Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

03.06.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle JSG HINTERTAUNUS

Die D1 Junioren der JSG HINTERTAUNUS krönen eine überragende Saison mit dem Aufstieg in die Gruppenliga


Große Freude bei den D-1 Junioren der JSG HINTERTAUNUS.

Nach einer souveränen Quali-Runde, legte die Mannschaft mit 3 Remis und der einzigen Pflichtspielniederlage mit 1:2 gegen JFV Dietkichen/Offheim II im Herbst 2018 einen klassischen Fehlstart in der Meisterschaftsrunde hin und nur ganz wenige konnten sich vorstellen, welchen Siegeszug die D-Junioren der JSG Hintertaunus danach starten würden. Die Verantwortlichen behielten aber die Ruhe und mit nur zwei kleinen Systemveränderungen gelangen dem Team von Frank Tamme und Heiko Selinger dann 10 Siege in Serie. Das gelang unter anderem mit der besten Defensive der Liga, welche nur 7 Gegentreffer zuließ. Zudem besaß man auch mit 56 erzielten Toren die treffsichertste Offensivabteilung. Unter den besten fünf Torjägern der Kreisliga befinden sich dabei alleine vier Spieler der JSG: Marlon Koltermann und Konstantin Schulz mit je 10, Paul Selinger mit 12 und Maurice Strohhöfer wurde mit 14 Treffern Torschützenkönig!

Der Aufstieg in die Gruppenliga ist die Krönung einer einzigartigen Saison in der man nun mit der Kreismeisterschaft den bereits 4.Titel einheimsen konnte. Zuvor wurde man jeweils ungeschlagen Futsal Kreis- sowie Regionalmeister in der Halle und sicherte sich in einem an Spannung nicht zu überbietenden Pokalfinale gegen den Gruppenligisten JFV Dietkirchen/Offheim I den Sieg im Achtmeterschiessen. Zudem erreichte die JSG Hintertaunus den 5.Platz mit 2 Siegen bei der Hessenmeisterschaft im Futsal, wobei bis zur letzten Sekunde sogar die Vize Meisterschaft zum Greifen nahe war.

Nach diesen Erfolgen darf man zur Belohnung nun an einem Leistungsvergleich in Bingen mit der U12 des FSV Mainz 05, dem SV Wehen-Wiesbaden, dem FC Bayern Alzenau, Rot-Weiss Koblenz und des BFV Hassia Bingen teilnehmen.

Der absolute Höhepunkt steigt dann am Donnerstag, den 13.06.2019 um 18:30 Uhr in Laubuseschbach mit dem Halbfinale im Regionalpokal gegen den SV Wehen-Wiesbaden.

Stehend von links: Kjell Stiesch, Betreuer Bodo Kratzheller, Timo Kratzheller, Nevio Kramer, Betreuer Rudolf Schulz, Maurice Strohhöfer, Konstantin Schulz, Max Roos, Trainer Frank Tamme und Heiko Selinger. Sitzend von links: Marie-Theres Röhl, Joshua Färber, Magnus Paul, Nico Stoiber, Emil Tamme, Jonas Rohde, Paul Selinger.