Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht Baggerfahrer (m/w) Straßen- und Kanalbau

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

25.01.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle FSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen von Karl Völker

Junioren spielen um die Futsal-Meisterschaft 2019


Am kommenden Wochenende, 26. und 27. Januar werden die Futsal-Kreismeister in den Altersklassen der D- bis A-Junioren in der Georg-Leber-Halle in Beselich-Obertiefenbach ermittelt. 

Samstags beginnen die D-Junioren um 09:30 Uhr mit ihrer Endrunde. Gespielt wird mit sechs Teams im Modus "Jeder gegen Jeden". Es haben sich hierfür qualifiziert: JSG Brechen/Weyer, SV Elz, JSG Hintertaunus, JSG Hünfelden, JSG Lindenholzhausen/Eschhofen/Linter und die JSG Oberlahn.

Anschließend ab 14:00 Uhr sind die C-Junioren an der Reihe. Hier werden zunächst in zwei Gruppen à vier Mannschaften die Finalteilnehmer ermittelt. Folgende Mannschaften haben sich in den Vorrunden durchgesetzt: JSG Brechen/Weyer, JFV Dietkirchen/Offheim, JSG Dornburg, SV RW Hadamar, JSG Hintertaunus, VfR 07 Limburg, JSG Löhnberg/Niedershausen/Obershausen und JSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen. Die beiden Gruppenersten stehen im abschließenden Endspiel.

Sonntags setzen die B-Junioren ab 10:00 Uhr an gleicher Stelle die Meisterschaften fort. Nach den bisherigen Vorrundenspieltagen sind folgende Teams dabei: JFV Dietkirchen/Offheim,  JSG Dornburg, SV RW Hadamar, JSG Hintertaunus,  VfR 07 Limburg, JSG Runkel/Steeden, JSG Selters/Erbach, SG Waldbrunn/Heidenhäuschen. Gespielt wird zunächst in zwei vierer Gruppen, es folgen zwei Halbfinalspiele deren Sieger sich abschließend im Endspiel gegenüberstehen.

Ab 14:00 Uhr spielen sechs A-Junioren Mannschaften um den Titel. Durch die in der Vorrunde erzielten Ergebnisse sind folgende Teams dabei: JSG Brechen/Weyer, JFV Dietkirchen/Offheim, SV Elz, SV RW Hadamar, JSG Hünfelden und VfR 07 Limburg. Auch hier wird nach dem Modus "Jeder gegen Jeden" gespielt.

Ein Großteil der an den Endrunden beteiligten Vereine gehört der Gruppen-/ sowie Verbandsliga an. Allein dies verspricht schon ansehnliche „Futsal-Kost“. Kreisjugendfußballwart Udo Schätzle und seine Klassenleiter würden jedenfalls eine gute Zuschauerresonanz begrüßen.