairplay-Modus von den C- und D-Juniorenspielern der Gastgeber organisiert wurden.

Fazit: Über die vier Pfingsttage wurde den zahlreichen Zuschauern sehr guter Jugendfußball geboten und es waren sehr viele Talente zu beobachten. Bleibt nur zu hoffen, dass möglichst viele der Kinder und Jugendlichen weiterhin dem Fußballsport erhalten bleiben. 

Ein besonderer Dank gilt den zahlreichen Helfern und Gönnern der SGS-Familie, die mit großem Einsatz vor und hinter den Kulissen an allen vier Tagen diese Veranstaltung erst ermöglicht haben.