Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

30.03.2017
Kategorie: Aktuelles, flw24 intern
Von: flw24 von Tobias Schneider

Sympathische 28-köpfige Familie sucht Zuwachs

Bei der Firma Faßbender in Limburg laufen die Geschäfte gut

Tobias Schneider, Aushilfe Linda Heymann, Mitarbeiter und Meister Adrian Heymann, Geschäftsführerin Kerstin Heep und flw24-Betreiber Dominik Groß. Foto: flw24

Adrian Heymann, im Fußballkreis gut bekannt als Spielmacher des VfR Niedertiefenbach, bittet uns herein: „Die Chefin kommt auch gleich.“ Kurze Zeit später kommt eine drahtige blonde Frau die Tür herein und begrüßt uns freundlich: „Kerstin Heep, freut mich. Ich hoffe, Sie warten noch nicht so lange.“ Nein, nein, alles gut, wir waren ja etwas früh dran. Stressig angefangen habe das Jahr, erzählt sie. „Aber positiv stressig.“ Denn es läuft gut bei der Firma Faßbender aus Limburg, den Spezialisten für Fenster, Rollläden, Sonnenschutz und noch überraschend viel mehr - daher werden auch neue Mitarbeiter gesucht.

Momentan sucht die Faßbender GmbH beispielsweise einen Monteur in Vollzeit und auch Auszubildende sind herzlich willkommen. „Gerne auch per Initiativbewerbung“, wie Kerstin Heep betont. Ausbilden kann die Firma Faßbender Industriekaufleute, Kaufleute für Büromanagement und Rollladen- und Jalousienbauer/innen. Als Auszubildender hat auch Adrian Heymann angefangen, der im Jahr 2005 seine Ausbildung zum Rollladen- und Sonnenschutzmechatroniker begonnen hat. „Dabei war ich blockweise entweder in der Berufsschule in Pirmasens oder hier in der Firma“, erzählt er. Später absolvierte er die Meisterschule in Wiesbaden – in Vollzeit. „Dabei hat mich die Firma sehr unterstützt“, ist Adrian dankbar.

Von Rollläden über Haustüren und Fenster bis zu Garagentoren und Wintergärten

Nach der Meisterschule wechselte er ins Büro: Statt selbst bei den Kunden zu montieren, betreut er mittlerweile u.a. die Wiederverkäufer der bei Faßbenders selbst hergestellten Produkte. „Eine vielseitige Aufgabe“, findet der technisch versierte Rechtsfuß, denn die Produktpalette der Firma ist breiter als man denkt: (elektrische) Rollläden, Rollladenkästen, und Fliegengitter werden in Eigenproduktion hergestellt, zum Sortiment der Firma Faßbender gehören aber auch Fenster, Haustüren, Markisen, Rollos und Plisées, Garagentore sowie Wintergärten, die als Komplettpaket angeboten werden, sodass der Kunde alles aus einer Hand bekommt.

Ein vielfältiges Produktangebot also, das für Abwechslung im Arbeitsalltag sorgt. „Deshalb gibt es hier gerade für Azubis auch viel Unterschiedliches zu sehen und zu lernen“, hebt Adrian hervor, der selbst das beste Beispiel dafür ist, dass man nach der Zeit als Azubi schnell Verantwortung im Unternehmen übernehmen kann.  Zum Arbeitsalltag in der Firma Faßbender gehört auch der Besuch von Messen, zum Beispiel der Sicherheitsmesse in Limburg im Juni. „Einbruchsicherheit ist natürlich ein großes Thema mittlerweile“, erklärt Kerstin Heep angesichts der vielen Einbrüche gerade in der dunklen Jahreszeit. „Wir sind im Besitz des Errichternachweises  mechanischer Sicherungseinrichtung des Hessischen und Rheinland-Pfälzischen Landeskriminalamtes für die Nachrüstung einbruchshemmender verdeckt liegender und aufliegender Sicherheitsbeschläge und haben daher auch hierzu ein breites Produktsortiment, zu dem wir gerne ausführlich beraten.“

Optimale Beratung und sauberes Arbeiten als Selbstverständnis

Überhaupt ist die optimale Beratung der Kunden Kerstin Heeps größtes Anliegen: „Wir bieten eine bestmögliche Beratung zu den bestmöglichen Produkten.“ Zum Selbstverständnis der Firma gehört außerdem, dass sauber gearbeitet wird: Bei Bedarf werden die Möbel bei Montagearbeiten vorher abgedeckt und nach den Arbeiten werden die Fenster gereinigt, wenn sie schmutzig geworden sind, denn: „Nach der Montage darf man nicht sehen, dass Handwerker im Haus waren – wir ziehen sogar Überzieher über unsere Schuhe“, erzählt sie mit einem Augenzwinkern.

Wir – das umfasst bei der Faßbender GmbH 28 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Das Geschäftsgebiet des Unternehmens erstreckt sich hauptsächlich bis Frankfurt, in Ausnahmefällen reisen die Monteure auch mal bis nach Heidelberg – abends sind aber immer alle wieder zuhause. In Limburg ist das Unternehmen, das schon seit dem Jahr 1935 existiert, seit dem Jahr 2004 beheimatet. „Wir sind wie eine große Familie“, führt Adrian Heymann, der die ganze Belegschaft auf seine Hochzeit eingeladen hatte. Lachend ergänzt er: „Und über Familienzuwachs in Form neuer Kolleginnen und Kollegen freuen wir uns natürlich immer!“

Sie könnten sich einen Job bei der Faßbender GmbH gut vorstellen?

Hier geht’s zu den Stellenangeboten: http://www.fassbender-gmbh.de/kontakt/stellenanzeigen/

Initiativbewerbungen für Ausbildungsstellen sind herzlich willkommen und können an jheep@fassbender-gmbh.de geschickt werden.