Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

02.08.2018
Kategorie: Aktuelles, Kreispokal 1. Mannschaften
Von: Pressestelle SG Heringen/Mensfelden von Hans-Günter Pulch

SG scheidet trotz guter Leistung gegen den Gruppenligisten aus!


Manuel Meuth (15 RSV) greift den ballführenden Dominik Doogs (6 SG HM) an. Fotos: Ingo Hörning

Paul Becker (4 RSV) flanke den Ball in die Mitte, Max Geginat (11 SG HM) kommt etwas zu spät.

SG Heringen/Mensfelden - RSV Würges 1:3 (0:2)

Die Gäste gingen in der 19.Minute mit einem kuriosen Treffer von Manuel Meuth in Führung. Beim Versuch den Ball wegzuschlagen schoss der Heimtorwart den Gästestürmer an, der Ball trudelte von diesem an den Pfosten und im Nachsetzen erzielte der Würgeser Stürmer das 0:1. Schon zwei  Minuten vorher vergab Ali-Reza Katzeroni eine gute Möglichkeit. Nach der Drangphase des Gruppenligisten in den ersten 20 -25 Minuten befreiten sich die Gastgeber immer besser und versuchten sich Chancen zu erspielen. In der 27.Minute hatten die SG H/M Fans schon den Torschrei auf den Lippen als Giovanni Anzallone den Ball über Torwart Jens Rock hob, der Ball aber denkbar knapp vorbei ging. Nach einer scharf getretenen Ecke erzielte Manuel Meuth in der 43.Minute
das 0:2.

Als in der 2 Hälfte Hendrik Schäfer in der 62.Minute den Anschlusstreffer erzielte, wurde das Spiel jetzt zu einem offenen und spannenden Pokalfight. Glück hatte RSV Akteur Phillip Bücher als er in der 67.Minute nur gelb sah. Er brachte Felix Schmid als quasi letzter Mann, seitlich versetzt, zu Fall. Strecken musste sich Schlussmann Rock noch bei einem Schuss von Florian Gärtner 78.Minute. Aber wie es dann so kommt, in die Angriffsbemühungen der Gastgeber ein Konter der Gäste und der Treffer zum 1:3 in der 82.Minute durch den eingewechselten Nico Reitz.

Als Fazit bleibt, die Gastgeber boten eine starke Leistung und der Favorit setzte sich letztendlich verdient durch, musste sich aber schon "strecken".

Auch wenn Schiedsrichter Menger in der 2 Halbzeit mehrmals für beide Teams den gelben Karton rausholen musste, war es letztendlich ein faires und anständiges Spiel, mit einer ebenso guten "3 Halbzeit".

SG H/M: Lendle, Seliger, F.Gärtner, Schäfer, Rischling, Doogs, Bremenkamp, Neeb, Anzalone, M.Dalef, Geginat, Zimmermann, Meister, Schmid, Bieker, A.Schmidt, M.Gärtner, Hohlwein.

RSV Würges: Rock, Bücher, Becker, Katzeroni, Mazlum, Erwe, Hohly, Manuel Meuth, Guerreiro-Chapparo, Maximillian Meuth, Harmouch, Morawiec-Zingel, Pickhardt , Helling, Reitz, Freis, Pedraza, Böhmer.

Tore: 0:1, 0:2 Manuel Meuth (19. + 43.), 1:2 Hendrik Schäfer (63.), 1:3 Nico Reitz (82.).

Schiedsrichter: Jürgen Menger (Weilburg)