Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

28.11.2018
Kategorie: Aktuelles
Von: flw24 von Dominik Groß

Fairplay: So wird es gemacht!


Tayfun Baydar vom FSV Würges. Archivbild von Claus Coester.

Tim Österling von der SG Weinbachtal. Hier noch im Trikot der FSG Gräveneck. Foto: Rüdiger Konrad

Am vergangenen Wochenende kam es gleich auf zwei Sportplätzen zu Situationen, die besonders erwähnenswert sind. Tayfun Baydar vom FSV Würges und Timo Österling von der SG Weinbachtal bekamen beide jeweils einen Elfmeter zugesprochen, welche aus ihrer Sicht keine waren. Der eine sprach mit dem Schiedsrichter und revidierte seine Entscheidung, der andere verschoss den Elfmeter absichtlich. 

Dies sind die beiden original Auszüge aus den Spielberichten der betroffenen Partien:

Auszug aus dem Spielbericht der SG Weinbachtal:

SG Weinbachtal - FCA Niederbrechen 2:0

"In der 45.Minute pfiff der sicher leitende SR Becker Elfmeter für die Heimelf, doch SG-Spieler Timo Österling zeigte eine faire Geste und revidierte die Entscheidung des SR-Kollegen. Für diese faire Geste gibt es keine Punkte, sollte aber auch nicht unerwähnt bleiben."

Auszug aus dem Spielbericht des FSV Würges:

FSV Würges - TuS Obertiefenbach II 3:1

"Zu Beginn gleich eine kuriose Szene, die Tayfun Baydar die Auszeichnung zur Fair-Play-Aktion des Spieltages einbrachte: als ein Gegenspieler im Strafraum nah am Ball ins Straucheln kam und diesen unabsichtlich mit der Hand berührte, entschied der Schiedsrichter unnötigerweise auf Elfmeter. Diesen schoss Baydar mit Absicht daneben, was ihm den anerkennenden Beifall beider Teams sicherte."

Aus dieser Stelle Chapeau, Hut ab und vielen Dank an Tayfun Baydar und Timo Österling für diese fairen Gesten, die gerne von anderen Kickern kopiert werden dürfen.