Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

02.10.2018
Kategorie: Aktuelles, Jugendfußball, Überregionaler Fußball
Von: Pressestelle Sportfreunde Eisbachtal

Mit einem 4:0-Sieg geht es am Wochenende zum Topspiel


B-Junioren Rheinlandliga 7. Spieltag:

Sportfreunde Eisbachtal - TUS RW Koblenz 4:0 (2:0)

Die Eisbären begannen druckvoll und wollten sich mit einem weiteren Sieg ein Topspiel am kommenden Wochenende gegen Rhein-Hunsrück verdienen. Die Gäste wurden früh angelaufen und jederzeit unter Druck gehalten. Nach einem zu lang geratenen Pass von Jonah Arnolds hatte der Gästekeeper den Ball eigentlich schon sicher, ließ diesen dann aber vor die Füsse von Tim Schönhals fallen, der keine Probleme hatte zur Führung einzuschieben (6. Minute). Die frühe Führung war allerdings Gift für das Spiel der Hausherren. Im Aufbauspiel schlichen sich immer wieder Fehler und Unkonzentriertheiten ein was in der Folge zu vielen langen Bälle führte. Nach einem Missverständnis zwischen Tom Trabusch und Torhüter Tristan Schultheis hatte man Glück, dass die Gäste den Ball nicht im verwaisten Tor unterbringen konnte (10.). In der Offensive ließen Johannes Moog und Tobias Doogs gute Möglichkeiten ungenutzt. Nach einem langen Ball der Eisbären verschätzte sich der RW-Torhüter und Jonah Arnolds nutzte die Chance mit einem entschlossenen Abschluss zum 2:0 (24.). Die Gäste steckten allerdings nicht auf und konnten bis zur Pause noch einen Pfostenschuss verbuchen (30.).

Auch im zweiten Durchgang änderte sich lange nichts an diesem Bild. Die Hausherren waren zu fahrig in ihren Aktionen und die Gäste setzten immer wieder Nadelstiche. Luis Hesse beruhigte schließlich die Gemüter als er sich durch den gegnerischen Strafraum dribbelte und zum 3:0 einschieben konnte (62.). In der Folge hatten die Eisbachtaler gute Möglichkeiten das Ergebnis zu erhöhen. Eine davon nutzte Torjäger Jonah Arnolds, als er ein tolles Zuspiel von Silas Endlein aufnahm und den Ball flach im langen Eck unterbrachte (76.).

Alles in allem war es ein gebrauchter Tag der Heimelf und das Ergebnis war am Ende ein bis zwei Treffer zu hoch, da die ersatzgeschwächten Gäste aufopferungsvoll kämpften und zu keiner Zeit aufgaben.

Die Weimer-Elf gastiert am kommenden Samstag (Anstoß 17:00 Uhr) zum Topspiel 2. gegen 3. beim JFV Rhein-Hunsrück und wird sich steigern müssen um dort etwas zählbares holen zu können. 

Eisbachtal: Tristan Schultheis (TW) - Max Krauß - Tom Trabusch (Julius Schwendt) - Luis Hesse - Johannes Moog (Silas Wilhelmi) - Jonah Arnolds - Luca Krugel (Silas Endlein) - Mica Schramm - Meris Ramcilovic - Tobias Doogs - Tim Schönhals (Louis Klöckner).