Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

03.02.2019
Kategorie: Aktuelles, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle SV 1920 Heftrich e.V. von Franz Rogalla

Jahreshauptversammlung 2019 – Bilanz des SV 1920 Heftrich e. V.


vl: Jonas Mohr, Ulli Wendland, Lothar Fey, Adolf Mohr, Detlef Mohr und Harald Barbehön.

Am 25.01.2019 fand die ordentliche Jahreshauptversammlung des SV 1920 Heftrich e. V. in der Vereinsgaststätte „Zum Taunus“ statt.

Zu Beginn der Versammlung konnte der Vorstand des SV 1920 Heftrich e. V. viele Vereinsmitglieder für Ihre nicht mehr selbstverständliche Vereinstreue ehren. So sind Fridolin Haberstock, Adolf Mohr und Ewald Wendland bereits seit 70 Jahren Mitglieder des SV Heftrich. Die 50-jährige Mitgliedschaft feiern Harald Barbehön, Jürgen Christian, Lothar Fey, Wolfgang Götz, Helmut Klima, Uwe Koch, Detlef Mohr und Ulli Wendland. Seit 25 Jahren sind Jonas Mohr, Gerhard Krum, Carola Schön, Rudolf Schön und Eugen Schubert Mitglieder des Vereins. David Döring, Jonas Harsy, Jan-Torben Keil und Nicola Kirberg blicken auf eine 10-jährige Aktivenzeit in einer Seniorenmannschaft zurück. Neben den entsprechenden Urkunden wurde den anwesenden Jubilaren die Goldene bzw. Silberne Ehrennadel verliehen.

Der Vereinsvorsitzende Sebastian Rogalla richtete ein ganz besonderes Dankeschön für die beispielgebende Vereinstreue an die Jubilare.

Danach ließ der 1. Vorsitzende Sebastian Rogalla das abgelaufene Jahr, begleitet von einer bildlichen Präsentation, Revue passieren. Er dankte ganz besonders allen im Verein für den großen Einsatz, wie z. B. den Helferinnen und Helfern am Alteburger Markt, dem Schoppeturnier, dem zweiten Bodo-Bach-Auftritt, den Weihnachtsmärkten in Heftrich und Idstein sowie allen, die hinter den Kulissen für ein reibungsloses Funktionieren des Vereinslebens gesorgt haben. Als einen besonderen Höhepunkt des vergangenen Jahres nannte Rogalla die Realisierung der ersten „Schlabach-Alm“ auf dem Sportgelände. In einer 80 Personen fassenden Almhütte aus Holz nebst dazugehörigem Biergarten im Freien wurde ein zünftiger Frühschoppen für Jung und Alt veranstaltet. Danke sagte er allen, die im Rahmen der Aktivitäten rund um das Vereinsheim ihr Engagement eingebracht haben. Lediglich durch den Einsatz der vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer wurde es möglich, dass der SV 1920 Heftrich als kleiner Verein alle diese Aufgaben geschultert, die Dorfgemeinschaft belebt und über Heftrichs Ortsgrenze hinaus positive Signale gesendet hat.

Auch künftig werden alle Hände benötigt, um den SV Heftrich weiterhin zukunftssicher auszurichten. Der Vorsitzende berichtete anhand einer Roadmap über die zahlreichen Aufgaben, die im letzten Jahr erledigt wurden sowie über zurzeit in Bearbeitung befindliche und geplante Projekte. Er ging insbesondere auf den Zustand des Kunstrasenplatzes ein und zeigte die vorgesehenen weiteren Maßnahmen auf. Mit der Erweiterung des Vereinsheimes nannte er eine weitere zentrale Aufgabe, bei dem jede Hilfe gebraucht wird.

Damit die gesteckten Ziele erreicht werden können ermutigte er alle im Verein, aktiv und engagiert am Vereinsleben teilzunehmen.

Zum 100-jährigen Jubiläum im Jahr 2020 regt die Versammlung einige Aktivitäten an. Dazu wurden die Arbeitskreise „SVH 2020 - Events“ und „SVH 2020 - Chronik und Geschichte“ ins Leben gerufen. Da das Jubiläum im kommenden Jahr gebührend gewürdigt werden soll benötigen die Arbeitskreise eine Vielzahl an Helferinnen und Helfern. Club-Chef Rogalla bat hierfür alle Mitglieder um besondere Unterstützung.

Nach den abschließenden satzungsgemäßen Wahlen ergibt sich folgende Zusammensetzung des Vorstandes: Sebastian Rogalla (1. Vorsitzender), Andreas Demmer (2. Vorsitzender), Jonas Harsy (1. Kassierer), Jürgen Nadler (2. Kassierer), Jonas Mohr (1. Schriftführer), Katharina Röthig (2. Schriftführerin), Michael Krause (Jugendwart), Marc-Michael Guckes (AbtL Fußball), Sascha Mohr (AbtL Tischtennis), Helmut Urban (AbtL Tennis) und Franz Rogalla (Pressewart).

Für den turnusgemäß ausscheidenden Kassenprüfer Lukas Mohr wählte die Versammlung David Hubbard als Nachfolger. Der Ältestenrat wurde in der Besetzung Adolf Mohr, Karl Thomas Jilka, Erwin Brandler, Lothar Fries und Volker Kappus einstimmig wiedergewählt.