Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

01.04.2019
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle Sportfreunde Eisbachtal

B-Junioren der Eisbären fahren nächsten Dreier ein


Rheinlandliga 19. Spieltag:
Sportfreunde Eisbachtal - JFV Vulkaneifel 5:1 (3:1)


Den besten äußeren Bedingungen konnte das Spiel, trotz des am Ende klaren Ergebnis, nur selten gerecht werden. Eisbachtal agierte machte sich mit einem fahrigen Auftritt das Leben selbst schwer. Nach einem verunglückten Befreiungsschlag landete der Ball vor den Füßen eines JFV-Angreifers, der den Ball aus gut 25 Metern über Torhüter Blech hinweg ins Tor hob (2. Spielminute). Die Antwort der Eisbären folgte zehn Minuten später. Nach dem ersten sehenswerten Angriff war es Lukas Müller, der von halbrechts kommend den Ball unter Mithilfe des linken Innenpfosten im Tor unterbrachte (13.). Wiederum zehn Minuten später brachte Kapitän Luis Hesse seine Farben in Führung (23.). Nachdem Tobias Doogs einen Freistoß flach vors Tor brachte, war es Louis Klöckner der aus kurzer Distanz keine Mühe hatte auf 3:1 zu stellen (29.).

Auch im zweiten Durchgang bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld wurde Doogs schön freigespielt und erzielte aus 18 Metern mit einem überlegten Flachschuss die endgültige Endscheidung (55.). Den 5:1-Endstand erzielte Tim Schönhals, alser einen Abpraller aus kurzer Distanz direkt verwerten konnte (56.). 

Für die Eisbären geht es bereits am Dienstag (19:00 Uhr) im Rheinlandpokal bei der JSG Hattert weiter, bevor es am Samstag zu Rot-Weiß Koblenz (13:00 Uhr) geht. 

Für Eisbachtal spielten: Mathias Blech (TW) - Max Krauß - Louis Klöckner (Paul Fuchs) - Tom Trabusch (Julius Schwendt) - Luis Hesse - Lukas Müller (Johannes Moog) - Mica Schramm - Max von Tippelskirch (Silas Wilhelmi) - Tobias Doogs (Lennard Plum) - Tim Schönhals - Meris Ramcilovic.