Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

26.04.2016
Kategorie: Aktuelles, Aktuelles aus den Verbänden
Von: HESSISCHER FUSSBALL-VERBAND e.V. von Matthias Gast

Wechsel an der HFV-Spitze - Präsident Rolf Hocke kandidiert nicht wieder bei Verbandstag


Der Präsident des Hessischen Fußball-Verbandes (HFV), Rolf Hocke (Wabern), wird am kommenden 33. Ordentlichen HFV-Verbandstag am 18. Juni 2016 nicht mehr für das höchste Amt des Verbandes kandidieren. Hocke ist seit 1997 Präsident des HFV.

„Ich bin nun 73 Jahre alt, habe sieben Jahre als Vizepräsident und 19 Jahre als Präsident die Geschicke des Hessischen Fußball-Verbandes mitbestimmt und möchte nicht mehr für weitere vier Jahre die Verantwortung an der Spitze übernehmen“, erklärte Hocke seinen Entschluss.

Eingebettet in diese Amtszeit fungierte Hocke zwölf Jahre als Präsident des Süddeutschen Fußball-Verbandes (SFV), dem größten Regionalverband des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) sowie neun Jahre als Vizepräsident des DFB. In die Amtszeit von Rolf Hocke fielen die FIFA-Fußball-Weltmeisterschaft 2006 und die FIFA-Frauen-Weltmeisterschaft 2011, in deren Rahmen er jeweils das Organisationskomitee in Frankfurt leitete. 

Als Nachfolger für Rolf Hocke wird der jetzige Vizepräsident für Wirtschaft und Finanzen, Stefan Reuß, kandidieren.

Rolf Hocke 

*29.08.1942

1990 - 1997 Vizepräsident Hessischer Fußball-Verband

1997 - 2016 Präsident Hessischer Fußball-Verband

1999 - 2011 Präsident Süddeutschen Fußball-Verband

2004 - 2013 Vizepräsident Deutscher Fußball-Bund