Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

22.10.2018
Kategorie: Kreisliga A, Aktuelles
Von: Pressestelle SG Niedertiefenbach/Dehrn von Jörg Leber

Verdienter Heimerfolg der Duchscherer-Elf


SG Niedertiefenbach/Dehrn - SV Bad Camberg 3:1 (0:0)

Durch einen hochverdienten 3:1-Sieg im Kellerduell gegen den SV Bad Camberg verlässt die SG NIedertiefenbach/Dehrn erstmals die Abstiegsränge. Benedikt Keil, Lukas Burggraf und Granit Januzaj erzielten die Treffer für die Heimelf.

Nach genau zehn Sekunden verhinderte SVC-Keeper Kevin Flachsel gegen Lukas Burggraf einen Rückstand seiner Mannschaft. Die erste halbe Stunde gehörte den Einheimischen. Adrian Heymann und Benedikt Keil trafen nur Aluminium und Burggraf scheiterte erneut an Flachsel. Nach einer knappen halben Stunde kamen die Gäste ihrerseits zu ersten Chancen. Die beste durch Christopher Thuy, der die Querlatte anvisierte. Ansonsten zeigte sich SG-Schlussmann Hill gegen Joscha Wehrmann und Carlo Schott auf dem Posten. Aufgrund der letzten Viertelstunde verdienten sich die Gäste das Remis zur Pause.

Die zweiten 45 Minuten standen ganz im Zeichen der heimischen SG. Unmittelbar nach dem Wechsel köpfte Keil eine Heymann-Ecke zum 1:0 in die Maschen. In der Folge erspielten sich die Gastgeber ein halbes Dutzend klarster Tormöglichkeiten, von denen Burggraf und Januzaj zumindest zwei zum zwischenzeitlichen 3:0 verwerteten. Burggraf scheiterte zudem an der Latte. Joscha Wehrmann konnte mit der ersten nennenswerten Tormöglichkeit in Halbzeit zwei auf 1:3 verkürzen. Als Adrian Heymann kurz darauf die gelb-rote Karte sah, witterten die Gäste nochmals die Chance auf eine mögliche Wende. Am Ende blieb es aber beim verdienten Erfolg der heimischen SGND.

Tore: 1:0 Benedikt Keil (47.) 2:0 Lukas Burggraf (62.) 3:0 Granit Januzaj (76.) 3:1 Joscha Wehrmann (83.).

Gelb-rote Karte: Adrian Heymann (88. Unsportlichkeit).

SR: Limmatola, Alessandro (TuS Montabaur).

Zuschauer: 120.