Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

21.09.2018
Kategorie: Aktuelles, Kreispokal 1. Mannschaften
Von: Pressestelle TuS Frickhofen von Jürgen Schardt

Frickhofen kegelt Gruppenligist aus dem Pokal - Tahiri mit dem Lucky Punch in der Nachspielzeit


TuS Frickhofen - SV Elz 2:1 (0:0)

In einem rassigen und kampfbetonten Pokalspiel war der Gastgeber von Beginn an tonangebend. Bereits nach 3 Minuten traf TuS-Akteur Mert Korkmaz den Pfosten. In der 7. Minute scheiterte Ervan Jragazpanian am starken Gästekeeper Kim Schmitt. Mert Korknmaz vergab nach 21 Minuten die nächste Großchance für Frickhofen. Die erste Möglichkeit für den Gruppenligisten hatte Mohri nach 26 Minuten, als er am glänzend reagierenden Nils Martin im TuS-Gehäuse scheiterte. In der 39. Minute traf Mert Korkmaz nach Zuspiel von Ervant Jargrazpanian mit einem Heber über Schmitt den Elzer Pfosten. Mit einem für Elz schmeichelhaften 0:0 ging es in die Kabine.

Nach 48 Minuten stand es plötzlich 1:0 für Elz, als Gästestürmer Florian Sztani sich im Strafraum gegen drei Abwehrspieler des TuS durchsetzte und unhaltbar einschoss. Frickhofen erhöhte nun den Druck und Elz konnte sich kaum noch befreien. Was der Gastgeber allerdings an Chancen vergab, ging nicht mehr auf die viel berüchtigte Kuhhaut. Entweder scheiterte man an Kim Schmitt oder am eigenen Unvermögen. Der unbändige Wille der jungen Mannschaft aus Frickhofen das Spiel zu drehen, verlieh weitere Kräfte. Nach 74 Minuten war es dann soweit. Nach schöner Vorarbeit des überragenden Philipp Röder schoß Ilir Tahiri den verdienten Ausgleich zum 1:1. Frickhofen spielte weiter klasse Fußball und kam in der Nachspielzeit erneut durch Torjäger Tahiri, nach Pass von Tesfai, zum vielumjubelten Siegtreffer. 

Tore: 0:1 Florian Sztani (48.), 1:1 Ilir Tahiri (74.), 2:1 Ilir Tahiri (90.+2).