Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

13.06.2019
Kategorie: Aktuelles, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle Eisbachtaler Sportfreunde

Eisbachtal startet am 17. Juni in die Oberliga-Vorbereitung – unter anderem Mainz 05 und Dietkirchen als Testgegner


Nach langen acht Jahren ist es am letzten Juli-Wochenende (27./28. Juli) wieder soweit: Die Eisbachtaler Sportfreunde dürfen nach ihrem Meisterstück in der Fußball-Rheinlandliga wieder in der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar auf Torejagd gehen. Für den Aufsteiger steht allerdings zuvor eine rund sechswöchige Vorbereitungsphase auf dem Programm. Bereits am Montag, 17. Juni, bittet Trainer Marco Reifenscheidt seine Mannschaft zum Trainingsauftakt nach Nentershausen, ehe im Anschluss insgesamt fünf Testspiele und ein Vorbereitungsturnier auf dem Plan stehen. 

Zum Auftakt geht es am Sonntag, 30. Juni, ab 16 Uhr gegen den frischgebackenen Hessenligaaufsteiger TuS Dietkirchen. Die Partie gegen die Mannschaft von Ex-Eisbär Thorsten Wörsdörfer wird aus Anlass des 100-jährigen Bestehens des VfR 1919 Limburg auf dem Rasenplatz der Lahnkampfbahn in Limburg ausgetragen. Am Freitag, 5. Juli, führt die Reise dann zum Rheingau-Taunus A-Ligisten JSG Aarbergen. Anstoß ist um 19.30 Uhr auf dem Kunstrasen in Michelbach.

Das Highlight der Vorbereitung steht dann fünf Tage später an: Am Mittwoch, 10. Juli, gastiert ab 18.30 Uhr Bundesligist 1. FSV Mainz 05 auf dem Rasenplatz im Eisbachtalstadion in Nentershausen. Am Samstag, 13. Juli, treten die Sportfreunde dann ab 15 Uhr beim Mittelrheinligisten Siegburger SV 04 an, ehe es am Mittwoch, 17. Juli, in Nentershausen gegen den von Pascal Heene trainierten Bezirksligaaufsteiger SG Rennerod geht. Anpfiff zu der Partie ist um 19.30 Uhr.

Den letzten Härtetest vor dem Rundenstart in der Oberliga bestreiten die Eisbachtaler schließlich am Sonntag, 21. Juli. In Mainz-Gonsenheim wollen die Westerwälder beim siebten Oddset-Rheinland-Pfalz-Cup ihren Titel vom Vorjahr verteidigen. Neben dem Rheinlandmeister treten auch der Vizemeister Ahrweiler BC und die beiden Erstplatzierten aus der Verbandsliga Südwest, SV Gonsenheim und FV Dudenhofen, bei diesem Turnier an.