Stellplätze auf dem Parkdeck des REWE Marktes im Pallotiner-Gebiet Limburg zu vermieten.

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

05.11.2018
Kategorie: Aktuelles, Frauenfußball
Von: Pressestelle RSV Würges von Achim Schweikart

RSV Damen müssen sich mit einem Remis begnügen


14. Spieltag Damen-Oberliga Wiesbaden

RSV Würges - 1.FC Naurod 1:1 (1:1)

Am Sonntag trafen die Damen des RSV auf die, auch in dieser Saison neugegründete, Damenmannschaft aus dem Wiesbadener Vorort. Im Hinspiel  entführten die RSV Frauen noch drei Punkte aus Naurod (2:3). Von Anfang an übernehmen die Würgeser das Kommando. Es wird sehr gefällig kombiniert und wir beißen uns in der Hälfte des Gastes fest. Rosalinde Kunst hat die erste Chance nach 5 Minuten, verzieht aber knapp. Nach 10 Minuten ist es Malin Reichert die am langen Pfosten vorbei schießt. Wie aus dem Nichts heraus die Gästeführung (16.). Tamara Dinges bekommt 30 Meter vor dem Tor den Ball zugespielt und hält einfach mal drauf. Der Sonntagsschuss am Sonntag  schlägt im Winkel ein. Keine Chance für unsere wieder mal gut aufgelegte Torfrau Kim Hofmann. Unbeeindruckt vom Tor spielen wir weiter nach vorn.  So hat kurz nach ihrer Einwechslung Fenja Bentlage die Chance. Nach schöner Flanke von Lea Potthoff köpft Sie drei Meter vorm Tor knapp vorbei. Wir halten den Druck weiter hoch und kommen in der 26. Minute zum hochverdienten Ausgleich. Nach schöner Kombination im Mittelfeld durch Vanessa Kremer und Malin Reichert bringt Malin den Ball über links scharf in den Strafraum, wo Rosalinde Kunst sehenswert das 1:1 erzielt. Naurod verteidigt weiter mit 10 Feldspielerinnen und fährt den einen oder anderen Konter.

Halbzeit 2 ist schnell abhandelt. Das Spiel verflacht mit jeder Minute Spielzeit. Zwar haben wir noch ein leichtes Übergewicht und noch Chancen. Die sind aber nicht zwingend genug. In den letzten 10 Minuten versuchen die RSV Ladies nochmal das Spiel zu entscheiden. Erst hat Lea Potthoff und dann Rosalinde Kunst nochmal die Chance den Siegtreffer zu erzielen. Leider ist es uns nicht vergönnt, die drei Punkte in Würges zu behalten.

Fazit: Der Gast aus Naurod hat mit einer defensiven starken Leistung sich einen Punkt erkämpft. Aufgrund der richtig guten Leistung, gerade in der 1. Halbzeit, wäre ein Heimsieg hier nicht unverdient gewesen. So muss man sich mit einem Punkt begnügen und verliert ein wenig Anschluss an die Tabellenspitze.  

Würges: Reichert, Wittmann, Potthoff, Bentlage, Hofmann, Steyer, Kremer, Schmidt,  Kunst, Haberhauer, Detambel, Zerbst, Reinhardt.

Tore: 0:1 Tamara Dinges, 1:1 Rosalinde Kunst.