Assistenz in der Kalkulationsbteilung m/w - Starte Deine Karriere bei der Bauunternehmung Albert Weil AG

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

03.12.2018
Kategorie: Aktuelles
Von: Martin Gruber

Die Favoriten in der Champions League


Cristiano Ronaldo ein Garant für Erfolg. Foto: Thorsten Wagner

Auch wenn wir uns hier hauptsächlich dem regionalen Fußball widmen, lässt keinen Amateurfußballer die Champions League kalt. Vor allem, wenn die deutschen Vereine wieder so überzeugen, wie der BVB. Nach den schwachen Auftritten in der Königsklasse während der Saison 2017/18 ist die Borussia nach dem erfolgreichen Auftakt gegen Brügge, Monaco und Atletico wieder da. Mit zehn Punkten aus fünf Spielen sind die Borussen voll auf Achtelfinalkurs. Ob es allerdings für ein grandioses Finale wie 2013 reicht, darf bezweifelt werden. Zu groß scheint die internationale Konkurrenz. Seien es die Starensembles aus Manchester, Turin, Barcelona oder Madrid – die europäischen Schwergewichte machen den Titel wohl unter sich aus. Doch eine Überraschung ist immer möglich. Wir stellen euch die Favoriten auf den Champions League Sieg 2019 vor.

Manchester City

Der amtierende Meister der englische Premier League führt derzeit nicht nur die heimische Liga an, sondern ist auch in der Mr Green App der große Favorit auf den Gewinn der Champions-League-Trophäe. Zwar hat das Team von Pep Guardiola mit Olympique Lyon, TSG Hoffenheim und Schachtar Donezk eine machbare Gruppe zugelost bekommen. Allerdings machte man den Skyblues direkt am ersten Spieltag der Gruppenphase klar, dass hier nichts verschenkt wird. Auf die Auftaktniederlage gegen Lyon folgten dann aber drei Siege, sodass man nach vier Spielen mit 9 Punkten an der Spitze der Gruppe F steht und für das Achtelfinale planen kann

FC Barcelona

Der FC Barcelona hat eine recht anspruchsvolle Gruppe zu bewerkstelligen, schlägt sich aber auch hier mehr als beachtlich. Mit Gegnern wie den Tottenham Hotspur, Inter Mailand und PSV Eindhoven stehen den Katalanen große Namen gegenüber. Nach drei Siegen zum Auftakt, musste man sich in Italien mit einem 1:1 zufriedengeben. Mit 10 Punkten aus vier Spielen ist das Team um Superstar Lionel Messi aber voll auf Achtelfinalkurs und gehört wieder einmal zu den großen Favoriten auf den Titelgewinn.

Juventus Turin

Die Italiener sorgten für den Transferkracher schlechthin im Sommer. Für 100 Millionen Euro eisten sie Cristiano Ronaldo von Real Madrid los und katapultierten sich in den engsten Favoritenkreis der Champions League. Zwar hat man mit Manchester United ein weiteres europäisches Schwergewicht in der Gruppe, der FC Valencia und die Young Boys Bern sollten aber keine größeren Probleme in der Vorrunde darstellen. Kürzlich musste man sich in den letzten Minuten des Rückspiels gegen Manchester doch noch 2:1 geschlagen geben, trotzdem führt die „Alte Dame“ die Gruppe H nach vier Spielen mit 9 Punkten vor United an. Wer Ronaldo in seinen Reihen hat, gehört automatisch den Favoriten der Champions League.

Real Madrid

Zwar mussten die Königlichen im Sommer ihren Megastar ziehen lassen, doch wer den Wettbewerb dreimal in Folge gewinnt und als Titelverteidiger an den Start geht, gehört auch dieses Jahr natürlich wieder zu den Favoriten. Derzeit liegt das Starensemble aus Madrid punktgleich mit dem AS Rom an der Tabellenspitze der Gruppe G. Beide Teams weisen drei Siege und eine Niederlage nach vier Spielen auf. In der heimischen La Liga hingegen läuft es nicht ganz so gut. Nach einem durchwachsenen Saisonstart und der katastrophalen 1:5-Niederlage im Classico gegen den FC Barcelona wurde Trainer Lopetegui entlassen. Ob es mit dem neuen Coach Solari besser läuft, wird man spätestens im Winter beurteilen können.