Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

31.07.2018
Kategorie: Aktuelles, Kreispokal 1. Mannschaften
Von: Pressestelle SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim

Nichts zu holen gegen die SG Nord


SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim - SG Nord 0:2 (0:1)

Bei einem relativ gut besuchten Derby sahen sich die Kombinierten sofort in die Defensive gedrängt. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel von Seiten der Norder. Die Abwehrreihe der Hausherren hatte alle Hände voll zu tun und den Zuschauern wurden zahlreiche gute Aktionen geboten. Die SG Nord war kombinationssicherer, robuster in den Zweikämpfen, einfach einen Tick beweglicher, so dass die Hausherren keinen Zugriff auf Ball und Gegner bekamen. Einzig und allein Adem Korkmaz, der Torhüter der Heimelf, brachte die Angreifer mit großartigen Paraden zur Verzweiflung. Doch auch er konnte den 0:1 Rückstand durch Eberlein nicht verhindern, der mit einem satten Schuss in die Maschen traf.

In der zweiten Halbzeit dominierten weiterhin die Gäste, wobei die Kombinierten etwas besser in die Partie kamen und auch ein paar gute Chancen zu verbuchen hatten. Doch nach dem verdienten 0:2 durch Jovanovic war das Spiel gelaufen und man musste die Niederlage akzeptieren.

Insgesamt wirkte die Heimmannschaft einfach nicht frisch genug und hatte nicht ihren besten Tag erwischt, der nötig gewesen wäre, um die agilen Gäste zu stoppen. Für die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim gilt es nun die volle Konzentration auf die Punktspiele zu richten, denn bis dahin ist noch eine Menge zu tun.

Eine etwas unschöne Aktion ereignete sich etwa fünf Minuten vor dem Ende der Partie, als es fast noch zu einem Spielabbruch kam, da ein Anhänger der Gäste wiederholt Spieler der Heimmannschaft verbal anging.

Nach fünfminütiger Unterbrechung konnte die Partie jedoch fortgesetzt und regelkonform beendet werden.

Tore: 0:1 Eberlein (37.), 0:2 Jovanovic (83.).