Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht Baggerfahrer (m/w) Straßen- und Kanalbau

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

28.01.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball
Von: Pressestelle JSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen von Karl Völker

Futsal-Kreismeisterschaften der Junioren 2019


Die A-Junioren des JFV Dietkirchen/Offheim holen sich die Futsal Kreismeisterschaft. Foto: Christiane Schmidt-Franz

Am vergangenen Wochenende wurden in den Altersklassen der D-/, C-/, B-/ und A-Junioren in der Georg-Leber-Halle Beselich-Obertiefenbach die Futsal-Kreismeisterschaften ausgetragen. Alle qualifizierten Mannschaften sind angetreten und es gab viele spannende Spiele. Teilweise wurde über die Meisterschaft erst im letzten Spiel entschieden.

Klar waren die Verhältnisse bei den D-Junioren. Die Mannschaft der JSG Hintertaunus beendete alle fünf Spiele siegreich und errang am Ende mit 15 Punkten den Titel. Von Klassenleiter Holger Poths bekamen sie bei der Siegerehrung den obligatorischen HFV-Wimpel überreicht.

hinten von links: Betreuer Thomas Kramer und Bodo Kratzheller, Max Roos, Paul Selinger, Nevio Kramer, Konstantin Schulz, Kjell Stiesch, Maurice Strohhöfer und Trainer Frank Tamme. kniend von links: Trainer Heiko Selinger, Emil Tamme, Jonas Rohde, Timo Kratzheller, Betreuer Rudolf Schulz. vorne: Joshua Färber (außerdem beteiligt war noch Marlon Koltermann).

Etwas spannender ging es bei den C-Junioren zu. Nach Abschluss der Vorrunde hießen die beiden Gruppensieger JSG Brechen/Weyer und JFV Dietkirchen/Offheim. Im anschließenden Finale behielt das Team vom JFV Dietkirchen/Offheim mit 2:0 die Oberhand und empfing bei der Siegerehrung von „Interims-Klassenleiter“ Dieter Voltz den Kreismeisterwimpel.


Die siegreiche Mannschaft mit ihrem Trainerteam Mario Jeuck und Gregor Löw. C-Junioren Foto: Marcus Schöttl

Die acht B-Juniorenmannschaften spielten zunächst in zwei Vierergruppen, positiv überraschte das Auftreten der JSG Runkel/Steeden, die Halbfinalteilnehmer aus. Hier gingen der JFV Dietkirchen/Offheim gegen die JSG Hintertaunus und der VfR 07 Limburg gegen JSG Runkel/Steeden als Sieger hervor. Der VfR 07 Limburg machte im danach folgenden Endspiel ihre in der Gruppenphase erlittene Niederlage wett und kürte sich mit einem 2:0 Erfolg zum B-Junioren Futsal-Kreismeister.


Am Erfolg waren beteiligt: Leon Größchen, Marcel Armbrister, Luca Kallenda, Armin Mohandespur, Yazn Khalil, Maurice Dürrbeck, Leon Gering, Ömer Ahbulut, Bastian Laux und Sleyman Afram.

Bei den A-Junioren traten sechs Vereine nach dem Modus „Jeder gegen Jeden“ an. Der Kreismeister stand erst nach dem letzten Spiel fest. Mit zwei Punkten mehr auf der Habenseite als der VfR 07 Limburg ging das Team vom JFV Dietkirchen/Offheim in das Derby um den Titel. Obwohl das Team von Trainer Andreas Leptien unverkennbare optische Vorteile auf dem Hallenboden hatte, aber dies nicht in zählbare Tore ummünzen konnte, hätten die Limburger bei besserer Ausnutzung der drei erhaltenen 10m-Freistöße durchaus noch siegreich das Spiel beenden können. So blieb es aber am Ende beim 0:0 Unentschieden, mit dem die Jungs vom JFV Dietkirchen/Offheim sich Futsal-Kreismeister 2019 nennen dürfen.


Hinten von links: Noah Paul Franz, Emirhan Cakir, Mike Schröder, Colin Schmitz, Lukas da Fonseca Silva, Louis Zabel, Ibrahim Aoulad, Jonathan Waibel und Trainer Andreas Leptien. Vorne von links: Noah Schäfer, Liridon Gashi, Gafur Seker und Torwart Justin Pakula. A-Junioren Foto: Christiane Schmidt-Franz

Die vier Kreismeister vertreten den Fußballkreis Limburg-Weilburg bei den Regional-Meisterschaften Wiesbaden, die Samstag, 16. Februar 2019 in der Georg-Leber-Halle Beselich-Obertiefenbach stattfinden.

Ein Lob von den Klassenleitern erging an die jeweilige Turnierleitung, die im Einsatz befindlichen erfahrenen Futsal-Schiedsrichter der Kreisschiedsrichtervereinigung sowie an die ausrichtende JSG Wirbelau/Schupbach/Heckholzhausen.