Die Bauunternehmung Albert Weil AG sucht einen Sachberarbeiter Einkauf (m/w)

Aktuelles

Die aktuellen Themen werden präsentiert von:

Anzeige

 

22.04.2016
Kategorie: Vorberichte, Aktuelles, TopNews
Von: flw24 von Tobias Schneider

Flw24-Vorbericht: Die Facebook-Meister der Saison 2015/2016


Foto: Thorsten Wagner

Zeit für die ersten Entscheidungen der Saison! Die ersten Mannschaften sind abgestiegen und mit dem TuS Linter kann die erste Mannschaft am Wochenende den Aufstieg klarmachen. Deshalb küren wir heute die Facebook-Meister der Saison 2015/2016! And the winner is…

Hessenliga:

Der SV Rot-Weiß Hadamar steht vor einem ganz wichtigen 6-Punkte-Spiel, wie Berichterstatter Hans Reichwein in seinem Vorbericht hervorhebt. Am Samstag empfangen die Rot-Weißen die Spvgg. Oberrad, die zwei Punkte und drei Plätze schlechter da steht als die Hadamarer. Aber: in der Rückrundentabelle steht die Spielvereinigung auf einem starken sechsten Platz und holte seit der Winterpause zwanzig Punkte aus neun Spielen. Mit der Einstellung aus der Vorwoche, die Interimstrainer Steffen Moritz angeprangert hatte, wird es also für Hadamar keinesfalls reichen gegen die junge Gästemannschaft. Verlieren ist also verboten, um nicht auf einen Abstiegsplatz durchgereicht zu werden und den Status als Nummer 1 im Kreis auf’s Spiel zu setzen. Die Nummer 1 im Fußballkreis sind die Fürstenstädter auch auf Facebook, wo sie mit 711 Anhängern alle anderen Mannschaften abhängen.

Verbandsliga:

Nach den deutlichen Siegen (Dorndorf 5:1, Dietkirchen 7:0) in der Vorwoche wären unsere heimischen Verbandsliga-Vertreter an diesem Wochenende sicherlich schon mit einem Punkt zufrieden, denn es geht für beide gegen Spitzenteams der Liga. Der TuS Dietkirchen empfängt bereits am Freitag den Tabellenvierten SC Waldgirmes, während der FC Dorndorf am Samstag zum VfB 1900 Gießen reist. In der Tabelle trennen Dorndorf und Dietkirchen nur ein Platz bzw. fünf Punkte, auf Facebook sind es allerdings noch Welten: während der TuS Dietkirchen mit 640 Followern nach dem SV Rot-Weiß Hadamar die zweitstärkste Kraft im Fußballkreis ist, fristet die neu angelegte Facebook-Seite des FC Dorndorf mit seinen 146 Anhängern noch ein Schattendasein.

Gruppenliga:

Land in Sicht für unsere drei Gruppenliga-Dampfer! Derzeit sieht es für alle drei Teams sehr gut aus mit dem Klassenerhalt. Unterstreicht der RSV Weyer seine Heimstärke durch einen Sieg gegen die SG Rauenthal/Martinsthal, kann im Normalfall ein Haken an die Mission Klassenerhalt gemacht werden. Den Klassenerhalt schon gesichert haben dürfte sich auch der SV Rot-Weiß Hadamar II mit dem wichtigen Heimsieg über Niederhöchstadt in der Vorwoche. Dieses Gefühl der Sicherheit könnte der SG Hausen/Fussingen/Lahr den Weg ebnen zu einem Heimsieg über die Hessenliga-Reserve der Hadamarer. Am Sonntag steigt das Derby bei den Kominierten und die Mannschaft von Christian Mehr könnte nach dem fulminanten Sieg in der Vorwoche in Eschborn einen weiteren großen Schritt in Richtung Klassenerhalt machen. Facebook-technisch steht die SG H/F/L mit 311 Anhängern ordentlich da, während der RSV Weyer zwar eine Facebook-Seite hat, der letzte Eintrag jedoch von Februar 2012 datiert.

Facebook-Rang

Liga

Verein

Anzahl Likes

09/2015

Anzahl  Likes

jetzt

Veränderung seit 09/2015

1

Hessenliga

SV RW Hadamar

629

711

+82

1

Gruppenliga

SV RW Hadamar II

629

711

+82

2

Verbandsliga

TuS Dietkirchen

570

640

+70

3

Gruppenliga

SG H/F/L

278

311

+33

4

Verbandsliga

FC Dorndorf

Nur öffentliche Gruppe, keine FB-Seite

146

+146

5

Gruppenliga

RSV Weyer

52

56

+4

Kreisoberliga:

Für beide Spitzenmannschaften steht ein Auswärtsspiel bei einem Abstiegskandidaten auf dem Programm: der neue Tabellenführer SG Kirberg/Ohren/Nauheim muss bei der SG Hausen/Fussingen/Lahr ran, der neue Verfolger SV Elz beim TuS Dehrn. Gut möglich, dass es die nächsten Wochen ein munteres Bäumchen-wechsel-dich-Spiel an der Tabellenspitze gibt, denn in der Kreisoberliga kann einem jeder Gegner weh tun. Im Tabellenkeller scheint es nur eine Frage der Zeit, wann der SV Ellar und WGB Weilburg rechnerisch abgestiegen sind. Bedeutend besser als im sportlichen Bereich steht WGB in der Facebook-Tabelle da: hinter dem TuS Dietkirchen II reicht es zum zweiten Platz. Die SG Merenberg und der TuS Frickhofen sind weiterhin nicht bei Facebook vertreten. Stark verbessern auf Facebook konnte sich der SC Offheim, der seit September 83 neue Anhänger hinzugewonnen hat. Stark verbessern möchten sich die Offheimer nun auch in der sportlichen Tabelle, was auch bitter nötig ist angesichts von derzeit drei Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz. Der Anfang soll am Sonntag im Heimspiel gegen den VfL Eschhofen gemacht werden. Für die anderen Kellerkinder TuS Frickhofen (beim TuS Obertiefenbach) und Dauborn/Neesbach (beim SV Mengerskirchen) hängen die Trauben am Wochenende sehr hoch.

Facebook-Rang

Verein

Anzahl Likes

09/2015

Anzahl  Likes

jetzt

Veränderung seit 09/2015

Derzeitiger Platz in der KOL

1

TuS Dietkirchen II

570

640

+70

10

2

WGB Weilburg

387

392

+5

18

3

SG Selters

347

359

+12

9

4

SG Weinbachtal

260

349

+89

8

5

RSV Würges

271

314

+43

4

6

TuS Obertiefenbach

267

313

+46

6

7

SG H/F/L II

278

311

+33

12

8

SV Elz

242

282

+40

2

9

SV Mengerskirchen

238

263

+25

3

10

TuS Dehrn

210

226

+16

14

11

SC Offheim

109

192

+83

16

12

VfL Eschhofen

-

188

+188

11

13

SG Kirb./Ohren/Nauh.

155

161

+6

1

14

SG Niedersh./Obersh.

-

158

+158

7

15

SV 1920 Ellar

86

127

+41

17

16

FSG Dauborn/Neesbach

152

97

-55

15

17

SG Merenberg

-

-

-

5

17

TuS Frickhofen

Nur öffentliche Gruppe, keine FB-Seite

Nur öffentliche Gruppe, keine FB-Seite

-

13

A-Liga:

Der VfR 07 Limburg zieht unangefochten seine Kreise an der Tabelle – allerdings nur in der Facebook-Tabelle, denn dort hat der Verein vom Stephanshügel mehr als zweihundert Anhänger mehr als die zweitplatzierte SG Oberlahn. In der sportlichen Tabelle dagegen haben die 07er in den letzten Wochen den Kontakt zur Spitzengruppe verloren und liegen auf Rang fünf schon zehn Punkte hinter dem Relegationsplatz. Am Wochenende kommt mit dem SC Dombach ein unangenehmer Gegner, der mitten im Abstiegskampf steckt und zuletzt von den aufstrebenden Eisenbachern überholt wurde. Diese können mit einem Sieg über die SG Ahlbach/Oberweyer in der Tabelle an ihrem Gegner vorbeiziehen und auf einen Nichtabstiegsplatz springen. In einem weiteren Abstiegsduell gastiert die SG Weilmünster/Laubuseschbach beim VfR Niedertiefenbach, der mit einem Dreier zur SG aufschließen könnte. An der Spitze kommt es zum Topspiel zwischen Spitzenreiter Niederbrechen und dem ersten Verfolger TuS Waldernbach. Mindestens eine der beiden Mannschaften wird also Punkte liegen lassen. Dadurch eröffnet sich der SG Heringen/Mensfelden die Chance, durch einen Sieg im Duell der Aufsteiger gegen die SG Villmar/Aumenau auf einen direkten Aufstiegsplatz vorzurücken. Die SG Oberlahn will an der Spitzengruppe dranbleiben, hat aber mit dem TuS Lindenholzhausen einen nie zu unterschätzenden Gegner zu bespielen. Interessanterweise finden sich die ersten fünf der sportlichen Tabelle auch unter den ersten sechs der Facebook-Tabelle. Einzig die SG Nord kann sich hier dazwischenschieben – was man den Westerwäldern vor der Saison durchaus auch in sportlicher Hinsicht zugetraut hätte. Der RSV Weyer, die SG Wirbelau/Schupbach und der TuS Lindenholzhausen sind hingegen nicht auf Facebook vertreten.

Facebook-Rang

Verein

Anzahl Likes

09/2015

Anzahl  Likes

jetzt

Veränderung seit 09/2015

Derzeitiger Platz in der A-Liga

1

VfR 07 Limburg

448

513

+65

5

2

SG Oberlahn

241

311

+70

4

3

FCA Niederbrechen

253

304

+51

1

3

SG Nord

274

304

+30

10

5

SG Heringen/Mensf.

168

252

+84

3

6

TuS Waldernbach

212

252

+40

2

7

TSG Oberbrechen

208

249

+41

11

8

SG Villmar/Aumenau

162

216

+54

9

9

TuS Eisenbach

180

204

+24

15

10

SV Erbach

157

201

+44

6

11

VfR Limburg 19

167

177

+10

18

12

VfR Niedertiefenb.

-

155

+155

17

13

SG Ahlbach/Oberw.

113

133

+20

13

14

SC Dombach

108

125

+17

16

15

SG Weilm./Laubuseschb.

-

94

+94

14

16

RSV Weyer II

52

56

+4

12

17

SG Wirbelau/Schupb.

-

-

-

8

18

TuS Lindenholzh.

-

-

-

7

B-Liga:

Die erste Entscheidung in Sachen Aufstieg naht, denn der TuS Linter kann mit einem (zu erwartenden) Heimsieg über den SV Heckholzhausen die sofortige Rückkehr in die A-Liga perfekt machen. Auch auf Facebook präsentiert sich der TuS Linter aufstiegsreif, liegt er doch gleich hinter den Dietkirchen III und Selters II, die natürlich von ihren klassenhöheren ersten Mannschaften profitieren, auf Rang drei. Reichlich Anhänger hat auch der TuS Drommershausen auf Rang vier, der nach dem gestrigen Sieg im Nachholspiel gegen den SV Heckholzhausen durch einen weiteren Sieg beim SC Ennerich das Abstiegsgespenst endgültig vertreiben könnte. Einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt will auch der FCA Niederbrechen II im Heimspiel gegen Waldernbach II machen – die Waldernbacher brauchen aber selbst dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg. Zumal zu erwarten ist, dass der ebenfalls gefährdete FC Rubin Limburg-Weilburg im Heimspiel gegen den SV Arfurt dreifach punkten wird. Dadurch könnten sich die Rubine auf den Relegationsplatz schieben, wenn der SC Offheim II gegen den SV Wolfenhausen nicht dreifach punktet. Die weiteren Spitzenmannschaften haben hohe Hürden zu überspringen: die SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim erwartet den Achten Kirberg/Ohren/Nauheim II, die FSG Gräveneck/Seelbach/Falkenbach erwartet den Siebten TuS Dietkirchen III und die SG Winkels/Probbach/Dillhausen erwarten die fünftplatzierte SG Gaudernbach/Hasselbach zum Topspiel.

Facebook-Rang

Verein

Anzahl Likes

09/2015

Anzahl  Likes

jetzt

Veränderung seit 09/2015

Derzeitiger Platz in der B-Liga

1

TuS Dietkirchen III

570

640

+70

7

2

SG Selters II

347

359

+12

6

3

TuS Linter

272

322

+50

1

4

TuS Drommershausen

253

317

+64

11

4

FCA Niederbrechen II

253

304

+51

12

6

TuS Waldernbach II

212

252

+40

16

7

SC Ennerich

174

210

+36

13

8

SG Hangenm./Niederz.

163

198

+35

2

9

SG Winkels/Probb./Dillh.

149

197

+48

4

10

SC Offheim II

109

192

+83

14

11

FC Rubin Limburg-Weilburg

155

176

+21

15

12

SG Kirberg/Ohren/Nauh. II

155

161

+6

8

13

SV Wolfenhausen

130

152

+22

10

14

FC Dorndorf II

-

146

+146

9

15

SV Heckholzhausen

139

124

-15

17

16

SV Arfurt

106

116

+10

18

17

FSG Gräveneck/Seelb./Falkenb.

-

-

-

3

18

SG Gaudernb./Hasselb.

-

-

-

5

C-I-Liga:

Der SV Bad Camberg hat sein Nachholspiel bei der SG Weiltal souverän gewonnen und könnte mit einem weiteren Sieg am Wochenende gegen den SV Allendorf nach Punkten mit Spitzenreiter Thalheim gleichziehen, der an diesem Wochenende frei hat. Der SV Wilsenroth will den Anschluss halten, was gegen den sechstplatzierten TuS Staffel nicht einfach wird. Ebenjene Staffeler liegen in der Facebook-Tabelle der C I deutlich vorne und rangieren mit ihren 353 Likes in der Spitzengruppe des gesamten Fußballkreises.

Facebook-Rang

Verein

Anzahl Likes

09/2015

Anzahl  Likes

jetzt

Veränderung seit 09/2015

Derzeitiger Platz in der C I

1

TuS Staffel

246

353

+107

6

2

SV Thalheim

198

239

+43

1

3

SV Wilsenroth

207

227

+20

3

4

FC Steinbach

174

224

+50

5

5

FV Weilburg

187

206

+19

15

6

SV Bad Camberg

176

189

+13

2

7

TSV Jahn Steeden

154

169

+15

12

8

TuS Waldhausen

138

167

+29

10

9

FSG Runkel

142

153

+11

7

10

SG Weiltal

47

129

+82

13

11

TuS Haintchen

120

123

+3

8

12

Werschauer SV

118

122

+4

14

13

SV Allendorf

66

101

+35

9

14

FSV Würges

34

76

+42

4

15

DJK/SG Limburg

42

48

+6

16

16

SV Münster

30

30

-

11

C-II-Liga:

Vor einer kniffligen Aufgabe steht Verfolger Weinbachtal II bei der SG Niedershausen/Obershausen II, die gerne man aus allen Rohren ballert und mit ihrer Offensivkraft den Weinbachtalern gefährlich werden könnte. Ein Sieg ist allerdings Pflicht, um weiter an Hadamar III dranzubleiben. Die Rot-Weißen stehen bei der SG Hangenmeilingen/Niederzeuzheim II vor einer Pflichtaufgabe. Sich strecken müssen wird auch die drittplatzierte FSG Dauborn/Neesbach bei ihrem Gastspiel beim Vierten SV Mengerskirchen II, der zwar fünfzehn Punkte zurück liegt, aber auch drei Spiele weniger absolviert hat.

C-III-Liga:

Topspiel bei der TSG Oberbrechen II: im Kampf um den zweiten Platz gastiert die auf Rang vier liegende SG Nord II bei den einen Platz davor liegenden Gelb-Schwarzen. Das Führungsduo VfR Limburg 07 II (gegen Dombach II) und Wirbelau/Schupbach II (bei Runkel II) steht derweil vor vermeintlich leichten Aufgaben.

Fazit: Wir gratulieren den Facebook-Meistern SV Rot-Weiß Hadamar (Hessenliga bis Gruppenliga), WGB Weilburg (Kreisoberliga), VfR 07 Limburg (A-Liga), TuS Linter (B-Liga) und TuS Staffel (C I)! In der nächsten Saison gibt es eine neue Chance!